Rezension: Kim Leopold – Black Heart 03: Ein Traum aus Sternenstaub

Ein Traum aus Sternenstaub

Kim Leopold | Black Heart 3: Ein Traum aus Sternenstaub | 111 Seiten | eBook: 0,99€ | Amazon**

Achtung! Hier handelt es sich um den dritten Band einer Reihe

⇒ zu meiner Rezension von Band 1

Am Hof des Königs gehen Freya und Mikail ein großes Risiko ein und müssen eine schwere Entscheidung treffen, die ihre ganze Zukunft beeinflussen wird, Alex trainiert Louisa um sie für die Gefahren in ihrer Welt zu stärken, während er merkt, dass die Anziehung zu ihr immer größer wird und Hayet trifft auf eine bekannte Person und führt sie in die magische Welt der Schausteller.


In meiner Buchvorstellung konntet ihr bereits einen kleinen Einblick in Form von Fotos und diversen Eindrücken anderer Blogger in den ersten Band Ein Märchen von Gut und Böse erhalten. HIER habe ich euch meine Meinung zum ersten Band geschildert und HIER zum zweiten. Beide Bände haben mir sehr gut gefallen, wobei von Band zu Band eine Steigerung erkennbar ist.

Das 111 seitenlange eBook wurde aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt, die hauptsächlich in Deutschland und Frankreich im Jahr 2018, und eine in Norwegen um 1768 spielen. Diesmal begleiten wir wie gewohnt Alexander und Louisa in Deutschland, Freya und Mikail in Norwegen und neuerdings Hayet in Frankreich.

Alexander ist in dieser Geschichte hauptsächlich damit beschäftigt, Louisa auf die Gefahren ihrer Welt vorzubereiten und zu trainieren. Auch leidet sie an schrecklichen Albträumen, die er ihr nehmen möchte. Im Verlauf merkt er, dass die Anziehung immer größer wird, was aber natürlich gegen die Regeln des Rates verstoßen würde. Mikail und Freya befinden sich am Hof des Königs, wo sie eine schwierige Entscheidung treffen müssen, die langfristig alles für sie ändern wird. Auch hier war eine Anziehung zu spüren, die für mich etwas zwiespältig dargestellt wurde, einerseits scheint Freya emotional nicht sehr angetan zu sein, andererseits geht sie aber auf seine Avancen ein. Dabei fand ich die Äußerungen der Dienerinnen und Schneiderinnen spannend, denn die scheinen Mikail durchschaut zu haben.

Meine liebste Figur in diesem Teil war jedoch Hayet, da sie die Welt der Schausteller in die Geschichte gebracht hat, die ich grundsätzlich super interessant finde. Das Setting wurde detailliert dargestellt, hätte für meinen Geschmack aber gerne noch weiter ausgebaut werden können. Sie lebt mit ihrer Mutter, einer Wahrsagerin, in einem Trailer, mit dem sie durch die Orte ziehen. Im Laufe der Geschichte trifft Hayet auf eine uns bereits bekannte Person, was ich ziemlich cool fand. Auch kam dadurch ein Gestaltwandler ins Spiel, über den ich unbedingt noch mehr erfahren möchte.

Insgesamt gefielen mir die drei Perspektiven richtig gut, sie boten alle einen spannenden Verlauf und besonders Hayets Anteile konnten mich durch eine beeindruckende Thematik mitreißen. Die prickelnden Anteile in dem Part von Alexander und Louisa machen natürlich Lust auf mehr, ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht, und ob Alexander den Regeln des Rates trotzen wird.

Zum Ende hin liefen – für Kim Leopold typisch – ein paar Stränge zusammen, was schon ein wenig erahnen lässt, wie es im nächsten Band, Der Palast der Träume, der bereits verfügbar ist, weitergehen könnte. Mit der Fortsetzung habe ich gestern Abend begonnen und auch da kann ich sagen, dass sie scheinbar viele neue Entwicklungen bereithält. Der Titel macht Hoffnungen darauf, dass es endlich DEN Ortswechsel geben wird, auf den ich schon ganz gespannt warte.

Mit Ein Traum aus Sternenstaub hat Kim Leopold eine spannende und inhaltlich überraschende Fortsetzung kreiert, die wieder eine Steigerung darstellt und Lust auf mehr macht. Besonders Hayet konnte mich mit ihrer vielversprechenden Rolle begeistern. 

Kategorie: Buchtipp


Weitere Meinungen

„Auch wenn die dritte Episode nicht so actiongeladen wie seine Vorgänger war, bleibt die Spannung durch einfallsreiche Ereignisse erhalten und nimmt sogar noch zu!“ – Wurm sucht Buch

Blatt-Trenner

„Um dem König zu helfen, gingen Freya und Mikael ein großes Risiko ein. Doch der Herrscher offenbarte ihnen eine Lösung, die ihnen alles andere als gefiel …“

Azalea bekommt nach den unfassbaren Geschehnissen der letzten Stunden unerwartet Unterstützung aus der Welt der Magie. Ihre neuen Freunde begleiten sie zu dem einzigen Ort, an dem man ihr helfen kann.

Währenddessen trainieren Alex und Louisa, um ihr die Angst vor der Zukunft zu nehmen, aber ihre Albträume lassen nicht nach. Alex könnte ihr helfen, zumal die Anziehung zwischen ihnen immer größer wird. Doch damit würde er gegen eine der obersten Regeln des Rates verstoßen … [Quelle]

Reiheninformation

Black Heart 01: Ein Märchen von Gut und Böse
Black Heart 02: Das Lachen der Toten
Black Heart 03: Ein Traum aus Sternenstaub
Black Heart 04: Der Palast der Träume**


Buch bei Amazon**

 

 

Vielen Dank an Kim Leopold für das Rezensionsexemplar*.

6 Antworten auf „Rezension: Kim Leopold – Black Heart 03: Ein Traum aus Sternenstaub

  1. Pingback: Media Monday #377 | Serien-Highlight, Hypes, Bilbo im Anzug – Trallafittibooks

  2. Pingback: Rezension: Kim Leopold – Black Heart 05: Das Flüstern der Vergangenheit – Trallafittibooks

  3. Pingback: Monatstrallafitti Februar – Trallafittibooks

  4. Pingback: Rezension: Kim Leopold – Black Heart 04: Der Palast der Träume – Trallafittibooks

  5. Pingback: Wochenrückblick: Ein emotionaler Kinobesuch – Trallafittibooks

  6. Pingback: Panem Challenge 2018 – Trallafittibooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.