Rezension: Mariella Heyd – Elfenfehde

16729445_1841167222814462_8129356763976997314_n (1).jpg

Verantwortlich für den Meteoriteneinschlag? Feodora kann die Worte des Fremden nicht glauben, der nach der Katastrophe auftaucht und behauptet, dass sie für das Chaos in zwei Welten verantwortlich sein soll. Angeblich stammt Feodora aus der Anderswelt und ist von dort geflohen, um einem mächtigen Dunkelelf zu entkommen. Ihre einzige Chance, die Welten zu retten, besteht darin, in die Anderswelt zurückzukehren und ihn zu töten. (Quelle)

Nachdem der Zeilengold Verlag seine Pforten eröffnete und das Programm präsentierte wurde ich auf Elfenfehde aufmerksam. Das schöne Cover sprach mich an, auch wollte ich wissen, was es mit dem Meteoriteneinschlag und Feodoras Rolle auf sich hat.

Blatt-Trenner

Der Einstieg ins Buch fiel mir leicht, ich erfuhr etwas über Feodoras Job in der Bibliothek, woraufhin schon die Haupthandlung mit einem großen Knall startete, was ich persönlich sehr gelungen fand, da ich somit genauso überrascht und erschrocken war wie die Protagonistin und natürlich unbedingt wissen wollte, was passiert war. Weiterlesen

Rezension: Matt Haig – Echo Boy

17757166_1864464077151443_6869650734741675277_n

Audrey lebt in einer Welt, die von moderner Technik bestimmt wird und in der künstliche Menschen, die sogenannten »Echos« , darauf programmiert sind, jeden Befehl ihres Besitzers auszuführen. Eines Tages passiert das Unfassbare: Ein scheinbar defekter Echo tötet Audreys Eltern. Mit knapper Not kann sie entkommen und findet Unterschlupf bei ihrem Onkel. Dort trifft sie auf Daniel.

Daniel ist ein Echo – und er fühlt sich zu Audrey hingezogen, etwas, das eigentlich nicht sein kann. Doch er will sie beschützen. Denn Audrey schwebt noch immer in Lebensgefahr… (Quelle)

Über Matt Haig habe ich schon einiges gehört, sein Buch Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben steht schon seit Neuerscheinung auf meiner endlos langen Wunschliste. Als dtv mir Echo Boy dann in einer E-Mail empfohlen hat war ich natürlich sehr neugierig.  Weiterlesen

Kurzrezension: May Raven – Monster Geek

Weiterlesen

Rezension: Lana Rotaru – Superbia

17888506_1287996487936697_2101969827_n.jpg

Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Die erste Todsünde.

Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?

»Du hast verloren, Avery. Jetzt gehört ihr mir!«
[Quelle]

ACHTUNG! Hier handelt es sich um den zweiten Band einer mehrteiligen Reihe! Beim Lesen dieser Rezension besteht SPOILERGEFAHR für den ersten Teil.

Hier geht es zu meiner Rezension von Exordium, den ersten Band der Reihe, der mir als Auftakt richtig gut gefiel. Dies war natürlich auch der Grund dafür, dass ich unbedingt den zweiten Teil, Superbia, lesen wollte, der übrigens erst kürzlich erschienen ist.

Blatt-Trenner

„Jede Seele trägt Splitter der Todsünden in sich, Avery. Manche von ihnen sind stärker, manche schwächer vertreten. Doch sie existieren in jedem von uns. Es liegt an uns, wie wir mit ihnen umgehen.“

Weiterlesen

Rezension: Penny L. Chapman – Abandoned

17814052_1283825358353810_539554612_n.jpg

TYLER

Vor vier Jahren nahm sie mir meine Freiheit.
Sie hätte mit mir untergehen müssen, doch nur ich landete im Knast.
Ich habe nichts vergessen. Keinen der Schreie, wenn ich in ihr war.
Keines ihrer Worte, wenn wir alleine waren.
Ich bin zurück.
Du wirst bezahlen…

BLAKE

Ich habe schreckliche Fehler gemacht.
Der erste war, das Richtige tun zu wollen.
Der zweite, ihn zu unterschätzen.
Ich spüre seine Blicke in meinem Rücken.
Er will Rache.
Doch ich bin kein Opfer.
[Quelle]

Schon den ersten New Adult Roman Pretend von Penny L. Chapman durfte ich damals vorab lesen. Dass diese Geschichte zu meinen Highlights gehört habe ich euch in meiner Rezension verraten. Ob der zweite Teil mithalten konnte erfahrt ihr jetzt. Weiterlesen

Hörbuchrezension: Jenny Han – P.S. I still love you

17806981_1281402441929435_1553073092_n.jpg

Neues Liebeschaos um Lara Jean — wer ist ihr Mr. Right?

Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gerne unter Verschluss, doch dem Charme des gut aussehenden Peter kann sie schließlich nicht widerstehen: Die beiden werden bei der Skifreizeit der Schule ein Paar. Dass sie bei einem Kuss im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Doch dass sich ausgerechnet jetzt ihr ehemaliger Schwarm John wieder meldet, macht die Liebeswirren perfekt! Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? [Quelle]

Nachdem mir das erste Hörbuch To all the boys I’ve loved before [Rezension] richtig gut gefallen hat wollte ich natürlich unbedingt wissen, wie es mit Lara Jean und Co. weitergeht. An dieser Stelle eine Warnung: Es handelt sich um den zweiten Teil einer Reihe! Also besteht eventuelle SPOILERGEFAHR für den ersten Band. Weiterlesen

Rezension: Kerstin Ruhkieck – Without Worlds

17626450_1861726530758531_7042461285862086039_n

Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt… [Quelle]

Als Kerstin in der Bloggergruppe davon berichtete, dass eine Dystopie zum Rezensieren anstünde, war ich Feuer und Flamme. Da ich Geschichten, die in postapokalyptischen Settings spielen, super gerne lese sagte ich ihr natürlich zu. Und ich wurde total überrascht, im positiven Sinne! Weiterlesen

Kurzrezension: Sebastian Fitzek – AchtNacht

Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten – und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Der neue Blockbuster von Sebastian Fitzek, dem „Meister des Wahns“ – exklusiv im Taschenbuch.
[Quelle]

Hier geht’s zur offiziellen AchtNacht Todeslotterie…

auf die schnelle gesagt.jpg
Weiterlesen

Rezension: Olivia Mikula – Snow Heart

17579840_1274817595921253_2083449891_n.jpg

Zwei wie Schnee und Feuer!
Caspara steht kurz vor ihrem Studienabschluss und bestreitet ihr Leben wie jede andere junge Frau – bis auf einen Unterschied: Sie ist die Wiedergeburt einer Schneefrau. Jedoch führen die Eiskräfte auch unweigerlich zu ihrem Tod. Aus diesem Grund setzt sie ihre Fähigkeiten nur selten ein. Das ändert sich, als sie Wyatt kennenlernt. Mit ihm tauchen Wesen auf, die Casparas Macht erlangen wollen. Dringend braucht sie einen Plan, um ihre Feinde zu vernichten, ohne ihr Leben dabei zu verlieren.
Doch lohnt es sich tatsächlich, für Wyatt zu sterben?
(Quelle)

Als ich das Cover des neuen Buches Snow Heart von Olivia Mikula a.k.a. Andi Dutter bei Facebook sah und den vielversprechenden Inhalt las wollte ich es unbedingt lesen. Dass Andi mir dann angeboten hat es als eBook zu rezensieren kam natürlich mehr als gelegen!  Weiterlesen

Rezension: Benedict Wells – Spinner

16681585_1839858726278645_2353136380143081606_n

»Ich habe keine Angst vor der Zukunft, verstehen Sie? Ich hab nur ein kleines bisschen Angst vor der Gegenwart.«
Jesper Lier, 20, weiß nur noch eines: Er muss sein Leben ändern, und zwar radikal. Er erlebt eine turbulente Woche und eine wilde Odyssee durch Berlin. Ein tragikomischer Roman über Freundschaft, das Ringen um seine Träume und über die Angst, wirklich die richtigen Entscheidungen zu treffen.
(Quelle) Weiterlesen