Klappentext-Donnerstag

kd

Hallo Buchfreunde.

Nicht selten werde ich von einem hübschen Buchcover in den Bann gezogen und daraufhin zum Kauf verleitet – ihr kennt das sicherlich auch. Dementsprechend wollen wir uns beim Klappentext-Donnerstag von Pink Mai Books nur auf den Inhalt beschränken. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Verlags- oder Selfpublisher-Buch handelt.

Blatt-Trenner

Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt… Weiterlesen

Neuzugänge & Neuerscheinungen Carlsen

Liebe Bücherfreunde.

Heute möchte ich euch endlich meine Neuzugänge aus dem Carlsen und dem Thienemann-Esslinger Verlag von der Leipziger Buchmesse präsentieren. Im Anschluss zeige ich euch ein paar kommende Neuerscheinungen des Carlsen Verlags, auf die ich schon sehr gespannt bin.

18191152_1305336526202693_2101829727_n

Auf dem Bloggerempfang habe ich drei Bücher mitgenommen, die ich sehr interessant fand. Chosen von Rena Fischer ist mir im Vorfeld schon mehrfach begegnet, deshalb musste es unbedingt mit. Spiegel des Bösen sagte mir nichts, aber nach der sympathischen Präsentation von Björn Springorum, der sich beim Schreiben gruselt und Angst vor Spinnen hat, wollte ich die Geschichte unbedingt kennen lernen. Von Tanja Voosen habe ich bisher nichts gelesen, somit kam mir Nova und Avon sehr gelegen, auch fand ich die optische Gestaltung ziemlich cool. Das Buch hat keinen Umschlag sondern ist direkt auf dem Hardcover bedruckt.  Weiterlesen

Dritteljahreshighlights

Liebe Leser.

Ein Drittel des Jahres haben wir bereits hinter uns, die Zeit rast oder? Heute möchte ich euch meine bisherigen Highlights in diesem Tertial vorstellen, passend zur heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen

Das erste Drittel des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Bisher habe ich 25 Bücher gelesen und gehört, wobei der Hörbuchanteil mit 2 Büchern eher gering ausfällt. Unter dem Menüunterpunkt Monatstrallafitti könnt ihr meine bisher gelesenen Bücher einsehen. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Weiterlesen

Happy Birthday, Trallafittibooks!

17951575_1875013512763166_8024834471100366074_n.jpg

Liebe Leser.

Seit genau 12 Monaten gibt es trallafittihafte Buchbeiträge von mir. Lange habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich in diesen Beitrag anlässlich des einjährigen Jubiläums meines Blogs schreibe. Und so richtig weiß ich es zu Beginn dieses Posts ehrlich gesagt immer noch nicht. Aber ich werde versuchen mich kurz zu halten und euch einen kleinen Rückblick der vergangenen 12 Monate zu präsentieren, heute irgendwie sehr passend zum #WelttaggdesBuches.

Eins noch vorweg: Es wird kein Gewinnspiel geben. Falls ihr also jetzt gerade deshalb hier seid muss ich euch leider enttäuschen. Ich persönlich bin überhaupt kein Fan des Ausrichtens von Gewinnspielen. Ich möchte, dass meine Leser hier sind, weil sie meine Beiträge lesen möchten, in erster Linie. Vielleicht auch, weil sie mich als Person sympathisch, meine Fotos ansprechend und meinen Blog hilfreich/toll/gemütlich/informativ finden.

Die Beiträge

Sehr schnell habe ich gemerkt, dass mir das Schreiben über Bücher und buchige Themen super viel Spaß macht. Auch, wenn ich sehr perfektionistisch und pingelig bin und manchmal viel länger an einem Beitrag sitze als man vielleicht annimmt bereitet mir jeder veröffentliche Post eine große Freude. Ich versuche mehrmals wöchentlich etwas zu veröffentlichen, neben Rezensionen gibt es buchige Posts über meine Leselaunen, über Klappentexte, aber auch mal persönliche Anliegen. Die Beiträge die in den letzten 12 Monaten am meisten geklickt wurden sind: Weiterlesen

Unpacking The Bookish Prophet April

tbp

Liebe Bücherfreunde.

Kennt ihr schon The Bookish Prophet – die Buchbox aus Deutschland? Nein? Dann wird es aber Zeit!

Infos zur Box

Jeden Monat stellen wir dir deine eigene Bookish Prophet Box zusammen. Diese besteht aus einem deutschsprachigen Hardcover-Buch und 3-5 dazu passenden buchigen Extras, die dich in die richtige Stimmung für deine nächste Lektüre bringen.
Jede Box steht unter einem bestimmten Thema, das euch vorher bekannt ist. Die Bücher sind alle aus dem All Age- und Jugendbuchbereich und reichen von zeitgenössicher Literatur bis hin zu Fantasy.
Die Boxen werden per Eulenlieferung jeden Monat um den 15. herum zu euch geschickt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist rechtzeitig eine der limitierten Boxen zu bestellen oder direkt für mehrere Monate im Voraus zu bezahlen. Das sichert euch definitiv einige der Boxen.
Sollte eine Box im Nachhinein noch verfügbar sein, findet ihr die komplette Box oder einzelne Teile daraus auch noch im Shop. [Quelle]

18110667_1300539893349023_537972849_n

Weiterlesen

Leselaunen

Liebe Leser.

Neulich habe ich die Aktion Leselaunen bei Lara von Bücherfantasien entdeckt, an der ich nun teilnehme. Ein kleines Extra, was ich persönlich allerdings hinzufüge ist der Freitags-Füller, der mir im Einzelbeitrag immer ein wenig zu knapp war. Somit fand ich, dass dies doch eine geeignete Alternative wäre, beides zu kombinieren.

Blatt-Trenner

Aktuelles Buch

Kürzlich habe ich Elfenfehde von Mariella Heyd beendet, eine süße, märchenhafte Geschichte, die leider ein paar Schwächen aufwies [Rezension]. Jetzt lese ich Royal Me von Tina Köpke, bisher gefällt es mir ganz gut, jedoch kann ich noch nicht viel sagen, obwohl ich es schon halb durch habe. Es hat aber auch nur knapp 150 Seiten und es gibt zahlreiche Erzählperspektiven. Als nächstes beginne ich dann Me Without Words von Kira Minttu vom Label Ink Rebels aus dem Amrun Verlag, das Anfang Mai erscheint.  Weiterlesen

Rezension: Mariella Heyd – Elfenfehde

16729445_1841167222814462_8129356763976997314_n (1).jpg

Verantwortlich für den Meteoriteneinschlag? Feodora kann die Worte des Fremden nicht glauben, der nach der Katastrophe auftaucht und behauptet, dass sie für das Chaos in zwei Welten verantwortlich sein soll. Angeblich stammt Feodora aus der Anderswelt und ist von dort geflohen, um einem mächtigen Dunkelelf zu entkommen. Ihre einzige Chance, die Welten zu retten, besteht darin, in die Anderswelt zurückzukehren und ihn zu töten. (Quelle)

Nachdem der Zeilengold Verlag seine Pforten eröffnete und das Programm präsentierte wurde ich auf Elfenfehde aufmerksam. Das schöne Cover sprach mich an, auch wollte ich wissen, was es mit dem Meteoriteneinschlag und Feodoras Rolle auf sich hat.

Blatt-Trenner

Der Einstieg ins Buch fiel mir leicht, ich erfuhr etwas über Feodoras Job in der Bibliothek, woraufhin schon die Haupthandlung mit einem großen Knall startete, was ich persönlich sehr gelungen fand, da ich somit genauso überrascht und erschrocken war wie die Protagonistin und natürlich unbedingt wissen wollte, was passiert war. Weiterlesen

Klappentext-Donnerstag

kd

Hallo Buchfreunde.

Nicht selten werde ich von einem hübschen Buchcover in den Bann gezogen und daraufhin zum Kauf verleitet – ihr kennt das sicherlich auch. Dementsprechend wollen wir uns beim Klappentext-Donnerstag von Pink Mai Books nur auf den Inhalt beschränken. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Verlags- oder Selfpublisher-Buch handelt.

Blatt-Trenner

Der Name ist der Schlüssel zur Seele. Weiterlesen

Rezension: Matt Haig – Echo Boy

17757166_1864464077151443_6869650734741675277_n

Audrey lebt in einer Welt, die von moderner Technik bestimmt wird und in der künstliche Menschen, die sogenannten »Echos« , darauf programmiert sind, jeden Befehl ihres Besitzers auszuführen. Eines Tages passiert das Unfassbare: Ein scheinbar defekter Echo tötet Audreys Eltern. Mit knapper Not kann sie entkommen und findet Unterschlupf bei ihrem Onkel. Dort trifft sie auf Daniel.

Daniel ist ein Echo – und er fühlt sich zu Audrey hingezogen, etwas, das eigentlich nicht sein kann. Doch er will sie beschützen. Denn Audrey schwebt noch immer in Lebensgefahr… (Quelle)

Über Matt Haig habe ich schon einiges gehört, sein Buch Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben steht schon seit Neuerscheinung auf meiner endlos langen Wunschliste. Als dtv mir Echo Boy dann in einer E-Mail empfohlen hat war ich natürlich sehr neugierig.  Weiterlesen

Kurzrezension: May Raven – Monster Geek

Weiterlesen