Monatstrallafitti Mai: Ein Händchen für tolle Bücher

18336738_1313095648760114_907994303_n

Liebe Büchermenschen.

Heute habe ich euch meinen Monatsrückblick mitgebracht, der dieses Mal aus Zeitgründen etwas knapper ausfällt, bevor ich ihn immer weiter vor mir herschiebe oder letztendlich erst Ende Juni veröffentliche.

Blatt-Trenner

Buchiges

Im Mai habe ich, wie fast immer, acht Bücher gelesen, wobei eins (Raven’s Blood) erschummelt ist, da ich es als Testleserin schon vor einigen Wochen lesen durfte, aber immer den Monat zähle in dem ich die Rezension geschrieben habe, was meistens mit dem Release-Datum einhergeht.

Wenn ihr meine ausführliche Meinung zu den Büchern lesen möchtet, klickt einfach auf den jeweiligen Titel in der Auflistung.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Requia war insgesamt wahnsinnig facettenreich und überzeugte mich vor allem durch einen besonderen, fantasievollen Schreibstil, der mich in den Bann zog und kaum aus seinen Klauen ließ. Die Zusammenführung der einzelnen Stränge empfand ich als sehr gelungen. Die einzelnen Völker, Gruppierungen und Charaktere waren interessant. Die Geschichte regte dazu an, immer mal wieder in den einzelnen Kapiteln zu stöbern und bei den jeweiligen Personen vorbeizuschauen. Ich habe es sehr genossen, das Buch zu lesen und bin froh, dass noch weitere Teile aus der Welt erscheinen werden. Somit alles in allem ein Buchtipp.

Bei Nichts mein Freund handelt es sich um eine sehr ehrliche und vor allem wichtige Gegenwartslektüre über einen jungen Mann, der in Gleichgültigkeit lebt, die von dramatischen Ereignissen in seiner Vergangenheit genährt wurde. Die Geschichte sagt aus, dass es immer jemanden gibt, der hinter einem steht. Dass es sich immer lohnt, belastende Dinge aus dem Weg zu schaffen, egal wo dieser (gemeinsame) Weg dann hinführt. Ich habe gemeinsam mit James gelitten, aber auch gelacht. Ich habe ihn sehr gerne begleitet, auch mal über ihn und sein Handeln gestaunt, ihn gar bewundert. Somit alles in allem meinerseits definitiv ein Buchtipp!

Die Sonnenglut Anthologie war alles in allem ein angenehmes Leseerlebnis für mich. Es gab einige Kurzgeschichten, die mir richtig gut gefielen und dafür sorgten, dass ich auch innerhalb der kurzen Seiten vor Spannung mitgefiebert habe, aber auch mal laut lachen musste. Ich kann sie Fans von Anthologien somit definitiv empfehlen. Meinerseits ein Buchtipp!

Winterseele ist eine spannende, besondere Geschichte mit düsteren Gänsehautmomenten, die mich durch einen angenehmen, bildhaften Schreibstil und authentische Charaktere überzeugen konnte. Den Aspekt, Gefühle und Elemente als menschliche Gestalten darzustellen und in eine Geschichte zu integrieren fand ich sehr gelungen. Besonders beeindruckend fand ich die Botschaft, die dadurch rüber kam. Meinerseits definitiv ein Buchtipp!

Hörbuchtechnisch war auch im Mai nicht allzu viel los. Auf dem Weg zur Unicon in Kiel und wieder zurück nach Hause habe ich Eine englische Ehe* von Claire Fuller gehört. Der Roman über Ingrid, die auf rätselhafte Weise verschwindet, Gil, der glaubt seine Frau gesehen zu haben und Tochter Flora, die sich auf die Suche nach Antworten macht, hat mir die Zugfahrt versüßt.

Highlights

Kommen wir zu den Highlights im Mai. Ich muss sagen, dass ich in dem Monat überwiegend richtig gute Bücher gelesen habe, scheinbar hatte ich ein gutes Händchen dafür. Ich habe kein Buch abgebrochen, auch war ich von keinem enttäuscht.

Me, without words war eine mitreißende und bedrückende Young Adult Geschichte mitten aus dem Leben einer starken und authentischen Protagonistin, mit der ich mich gut identifizieren konnte. Die beschriebene Thematik, insbesondere die familiäre Dynamik fand ich ergreifend, den Schreibstil großartig. Lesenswert, irgendwie ziemlich wichtig, irgendwie besonders und damit definitiv ein Liebling.

Raven’s Blood überzeugte mich durch unerwartete Plot Twists, gekonnt integrierte Themen und tolle Charaktere. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und bildhaft, die Settings wurden hervorragend beschrieben, sodass ich mir alles richtig detailliert vorstellen und mich in die Protagonistin hineinversetzen konnte. Die Emotionen kamen gut rüber, die Wendungen pusteten mich vom Hocker. Für mich gehört die Geschichte somit in die Kategorie Liebling.

Vier Farben der Magie war abgesehen vom abrupten Ende ein wahrliches Highlight. Die High-Fantasy Geschichte überzeugte mich durch ein gekonnt konstruiertes Worldbuilding und interessante, mutige Charaktere. Ich freute mich insbesondere darüber, dass Liebe und Romantik endlich mal keine Rolle spielten, sondern der Fokus auf einem spannenden Abenteuer lag.  Definitiv ein Liebling!

Blatt-Trenner

Blogging

Meistgeklickt im Mai:

Statistik: 
Aufrufe: 3.812
Besucher: 1.586
Gefällt mir: 914
Kommentare: 256
Beiträge: 28

Was mich sehr freut ist, dass Unpackings bei euch anscheinend ganz gut ankommen. In diesem Monat habe ich eine weitere coole Buchbox entdeckt (Illumicrate), über die ihr im Unpacking mehr erfahren könnt. Auch wenn sie aus dem Ausland kommt kostet sie „nur“ um die 40€, was ich für den Inhalt gerechtfertigt und völlig angemessen finde. Kürzlich habe ich übrigens die FairyLoot Box bestellt, über die ich euch dann im Juli berichten werde. Auch diese ausländische Box kostet mit Versand um die 40€.

Die Blogtour zu Raven’s Blood hat durch die Integration von sehr freien, kreativen Beiträgen richtig Spaß gemacht. Auch im Juni werdet ihr diesbezüglich was bei mir lesen.

Blatt-Trenner

Lieblinks

In diesem Abschnitt präsentiere ich euch die Links, die ich diesen Monat sehr interessant fand.

Richtig interessant und informativ finde ich übrigens die Beitragsreihe Michis Buchblogger 1×1. Schaut unbedingt mal rein!

Die Beitragsreihe Zwischen fremden Zeilen von Stehlblueten finde ich super cool, ich habe schon den einen oder anderen Buchtipp abgestaubt und tolle kleine Interviews lesen können. Lesenswert!

Blatt-Trenner

Trallafittileben

Im Mai war ich endlich wieder im Kino, und zwar in Guardians of the Galaxy 2. Direkt nachdem ich aus dem Kinosaal kam habe ich mir die DVD vorbestellt. Der Film war großartig! Ich fand ihn ehrlich gesagt sogar viel besser als den ersten Teil. Mein Highlight war natürlich Groot, aber auch Yondu war super cool. Die Geschichte beinhaltete eine perfekte Mischung aus Humor, Dramatik und Spannung.

Die Panem Challenge & die Carlsen Challenge laufen ganz gut, wobei ich schon eine gefühlte Ewigkeit kein Carlsen-Buch mehr gelesen habe. Für den Mai habe ich mir aber u.a. Der Koffer vorgenommen. . Im Mai habe ich endlich wieder ein Carlsen Buch gelesen, ich hoffe, dass im Juni noch welche folgen. Auch möchte ich endlich Der Koffer lesen! Das muss doch zu schaffen sein. Ständig mogeln sich andere Bücher vor.

Im Mai habe ich außerdem die Unicon besucht, den Bericht dazu habe ich leider immer noch nicht geschrieben. In diesem Wochenrückblick habe ich euch ein wenig darüber erzählt.

Im Juni freue ich mich auf einen kleinen Amsterdam-Trip, ein paar kreative Blogtouren an denen ich teilnehmen darf, ein Testleseprojekt und hoffentlich viel Zeit zum Lesen.

Blatt-Trenner

Ich wünsche euch einen sonnigen, lesereichen Juni!

Eure Nicci

 

*Affiliate Links, die ich freiwillig benutze. Wenn du etwas über die angegebenen Links kaufst bekomme ich eine winzige Provision, ohne dass sich für dich etwas ändert.

18 Kommentare zu „Monatstrallafitti Mai: Ein Händchen für tolle Bücher

  1. Hallöchen,
    zu deinen gelesenen Büchern kann ich leider gar nichts sagen, weil ich sie alle nicht gelesen habe. Aber deine Lieblinks schaue ich mir mal an. Die sehen vielversprechend aus 🙂

    Liebste Grüße & einen wundervollen Juni
    Kate ♥

    Gefällt 1 Person

  2. Eine wunderbare Zusammenfassung! Me without words muss ich auch unbedingt noch lesen und deinetwegen möchte ich mir super gerne die Illumicrate bestellen, schrecke aber im Moment noch davor zurück mir ein Abo zu machen…erst mal abwarten, was die FairyLoot ergibt 🙂 Und vielen lieben Dank fürs markieren! ❤ LG Michi

    Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank für die Verlinkung, ich freue mich sehr ❤
    Oh man ich habe nur zwei Bücher geschafft in diesem Monat. Vier Farben der Magie muss ich mir auch anschaffen. Requia, Raven's Blood und Me without words sind auf dem Sub…ich muss mal schauen wann ich sie endlich lesen kann 🙂 Toller Rückblick! :*

    Gefällt 1 Person

  4. Hey Nicci,
    Danke für die Verlinkung! Freut mich sehr, dass dir der Artikel so gefallen hat 😊
    Ich habe mir Vier Farben der Magie selbst zugelegt, ich hoffe, dass ich diesen Monat Zeit dazu finde. Dank dir bin ich total der Geschichte in ACOTAR verfallen 💙
    Ah, wir sind Groot ♥️ ich habe den zweiten Teil leider noch nicht gesehen, ich hoffe ich schaffs zu den Kinozeiten noch.
    Weiterhin viel Lesefreude,
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Sarah,
      sehr gerne!
      Vier Farben der Magie ist sooo toll. Ganz viel Spaß damit.
      Freut mich dass du dank mir ACOTAR verfallen bist. 🙂

      Schau dir den zweiten Teil unbedingt an! Ich fand dass der sich fürs Kino super gelohnt hat.

      Liebe Grüße ❤

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Nicci, das ist doch mal ein schöner Monatsrückblick!
    Mir haben ein wenig die Buchhighlights gefehlt, aber vielleicht hab ich da im Juni ein besseres Händchen für 😉
    Ich liebe einfach die ganze Gestaltung deiner Beiträge❤
    „Der Koffer“ möchte ich auch endlich lesen.
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend!

    Drück dich ❤ Jill

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s