10 Dinge, die ich im April gegoogelt habe

Ende April listete Ivy 10 Dinge auf, die sie zuletzt gegoogelt hat. Diese Beitragsidee fand ich so cool, dass ich sie fragte, ob ich mich anschließen dürfte. Es habe wohl schon des Öfteren derartige Beiträge in der Buchbloggercommunity gegeben, womit es keine feste Aktion einer bestimmten Person sei. Somit werde ich euch regelmäßig, vermutlich monatlich erzählen, was ich so in den vergangenen Wochen gegoogelt habe.

Dadurch, dass ich Google hauptsächlich für den Blog und generell mehrmals täglich für buchbezogene oder nerdige Dinge nutze, bleibt es thematisch weitestgehend passend zum Bloggeschehen, zwischendurch gibt es aber sicherlich mal einen Einblick in das sonstige Trallafittileben. Wenn ich am Blog arbeite ist die Google-Seite übrigens grundsätzlich geöffnet, damit ich bei Bedarf Einzelheiten direkt genauer nachlesen kann, denn eine adäquate Recherche ist mir beim Bloggen sehr wichtig.


Der das Manga

Manga gehören nicht unbedingt zu den Arten von Büchern, die ich regelmäßig lese. Bisher habe ich nur die Sherlock Manga, die mir richtig gut gefallen haben, und den ersten your name Band gelesen. Somit stehe ich auch immer wieder auf dem Schlauch, was den Artikel dieser Buchart betrifft. Da es sich um den japanischen Begriff für Comics handelt und es im Japanischen wohl kein grammatisches Geschlecht vor Nomen gibt, kann man scheinbar beides sagen.

Diverse Rezensionen

Im April habe ich zahlreiche Rezensionen gegoogelt, um sie bei meinen zu verlinken, beispielsweise von Scythe, Der kleine Prinz wird erwachsen und A House Divided 2. In dem Zusammenhang möchte ich nochmal auf diesen lesenswerten Beitrag von Jennifer verweisen, in dem sie darüber schreibt, wieso man sich keine knackigen Überschriften für Rezensionen statt „Autor – Titel“ ausdenken sollte. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich manche Rezensionen nicht über Google finden kann und erst im Nachhinein sehe, dass Blogger meines Vertrauens eine zu dem betroffenen Buch verfasst hatten.

Synonyme

Beeindruckend, zusätzlich, Eigenart, Entwicklung, mitreißen, spannend, dynamisch, mittlerweile, gefährlich, schön, außerdem, aufregend… alles Wörter, die mehrfach in meinem Google-Verlauf aufgetaucht sind. Wörter Begriffe, die ich beim Rezensieren scheinbar gerne nutze. So gerne, dass ich Synonyme dafür suchen muss, weil man sonst annehmen könnte, mein Wortschatz bestünde aus zwölf Wörtern. Kennt ihr das auch? In diesem Text habe ich das Wort Wort jetzt ca. 5 Mal drin, vielleicht sollte ich dafür auch mal direkt Synonyme googeln, haha.

Arrow, Felicity Smoak

Im April habe ich gleich zwei Artikel über Arrow verfasst. In einem habe ich euch Gründe aufgelistet, wieso sich die Serie lohnt. Und in dem anderen ging es dann darum, wieso Felicity Smoak die wahre Superheldin für uns ist. Uns? Ja genau, denn dabei handelte es sich um eine Zusammenarbeit mit der lieben Ivy. Gegoogelt habe ich u.a. Besetzung, Zitate und Informationen über einzelne Staffeln und die Serie an sich.

Arrow (2)

Glanzstück

Letzten Monat kam mir eine neue Beitragsidee in den Sinn. Ich wollte besondere Bücher hervorheben, ohne eine Rezension zu verfassen und viel drum herum zu plaudern. Also überlegte ich mir, die positiven Aspekte, die mich bei den jeweiligen Büchern beeindruckt haben, aufzulisten. Doch zunächst fragte ich Google, ob es eine Aktion mit diesem Namen bereits gibt. Dies war nicht der Fall und ich hatte Grünes Licht für meinen ersten Beitrag der Kategorie Glanzstück.

In vollem Gange

Ja, die Redewendungen und ich. Das ist eine Neverending Story und ich werde das vermutlich niemals fehlerfrei auf die Reihe bekommen. Dadurch, dass ich sie jedoch situativ in Rezensionen, Beiträgen und E-Mails verwende, google ich lieber erst, bevor ich den größten Quatsch zusammen schreibe. Beispiel: Weckt bloß nicht die scheuen Hunde sagte ich zu meinen Arbeitskollegen und erntete irritierte Blicke, haha. Aber es sorgt auch immer wieder für Lacher – und zum Glück kann ich mich auch ganz gut über mich selbst amüsieren.

Welttag des Buches

Am 23. April war der Welttag des Buches und überall gab es Aktionen und Rabatte. So auch bei Arvelle, was ich in meinem neuesten Bookhaul erwähnte, wofür ich also einen passenden Link bezüglich weiterer Informationen zu diesem besonderen Tag für uns Bücherwürmer gesucht hatte.

Impian Verlag

Nachdem Jill den Verlag vorgestellt hatte, war ich super neugierig und googelte erstmal, was das Zeug hielt. Über Umwege habe ich dann die Seite des Verlags gefunden, denn die meisten Verlinkungen führen zu einer PDF Datei des Verlagsprogrammes. Aufgrund von Jills tollem Beitrag musste ich mir ein paar Bücher aus dem Programm bestellen. Welche das waren könnt ihr auf dem Foto und in meinem Bookhaul sehen. Impian verlegt Kinder- und Jugendbuchklassiker neu und mit hübschen Hardcovergestaltungen.

Urlaubsguru, Urlaubspiraten

Relativ spontan entschieden eine Arbeitskollegin und ich uns dazu, in den nächsten Wochen in den Urlaub zu fliegen. Dafür machte ich mich also auf die Suche nach Schnäppchen, denn wir haben bisher nie wirklich viel für unsere Urlaube gezahlt. Wir legen uns lediglich den ungefähren Zeitraum fest, aber keinen bestimmten Ort, wodurch wir beim Buchen recht frei sind und oftmals richtig tolle Angebote finden. Im letzten Jahr war ich für zwei Wochen auf Mauritius und habe in einem Appartement direkt am Strand gewohnt. Bezahlt habe ich im Vorfeld 660€ für Unterkunft (192€) und Flug. Vor Ort habe ich dann noch das tägliche Frühstück, das es dort in der Anlage gab, für 10€ am Tag dazugebucht. Natürlich kamen weitere Ausgaben für Essen und Ausflüge hinzu, was sich aber total im Rahmen hielt.

Teilnehmende Comicläden, Comic-Verlage, Comic-Blog Deutsch, Marvel DC Filme 2018

Alles Dinge, die ich für meinen Beitrag 7 Gründe, wieso du endlich anfangen solltest, Comics zu lesen, gegoogelt habe. Bei den Comicläden handelte es sich um teilnehmende Läden beim Gratis Comic Tag am 12. Mai. Auch mein liebster Comicdealer wird vertreten sein, den ich an dem Tag sehr gerne und voller Vorfreude besuchen werde (auch wenn mein Portemonnaie etwas anderes sagt). Die Comic-Verlage googelte ich, weil ich gerne eine kleine Übersicht bieten wollte. Beim Suchen fiel mir dann erstmal auf, wie viele es davon gibt und wie wenige mir bekannt sind. Das sollte ich bald mal ändern. Natürlich schaute ich dann auch nach deutschen Comic Blogs, um auch diese aufzulisten. Bei der Suche nach den Filmen interessierte mich insbesondere, was das Marvel-und-DC-Filmjahr noch so zu bieten hat. Was dabei herauskam könnt ihr im eben erwähnten Beitrag lesen.


Lasst mich gerne wissen, wie ihr dieses Beitragsformat findet und ob ihr regelmäßig etwas über meine Google-Ausflüge lesen möchtet.

Auch meine Buchnachbarin Sarah hat sich dem Thema angenommen:

Zu ihrem Beitrag

EURE NICCI

34 Antworten auf „10 Dinge, die ich im April gegoogelt habe

  1. Pingback: 10 Dinge, die ich im Juli gegoogelt habe – Trallafittibooks

  2. Pingback: 10 Dinge, die ich im Juni gegoogelt habe – Trallafittibooks

  3. umivankebookie

    Liebe Nicci,

    eine interessante Idee und sehr passend, wenn man so vieles über google in Erfahrung bringt. Ich persönlich google wenig, wenn überhaupt dann Synonyme, damit meine Texte ein wenig abwechslungsreicher klingen. Aber manchmal google ich auch Bilder, gerade wenn ich Cover von alten Comics suche, dann passiert das meistens über googel Bilder.

    Vieles schaue ich via Amazon nach, gerade Klappentexte auf englisch oder Ähnliches.

    Liebe Grüße, deine Ümi <3

    1. Nicci Trallafitti

      Stimmt, das mit den Comics ist eine gute Idee. Ansonsten ist für Bilder immer Pinterest meine Quelle, das LIEBE ich. Mal schauen, vielleicht schreibe ich mal einen Beitrag dazu :)

      Liebe Grüße

      1. umivankebookie

        … wenn da nicht der Vollzeitjob wär… :D aber du bist ja trotzdem immer am Machen und Tun und du merkst es auch an der Interaktion auf deiner Seite, das ist doch supercool! ;)

      2. Nicci Trallafitti

        Ach, der ist fast das kleinste Problem :-D Ich habe ja vormittags und nachts Zeit. Alles eine Frage der Prioriätensetzung. Und ich arbeite ja auch an Wochenenden und Feiertagen, das geht alles irgendwie, wenn man will.

  4. Pingback: 10 Dinge, die ich im Mai gegoogelt habe – Trallafittibooks

  5. Pingback: Monatstrallafitti Mai – Trallafittibooks

  6. Pingback: Leselaunen | Wochenrückblick: Viel Spaß auf dem Mond – Trallafittibooks

  7. Sandra

    Ich finde das eine geniale Idee. Wenn nichts dagegen spricht würde ich im nächsten Monat rückwirkend für den Mai mitmachen. Das ist so lustig, wobei mir aufgefallen ist, dass ich manches das du gegoogelt hast auch gesucht habe, sprich Synonyme, Comicverlage und diverse Rezensionen. >.<

    herzliche Grüße,
    Sandra

  8. Pingback: 10 Dinge, die ich zuletzt gegoogelt habe – Ich lese

  9. idasbookshelf

    Super Beitrag, liebe Nicci!
    Sehr beruhigend zu wissen, dass man nicht die einzige ist, die wild Redewendungen und Synonyme googelt um vor Veröffentlichung eines Beitrags sicher zu gehen, dass man die Leute nicht unnötig verwirrt. :D Übrigens hab ich mich auch schon oft gefragt, ob man jetzt der oder das Manga sagt, aber Google befragt habe ich natürlich nicht… wäre ja auch zu einfach. :D So, und jetzt hätte ich Lust, selber einen einwöchigen Urlaub zu buchen – egal, wo. :D
    Liebste Grüße,
    Ida

    1. Nicci Trallafitti

      Danke, liebe Ida :)
      Ich finde das ehrlich gesagt auch seeeehr beruhigend, dass es scheinbar einigen so geht :-D ich hab echt gedacht nur ich bin so beknackt.

      Urlaub ist immer super! <3

  10. Alica Te

    Huhu Nicci,

    das ist ja mal eine witzige Post-Idee. :D Ich google meistens Sachen für die Arbeit oder Orte, die ich suche, daher wäre das bei mir wohl eher ein langweiliger Beitrag. XD

    Die Mehrzahl von „Manga“ ist übrigens auch „Manga“ und nicht „Mangas“. ;)

    Auf den Impian-Verlag bin ich vorher auch nie aufmerksam geworden, aber die Bücher sehen hochwertig aus. Vielleicht mal eine gute Idee, die liebsten Klassiker in so einer hübschen Ausgabe zu holen. :)

    LG Alica

    1. Nicci Trallafitti

      Hey Alica,
      jau das fand ich auch :) Deshalb musste ich mich direkt anschließen.
      Ach, das denkst du vielleicht nur :) Man googelt so einiges, und das meiste davon vergisst man wieder.

      Aaaahh, danke für den Hinweis!

      Die Idee des Impian Verlags fand ich auch super :) So sprechen sie vielleicht nochmal ein anderes, jüngeres Publikum an.

      Liebe Grüße!

  11. Ivy

    Liebe Nicci,

    wie toll, dass du auch offenbart hast, was du so googelst haha ich finde solche Beiträge ja wirklich total interessant :D was die Redewendungen angeht musste ich gerade echt lachen, ich google grundsätzlich auch danach. Ich brabbel mir da meistens auch immer absoluten Mist zusammen haha :D

    Auf den Impian Verlag hat Jill mich auch total neugierig gemacht, danach hatte ich auch gleich gegoogelt :D

    Ein toller Beitrag! Danke fürs Erwähnen und Verlinken <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Nicci Trallafitti

      Liebe Ivy,
      ich finde das auch suuuper interessant. Also erstmal, die eigene Google-Liste zusammen zu stellen, aber vor allem auch sie bei anderen zu lesen :-D Richtig witzig, aber auch spannend.
      Wir scheinen ja richtige Redewendungsprofis zu sein :-D Aber was solls. Ich bin ein wenig beruhigt, dass es nicht nur mir (und Sarah) so geht, haha.

      Witzig, dass wir alle durch Jills Impian Beitrag auf den Verlag gekommen sind. Da hat sie also gute Arbeit geleistet.

      Danke <3 Und danke dass du mich auf die coole Idee gebracht hast :)

  12. Stef von BookieDreams

    Liebe Nicci,
    der Betrag ist klasse! Synonyme sowie Welttag des Buches taucht bei mir auch auf :-D
    Ehrlich gesagt, habe ich mich vorher nie damit auseinander gesetzt, was ich bisher so gegoggelt habe. Umso witziger, das jetzt festzustellen! Vielen Dank! ^^
    Liebe Grüße,
    Stef

  13. Wiebi Peters

    Hallo Nicci!

    Synonyme … die würden bei mir vermutlich auch gaaaaanz oben auf der Liste stehen – und das nicht nur privat.
    Als ich gerade „teilnehmende Läden“ gesehen habe, musste ich auch direkt mal schauen, ob bei uns in der Nähe jemand teilnimmt und siehe da: drei Buchhandlungen in Würzburg sind dabei. Das wäre doch der perfekte Moment, um mit Comics zu beginnen. ;)

    Zusammengefasst finde ich es total spannend, einen Einblick in die Googlesuche von anderen Bloggern zu haben. Interessant vor allem, da sich einige Punkte vermutlich bei vielen überschneiden werden. Ich bin gespannt, was Ivy und Sarah so gegooglet haben.

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    1. Nicci Trallafitti

      Liebe Wiebi,
      schon cool, dass wir alle stets auf der Suche nach Synonymen sind. Und dabei müsste gerade unser Wortschatz doch super hoch sein :-D

      Ach, das ist doch wirklich die Top-Gelegenheit :) Ich bin gespannt ob du hin fährst und was du dann kaufen wirst.

      Ja, das stimmt, das fand ich daran auch sehr spannend. Meistens ist es ja vermutlich eine gute Mischung aus Bloggerleben und privaten Dinge, wie Urlaub etc.

      Liebe Grüße!

  14. aer1th

    Sehr witzige Beitragsidee. hihi Sehr interessant, mal zu gucken, was man selber so alles gegoogelt hat und noch witziger es bei Anderen zu lesen ;)

    Liebe Grüße
    Miri

  15. glimrende

    Hi Nicci,
    also ich finde, das ist ein sehr cooles Beitragsformat. Originell und unterhaltsam zu lesen, hat mir schon bei Ivy super gefallen. Also gerne mehr davon.

    Dass mit den häufig verwendeten Wörtern fällt mir auch beim Unterrichten auf (also wenn man selbst einen Vortrag hält). Da benutze ich inflationär „quasi“…

    Viele Grüße,

    Steffi

    1. Nicci Trallafitti

      Hey Steffi,
      ja, das fand ich auch :) Es hat echt Spaß gemacht die Google-Listen der anderen zu lesen und den eigenen zusammen zu tragen.

      Haha, ja irgendwie hat man manchmal so Lieblingswörter :-D

      Liebe Grüße!

  16. sarahricchizzi

    Liebste Buchnachbarin,
    hahahaha REDEWENDUNGEN ich kann nicht mehr. Ich spare mir das Googeln einfach und nutze sie direkt falsch. Das Problem ist, dass ich meine Variante bei Google auch oft einfach nicht finde.
    Jau, Synonyme google ich bei jedem Artikel. Nicht nur die Deutschen, sondern auch die englischen. Bei mir bestehen die Hälfte der Taps aus Duden, Synonyme, Englisch Translater und anderen Sprachseiten, um mir auf die Sprünge zu helfen (na, merkste? SPRICHWORT… oder nicht?)
    Bei einem Urlaub wünsche ich dir unglaublich viel Erholung, auch wenn du dabei meinen Geburtstag verpasst, pah! :) <3

    SUPERLIEBE

    1. Nicci Trallafitti

      Liebe Buchnachbarin,
      Redewendungen und Sprichwörter sind halt so richtig unser Ding :-D
      Du findest deine Varianten vermutlich nicht, weil du komplett neue kreierst. Sprichwortneologismen also :-D

      Auf die Sprünge helfen klingt in meinem Kopf richtig. Das heißt aber nix :-D

      Danke <3 Jaaaaa, ich wäre gerne dabei gewesen aber nun ging es leider nicht anders :( Aber wir holen das nach, und das wird obergamsig!

      Superliebe <3

  17. Pingback: 10 Dinge, die ich zuletzt gegoogelt habe – Sarah Ricchizzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.