10 Dinge, die ich im August gegoogelt habe

Ende April listete Ivy 10 Dinge auf, die sie zuletzt gegoogelt hat. Diese Beitragsidee fand ich so cool, dass ich mich recht spontan angeschlossen habe. Und nun möchte ich euch regelmäßig zeigen, was ich so gegoogelt habe, denn ich selber finde es ziemlich interessant, da mal nachzuschauen und auch andere Beiträge darüber zu lesen.

Dadurch, dass ich Google hauptsächlich für den Blog und generell mehrmals täglich für buchbezogene oder nerdige Dinge nutze, bleibt es thematisch weitestgehend passend zum Bloggeschehen, zwischendurch gibt es aber sicherlich mal einen Einblick in das sonstige Trallafittileben. Dieses Mal kommt der Beitrag etwas später, als geplant, aber die Zeit rast und ich komme kaum hinterher. Dieses Format ist ja fast ein wenig zeitlos, also los geht’s.


Überfischung, 4Ocean

Das habe ich nun vermutlich schon mehrfach erwähnt, aber ich bin durch Ivy auf 4Ocean aufmerksam geworden. Das ist eine Organisation, die (Plastik)Müll aus den Meeren fischt und Armbänder bastelt. Eins kostet 20€ und dadurch, dass es für eine gute Sache ist, bestelle ich dort ab sofort regelmäßig. Es gibt Standardbänder und welche, die es nur in dem jeweiligen Monat gibt, so wie das rote Band, das Kampagnen gegen Überfischung unterstützt. Kürzlich erst ist mein neues, grünes Band angekommen, mit dem sich für die Mangroven eingesetzt wird, die unter anderem ein Geburts- und Wohnort für viele Tiere sind.

Café del Sol

Einer meiner Lieblingsläden in meiner Stadt. Im August wollte ich dort mit meiner Mutti & Schwester frühstücken. Dafür habe ich dann online geguckt, ob ich so einen Platz reservieren kann, denn Telefonieren ist ja bekanntlich nicht so meins. Und das hat sogar geklappt. Online kann man sich darüberhinaus die Speisekarte anschauen. Bei mir ist es meist so, dass ich ewig in die Karte gucke und dann am Ende doch das gleiche zu nehmen wie immer.

Juno Dawson

Nachdem ich Clean mit Jill gelesen und in einem Rezensionsinterview vorgestellt habe, war ich neugierig auf die Autorin des Buches. Somit habe ich ein wenig über sie gelesen und interessante Dinge erfahren, denn sie ist transsexuell und investiert unglaublich viel Zeit & Mühe in die LGBTQ-Community. Ihre Geschichten zeugen von einer gelungenen Recherchearbeit, so auch Clean, was ich euch also nur empfehlen kann.

Marvel Bucky Barnes

Wie vielleicht manche von euch mitbekommen haben, habe ich mittlerweile für mich festgestellt, dass ich einfach kein Marvel-Girl bin – DC ist eher meine Welt. Es gibt zwar ein paar Filme, die mich langfristig beeindruckt haben (Guardians of the Galaxy, Deadpool, Black Panther), was den Inhalt der einzelnen Filme betrifft, bleibt bei mir jedoch leider selten was hängen (außer bei den eben genannten). Und auch jetzt kann ich euch gar nicht mehr genau sagen, wieso ich Marvel Bucky Barnes gegoogelt habe, vermutlich kam der Name irgendwo vor und ich wollte mich informieren, was es mit ihm auf sich hat.

Geek! Magazin

Dieses Magazin habe ich irgendwann man beim Stöbern in der Zeitschriftenabteilung entdeckt. Aufgrund der interessanten Themen musste ich es einfach mitnehmen und kurz darauf bei meinem Comicdealer abonnieren. Es erscheint alle zwei Monate und beinhaltet vielseitige, spannende Berichte über Filme, Serien und Co.

Geek! Magazin #38

Handmaids Tale Serie

Ich weiß nicht mehr genau wo, aber in einem Blogbeitrag über das Buch Der Report der Magd habe ich gesehen, dass es zu der Geschichte auch eine Serie gibt. Die habe ich mir dann direkt mal abgespeichert, auch wenn ich das Buch noch nicht kenne. Dystopische Filme, Serien, Games und Bücher sind ja generell total mein Ding, also bin ich sehr neugierig auf diese Geschichte, die scheinbar eine der bekanntesten von Margret Atwood sein soll. Von ihr stehen mittlerweile einige Bücher in meinen Regalen – leider habe ich bisher keine gelesen, aber sicher ist sicher.

Deadpool Wallpaper / Wade Wilson Wallpaper

Für mein MacBook habe ich coole Hintergründe gesucht – und ich bin fündig geworden. Aktuell ziert zwar ein Horizon Zero Dawn Screenshot meinen Desktop, aber besonders von meinem Lieblingsantihelden Deadpool habe ich einige tolle Bilder gefunden, die nun als Bildschirmschoner eingeblendet werden, abwechselnd mit Star Wars Wallpapern. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe immer gerne viel Abwechslung auf meinen Smartphone- und Laptop-Desktops, auch macht es einfach immer gute Laune, wenn mir beim Start die Lieblingsfiguren aus Filmen, Games etc. begegnen.

Schurken

Im August lief unsere Welten-Express-Tour. In meinem Beitrag habe ich euch eine kleine Schurkenkunde geboten, wofür ich mich im Vorfeld natürlich informiert habe. Mein liebster Schurke ist neben dem Joker übrigens Han Solo, denn er ist stur, arrogant, talentiert, aber auch sehr hilfsbereit & loyal. Natürlich kann man ihn nicht mit „gewöhnlichen“ Schurken vergleichen. Gleichzeitig sind auch nicht alle Schurken nur böswillig.

Schurken2

Horizon Brutstätte Sigma

Manche Quests in den Spielen, die ich so zocke, verlangen mir einiges ab. Gerade was die Brutstätten in Horizon Zero Dawn angeht, schaue ich mir zwischendurch gerne mal kurz ein Gameplay an, damit ich weiterkomme und nicht stundenlang an einer Stelle hänge, wodurch die Spiellust getrübt werden könnte, und wer will das schon? Zwar versuche ich jede Aufgabe immer erstmal selber, aber kleine Anreize aus Gameplays sind manchmal gar nicht so verkehrt.

Kindeswohl Film

Bei Stella habe ich neulich das Hörbuch und zwei Kinotickets von Kindeswohl gewonnen, worüber ich mich super doll gefreut habe. Als ich nachschauen wollte, wann der Film läuft, habe ich allerdings festgestellt, dass es ihn bei mir in der Stadt gar nicht im Kino geben wird, total schade. Also habe ich ein wenig durchs Netz geklickt und mir 1-2 Kinos rausgesucht, in denen ich den Film angucken könnte.

Kindeswohl


Es war wieder sehr interessant, mich durch meine Google-Anfragen zu wühlen. Dieses Mal musste ich mehrfach durch die Liste scrollen, denn neben Rezensionen und Buchtiteln gab sie gar nicht mal so viel her.

eure Nicci

8 Antworten auf „10 Dinge, die ich im August gegoogelt habe

  1. Pingback: 10 Dinge, die ich zuletzt im September gegoogelt habe – Sarah Ricchizzi

  2. Ivy

    Liebe Nicci,

    awww die Zeitschrift ist ja cool, die kannte ich noch nicht. Ich glaube die schau ich mir mal an und abonniere sie eventuell auch haha :D

    Liebste Grüße
    Ivy

  3. Pingback: Leselaunen | Käsesuppenfail – Trallafittibooks

  4. Kerstin

    Hej Nicci,
    coole Idee. Ich selbst nutze google hauptsächlich auf der Arbeit. Krankheiten, Arzneimittel und Co passen da nicht unbedingt zu meinem Blog Thema. Die Idee nehme ich mir mal mit, für meine nächste Sketchnote Buch Rezension. Da könnte ich meine google Suche für eine Woche einfach mal grafisch festhalten.

    LG Kerstin

  5. Kate

    Hallöchen,
    das mit den Gameplays kann ich vollkommen nachvollziehen. Ich brauche teilweise auch Hilfe, damit mir die Lust am Spiel nicht vergeht.
    Ich wünsche dir schon mal viel Spaß in Kindeswohl. Ich hab den Film vor zwei Wochen geschaut und fand ihn großartig. Die schauspielerische Leistung der Darsteller ist unfassbar gut.
    Liebste Grüße, Kate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.