Rezension: Ava Reed – Mondprinzessin

mondprinzessin.jpg

Infos

Titel: Mondprinzessin
Autor: Ava Reed
Seiten: 252
Preis: 12,00€; ebook: 3,99€
ISBN: 978-3959913164
Verlag: Drachenmond

„Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…“
Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/mondprinzessin/

Ich bekam das E-Book mit dem hübschen Cover zum Vorablesen von der lieben Ava. Darüber habe ich mich wahnsinnig gefreut, da ich schon „For Good“ von ihr sehr mochte.
Auch wurde ein Profilbild für meine Facebookseite angefertigt.

14368654_1772746912989827_3615785469597333278_n

Meine Meinung

Das Cover fand ich durch seine Schlichtheit sehr ansprechend, der kleine Waschbär lockert die magische, etwas düstere Atmosphäre etwas auf.
Der Einstieg erfolgte sehr rasant, man wurde quasi direkt ins Geschehen geworfen und wollte wissen, was im Vorfeld passiert ist und zu der jetzigen Situation führte.
Die Geschichte wurde aus den Sichten der Protagonisten – Lynn und Juri – erzählt, was jeweils durch die Kapitelüberschrift gekennzeichnet war. Auch zierten Zitate die Kapitelanfänge, die mich neugierig auf das folgende gemacht haben.
Die ersten, aus Lynns Perspektive erzählten Kapitel, lösten Mitleid für Lynn in mir aus.
Sie ist ein Waisenkind, welches in einem Heim lebt. Zunächst wirkte sie traurig und hoffnungslos auf mich, aber auch sehr stark.
An ihrem Geburtstag, der wie auch die Jahre zuvor sehr einsam verlief, entdeckte sie leuchtende Punkte auf ihrem Arm. Daraufhin nahm die spannende, teils rasante, teils märchenhafte Geschichte ihren Lauf.
Lynn fand ich sehr sympathisch. Sie ist super lustig, ironisch, impulsiv und ungeduldig. Sie ist herrlich natürlich und wirkt „echt“. Trotz der Tatsache, dass sie (plötzlich) eine Prinzessin ist, bleibt sie sich und ihren Hosen treu. Sie sträubt sich, Kleider und hohe Absätze, in denen sie stolpern würde, zu tragen. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren.

„Geduld. Das Wort ist fast so schlimm wie Tüll. Das eine hab ich nicht, das andere will ich nicht.“

Juri ist ihr total verfallen. Er ist sehr fürsorglich und aufmerksam. Es war so, so schön zu lesen, wie er Lynn beschreibt. Ich glaube, ich habe mich auch ein wenig in ihn verliebt.
Und dann war da noch Tia. Ach Tia.. mein Herz ging auf! Sie ist Lynns Begleiterin und immer für sie da. Sie ist tollpatschig, zuckersüß, mutig und einfach toll!

„Und ich konnte mir keinen Ort vorstellen, an dem ich lieber wäre.“

Der Schreibstil gefiel mir insgesamt sehr gut, er sorgte regelrecht dafür, dass sich Emotionen und Sinnesaktivitäten auf mich übertrugen. Ich hatte den beschriebenen Abfallgeruch in der Nase, spürte Wasser, das von meiner Nase zu tropfen schien, und vernahm ein Kribbeln im Arm. Auch Orte und Personen wurden hervorragend und angenehm detailiert beschrieben, sodass ich Mimiken unbewusst übernahm und alles vor meinem inneren Auge sah.
Die Geschichte, die im Buch über den Ursprung der Beziehung von Mond und Erde erzählt wurde, fand ich total schön. Auch die Idee des Sternbildes auf dem Arm sowie dessen Bedeutung fand ich sehr gelungen. Es kamen außerdem verschiedene Planeten und damit mehrere Gaben ins Spiel, die alle sehr interessant waren. Juris Erklärung brachte mich zum Lachen. Überhaupt waren die Gespräche sehr erfrischend und oft total lustig. Dies führte irgendwann dazu, dass mir die Wangen vom vielen Grinsen schmerzten. Auch hatte ich zwischendurch eine Gänsehaut ob der Spannung, die in der Luft lag. Ich fühlte mich als Teil der Geschichte und konnte das Buch nicht aus der Hand legen (außer für lästige Alltagspflichten).
Der Ausflug nach Menua empfand ich als sehr kurz, ich hätte gerne noch mehr über die Stadt und die Menschen dort erfahren.
Auch das Ende, das mich emotional dann völlig mitgenommen hat, sodass ich fast zu spät zur Arbeit kam, weil ich unbedingt wissen musste, wie es ausgeht, kam doch relativ abrupt.

14494851_1774254616172390_1748250450483619715_n

Fazit

Ein wirklich schönes, märchenhaftes Buch, das mich emotional völlig mitgerissen hat. Besonders schön fand ich die Geschichte über die Beziehung von Mond & Erde sowie die Zitate, die die Kapitel eingeleitet haben. Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch, vor allem Tia habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Insgesamt hätte die Geschichte an manchen Stellen noch weiter ausgebaut werden können. „Mondprinzessin“ gehört für mich persönlich in die Kategorie:14424143_1100440526692295_1738761921_o

Vielen Dank an Ava Reed für das eBook-Rezensionsexemplar!

Hier geht’s zum Buch.
Hier geht‘ zu Avas Facebookseite.

Zum Autor:

Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen bestanden hat. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit »Spiegelsplitter« verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten und liebt es in ihre eigenen Welten abtauchen zu können.

ava-reed-579x1030.jpg

https://www.drachenmond.de/people/reed-ava/

9 thoughts on “Rezension: Ava Reed – Mondprinzessin

  1. Hi 🙂

    Deine Rezension gefällt mir gut und ich habe es jetzt gewagt und es bestellt.
    Ich hatte bei einem Video von letzter Woche vom Drachenmond Verlag gesehen, dass Sailor Moon sie zu dieser Geschichte inspiriert hat und das gefiel mir, da meine Kindheit auch voll mit diesem wahnsinnig coolen Cartoon/Anime was-auch-immer war :p

    Mal sehen wie es mir gefallen wird 🙂
    Gute Nacht meine Liebe ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s