Der Bloggerolymp | Unsere Lieblingsplätze im Internet

Die Buchnachbarinnen

Die liebe Rika hat kürzlich einen schönen Beitrag geschrieben, in dem sie ihre Blogfavoriten präsentierte, ganz viel Liebe verteilte und sich für Vernetzung ausgesprochen hat. Danke dafür! Heute möchten Sarah und ich uns der Idee anschließen und unseren Bloggerolymp zeigen – also die Blogs & Seiten, die uns inspirieren, motivieren, bei denen wir regelmäßig vorbeischauen und stundenlang stöbern könnten. Plätze im Internet, an denen wir uns wohl fühlen. Weiterlesen „Der Bloggerolymp | Unsere Lieblingsplätze im Internet“

Sätze, die wir nicht mehr hören können

Die Buchnachbarinnen

Nachdem mein erster Beitrag zum Thema Sätze, die ich nicht mehr hören kann, so gut bei euch ankam habe ich mir vorgenommen, einen zweiten Teil zu schreiben. Da meine Buchnachbarin Sarah und ich uns kürzlich über genau solche Sätze ausgetauscht haben dachten wir, dass dies doch ein perfekter Anlass für unseren ersten gemeinsamen Beitrag in unserer neuen Kategorie ist.  Weiterlesen „Sätze, die wir nicht mehr hören können“

Die Buchnachbarinnen | Vorstellung

Die Buchnachbarinnen

Liebe Menschen. Kürzlich hatten wir es auf Facebook und Twitter angekündigt, heute nehmen wir es endlich in Angriff: die neue Kategorie Die Buchnachbarinnen. In der neuen Beitragsreihe wollen Sarah und ich euch buchige Beiträge präsentieren. Zunächst möchten wir uns und die Idee aber natürlich bei euch vorstellen damit ihr in etwa wisst, was auf euch zukommt.  Weiterlesen „Die Buchnachbarinnen | Vorstellung“

Die Sache mit den Leselisten

20158468_1381591561910522_2132631781_n.jpg

Liebe Leser.

Vor einiger Zeit entdeckte ich bei Jule [Miss Foxy Reads] einen Rückblick, in dem sie über ihr Lesevorhaben für den kommenden Monat schrieb. Daraufhin entschied ich mich dazu, das auch mal auszuprobieren. Als ich soeben meine Leseliste für den Juli durchgegangen bin und mit Stolz festgestellt habe, dass ich bis auf zwei Bücher bereits alle gelesen habe, plus ein paar andere außerhalb davon, habe ich mir die Frage gestellt, ob Leselisten bei mir persönlich für mehr Druck sorgen oder sogar Motivation erzeugen. Weiterlesen „Die Sache mit den Leselisten“

Die Sache mit den Aktionen

19142968_1903389426592241_8957852044392184208_o.jpg

Liebe Leser.

Heute habe ich euch einen Beitrag mitgebracht, der auf der Basis eben gewonnener Eindrücke und einer daraus resultierenden spontanen Meinungsbildung entsteht. Direkt zu Beginn möchte ich allerdings noch darauf hinweisen, dass ich niemanden damit angreifen oder Aktionen schlecht reden, sondern lediglich meine eigene Einschätzung und Meinung darlegen möchte.

Blatt-Trenner

Wie fast jeden Vormittag vor der Arbeit stöbere ich gerade anhand der E-Mails, die mich über neue Beiträge informieren, durch zahlreiche Blogs. Und seit gestern erreichten mich nicht gerade wenig Mails mit dem Betreff Montagsfrage: Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?

Vor einiger Zeit habe ich selber sehr gerne und regelmäßig an der Aktion teilgenommen. Ich habe versucht, zu jeder Montagsfrage guten Content zu liefern. Doch irgendwie nahm meine Motivation diesbezüglich ab. Ob es an den Fragen lag oder an mir und meiner persönlichen Einstellung zu derartigen Aktionen kann ich gar nicht genau sagen, vermutlich aber an beidem. Ich fand es immer recht spannend, andere Beiträge zu den individuellen Themen zu lesen. Auch habe ich gerne meinen Senf dazu gegeben, aber gleichzeitig geguckt, wie ich die Frage auf meinen buchigen Alltag ausweiten könnte, um mehr als zwei Sätze dazu schreiben zu können. Und genau das ist das Problem.  Weiterlesen „Die Sache mit den Aktionen“

Sätze, die ich nicht mehr hören kann

18447506_1888401968090987_4190376871328681353_n

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch ein paar äußerst nervige und teils sehr wertende Sätze und Fragen nennen, die ich nicht mehr hören kann. Vielleicht sind sie euch ebenfalls mal begegnet. Ich würde behaupten, dass jeder Büchermensch und insbesondere die Vielleser mindestens einen Satz davon schon mal zu hören bekommen haben. Dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten.

Blatt-Trenner

Liest du eigentlich auch richtige Bücher?

Nochmal für alle: Literatur ist die Gesamtheit der veröffentlichten literarischen Werke. Das bedeutet, dass es keine richtigen oder falschen Bücher gibt. Alleine die Tatsache, Bücher als „nicht richtig“ zu betiteln sorgt bei mir für Unverständnis und Augenrollen. Egal ob eine romantische Geschichte, ein Gegenwartsroman, ein Klassiker, ein spannender Thriller oder ein Erotikbuch. Das. sind. alles. richtige. Bücher!

literaturQuelle: Google Suche Weiterlesen „Sätze, die ich nicht mehr hören kann“

Die Sache mit den Spoilern

Liebe Leser.

Passend zur heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen werde ich euch diverse Fälle von Spoilergefahren schildern, die mir bisher so begegnet sind:

Wurdest du schon mal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen?

Ich betrachte diese Spoilersache aus verschiedenen Aspekten. So sehr gespoilert, dass ich ein Buch nicht weiter lesen oder beenden wollte, wurde ich bisher zum Glück nicht. Jedoch habe ich schon häufig das grundsätzliche Interesse an manchen Büchern verloren. Generell finde ich Spoiler aber immer total nervig.

Ein Spoiler (englisch to spoil, „verderben“) ist eine Information, die wesentliche Handlungselemente eines belletristischen Werks, eines Films, eines Videospiels, eines Hörbuchs, eines Sportereignisses oder Folgen einer Fernsehserie zusammenfasst und dadurch dazu geeignet ist, den Genuss am vollständigen Werk bzw. dessen Ausgang zu verderben. [Quelle: Wikipedia]

Weiterlesen „Die Sache mit den Spoilern“

Was mich an Blogs nervt

Liebe Leser.

Kürzlich fand die Aktion #litnetzwerk statt, bei der es darum ging, sich durch diverse Blogs zu klicken, Kommentare zu hinterlassen, aktiv zu sein, zu stöbern und vielleicht neue Bloglieblinge für sich zu entdecken. Auch ich habe einen ganzen Tag damit verbracht und schnell festgestellt, dass es zahlreiche Dinge an Blogs gibt, die mich nerven. Das soll weder arrogant noch anmaßend wirken. Ich möchte einfach ein paar Punkte aufzählen, die dem einen oder anderen vielleicht dabei helfen, etwas am Blog zu verändern, um mehr Leser für sich zu gewinnen. Denn ich kann mir vorstellen, dass ich keinesfalls die einzige bin, die dies so sieht.

Blatt-Trenner

Farben über Farben

Ich bin ein Mensch, der viel über die Optik macht und sich davon auch schnell beeindrucken, oder halt abschrecken lässt. Wenn ich einen Blog öffne, der schon verschiedene, oder sehr grelle, Hintergrund- und Schriftfarben besitzt, oder sogar animierte Hintergründe (!!!) ergreife ich die Flucht. Wenn ich dann noch merke, wie mein Mauszeiger zu einem Schmetterling oder ähnlichem wird, kann diese besagte Flucht gar nicht schnell genug erfolgen.  Weiterlesen „Was mich an Blogs nervt“