Empfehlungssplitter | Zwei Comichighlights

Gemeinsam möchten Jill und ich auf den Splitter Comicbuchverlag aufmerksam machen und ein paar Titel in den Vordergrund stellen. Heute möchte ich euch zwei absolute Highlights vorstellen und Kurzrezensionen dazu präsentieren. Bei Jill findet ihr ebenfalls Buchtipps. | Werbung

Warum das Ganze überhaupt? Vor ca. einem Jahr entdeckte ich den Splitter Verlag für mich. Mit der Zeit habe ich einige richtig tolle Comics gelesen, die allesamt im besonderen Hardcover-Großformat gehalten sind. Gerne möchte ich in den nächsten Tagen also auf ein paar der Titel aufmerksam machen. Mein Dank gilt dabei Max, der die Aktion mit Rezensionsexemplaren und Programmtipps unterstützt hat. Durch Verlinkungen enthält der Beitrag Werbung. Auf den Verlagsseiten findet ihr kleine Leseproben.


Jean-Luc Istin – Androiden Band 1: Wiederauferstehung

Bei Androiden handelt es sich um eine Konzeptserie – das bedeutet, dass jeder Band in sich abgeschlossen ist und von verschiedenen Autor*nnen und Künstler*nnen umgesetzt wurde. Der erste Band dreht sich thematisch um die Rolle der Androiden in der Gesellschaft. Es gibt feste Regeln, die sie befolgen müssen und dementsprechend wenig werden sie wertgeschätzt – denn sie sind schließlich Maschinen und besitzen keine Seele. Oder? Nach und nach kommen die Vorhaben der Regierung ans Tageslicht, ebenso die Geheimnisse hinter einem Nahrungsergänzungsmittel. Protagonistin der Geschichte ist Liv, die mir durch ihre schlagfertige Art sofort sympathisch war. Der Zeichenstil hat mir wahnsinnig gut gefallen, selbst auf kleineren Bildern kam die Mimik super gut rüber. Ich war total angetan von dem Aussehen und der besonderen Bemalung der Personen. Die einzelnen Seiten waren sehr detailreich und luden zum langen Stöbern an.

Fazit: Mir gefiel der erste Band der Comicreihe unfassbar gut, ich freue mich schon jetzt auf die Folgebände, die zum Glück schon bereit liegen. Übrigens: demnächst wird es eine kleine Aktion zu der Reihe bei mir gehen, haltet also die Augen auf. Kategorie: Liebling

Naja, das ist ein lächerliches Motiv.
– Finde ich nicht. Schmatzen ist widerlich. Ich würde für weniger töten.
(Androiden 1, S. 13)

[Jean-Luc Istin, Jesús Hervás Millán | Androiden Band 1 (von 4): Wiederauferstehung | übersetzt von: Swantje Baumgart | 64 Seiten | 15,80€ | → zum Comic]

Laurent Queyssi, Juzhen – Nach der Apokalypse

Nach einer Katastrophe wurde die Menschheit ausgelöscht. 100 Jahre später leben die Verbliebenen wie Neandertaler in Höhlen, tragen dementsprechende Kleidungsstücke – oder auch mal gar nichts. Sie können nicht lesen und haben keine Ahnung von Elektronik und bestimmten Gegenständen, die es auch in dieser Zukunft noch gibt. Protagonistin Giala und ihre Sippe werden von Feinden angegriffen, woraufhin Giala flüchtet. Dabei trifft sie auf Mutanten, die scheinbar gute Überlebensstrategien entwickelt haben. Sie schließt sich ihnen an und findet auf dem gemeinsamen Weg die Ursache der Apokalypse heraus, ebenso ein wichtiges Detail über sich selbst. Der Handlungsverlauf war super spannend, ich flog nur so durch die Seiten und blätterte manches Mal zurück, wenn ich mir dann selber zu flott war, um auch nichts zu verpassen.

Fazit: Diese Geschichte überraschte mich nach wenigen Seiten. Ich verliebte mich in den Zeichenstil und in die skurrilen, witzigen Dialoge. Besonders gut gefiel mir der Mix aus fiktiver Zukunft, modernen Technologien, Mutanten und Neandertaler-Dasein. Kategorie: Liebling

Was weiß der kleine Bastard schon? Der Prophet vertraut sich nur den Göttern an, die durch seine Kopfhörer zu ihm sprechen.
(Nach der Apokalypse, S. 18)

[Laurent Queyssi, Juzhen | Nach der Apokalypse | übersetzt von: Monja Reichert | Einzelband | 88 Seiten | 18,80€ | → zum Comic]

Androiden Nach der Apokalypse2

Ich kann euch beide Comics ans Herz legen, wenn ihr auf leicht abgedrehte Geschichten steht. Und falls euch postapokalyptische Settings mit Robotern, Androiden und Mutanten nicht reichen, oder ihr direkt drei statt nur zwei Comics bestellen wollt – denn alle guten Dinge sind bekanntlich drei – habe ich hier einen weiteren Tipp für euch: Die Nacht der lebenden Toten Band 1: Vatersünden. Dort geht es um den Beginn einer Zombieapokalypse, also ist alles noch ganz frisch, außer die Zombies vielleicht, haha. Darüberhinaus beschäftigt sich der erste von drei Bänden, wie der Titel schon verrät, mit den Taten von Vätern und Familiendynamik.


Gewinnspiel

Ihr habt die Möglichkeit, am Ende der Aktion (Donnerstag, 06.09.) drei Mal einen Comic eurer Wahl zu gewinnen, den ihr euch aus allen erwähnten Büchern aussuchen könnt. Der Übersucht halber fügen wir am Ende eine Auflistung ein. Ihr könnt Lose sammeln, indem ihr die Beiträge kommentiert. Die folgende Liste wird täglich in jedem Beitrag ergänzt, damit ihr nicht suchen müsst.

Interview mit mir | Interview mit Jill

Zwei Comichighlights – Kurzrezensionen von mirBuchtipps von Jill

Meine WunschlisteJills Wunschliste (Neuerscheinungen)

Gründe, wieso der Splitter Verlag zu meinen Lieblingen gehörtReading Guide bei Jill

 

Teilnahmebedingungen: Es besteht die Möglichkeit, einen Comic nach Wahl (ohne Deko und Krimskrams) aus der Auflistung zu gewinnen. Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die du selber an den Verlag übermittelst, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sein Name öffentlich genannt wird und meldet sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden per Mail bei dem Verlag, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht. Das Gewinnspiel läuft bis zum 09.09. um 23.59. Danach wird ausgelost und die drei Gewinner unter dem Beitrag von Donnerstag erwähnt, ebenso die Mail-Adresse.

Herzlichen Dank an den Splitter Verlag für die Kooperation, die Bereitstellung der Rezensionsexemplare und die Ermöglichung des Gewinnspieles.

31 Antworten auf „Empfehlungssplitter | Zwei Comichighlights

  1. Pingback: Monatstrallafitti August – Trallafittibooks

  2. sarahricchizzi

    Liebste Buchnachbarin,
    hach ich glaube das ist der letzte Beitrag, den ich noch aufholen wollte :)
    Wie cool, dass ihr erst einmal ein paar Highlights vorstellt. Stories über Apokalypsen-Szenarien finde ich generell total spannend. Als Comic hat mir zwar Endzeit inhaltlich nicht allzu gut gefallen, dafür mochte ich es optisch wahnsinnig gerne. Die beiden Empfehlungen von dir werde ich mir definitiv vormerken. Gerade die Konzeptserie lockt mich, da ich abgeschlossene Bände mag, die trotzdem thematisch irgendwie zusammenhängen.

    Superliebe.

    1. Nicci Trallafitti

      Liebe Buchnachbarin,
      danke für deine vielen Kommentare hier bei der Aktion <3
      Endzeit war auch irgendwie total anderes als das, was ich sonst so in dem Bereich kenne.
      Die beiden hier vorgestellten kann ich dir wirklich empfehlen :) Aber auch Die Nacht der lebenden Toten.
      Androiden lese ich bald weiter, ich finde es auch cool, dass die Bände einzeln abgeschlossen sind.

      SUPERLIEBE

  3. Pingback: Leselaunen | Wochentrallafitti: fleißige Woche – Trallafittibooks

  4. Pingback: Empfehlungssplitter | Reading Guide – Letterheart

  5. Pingback: Empfehlungssplitter | 5 Gründe, wieso der Splitter Verlag zu meinen Lieblingen gehört – Trallafittibooks

  6. Larissa

    Hallo Nicci,
    mal wieder ein toller Beitrag von dir. Am Ende eurer Aktion ist meine Wunschliste um gefühlt 100 Comics gewachsen, ohje… :D

    Liebe Grüße
    Larissa

  7. Pingback: Empfehlungssplitter | Meine Wunschliste – Trallafittibooks

  8. Luziferian

    Den Auftakt der Androiden-Reihe fand ich auch sehr gelungen. Die Serie bleibt auch ziemlich gut, nur der 3. Band fällt ein wenig ab weil er meiner Meinung nach nicht ganz so gut ins Konzept der Reihe passt, das andere Erwartungen geschürt hat.

      1. Luziferian

        der dritte ist auch nicht schlecht! Er wäre aber besser gewesen wen man ihn nicht ins Konzept dieser Reihe gesteckt ubd damit bestimmte Erwartungen geschürt hätte. Er passt nicht so ganz zum Rest ist für sich gesehen aber echt okay

  9. Pingback: Empfehlungssplitter | Buchvorstellungen meiner Highlights – Letterheart

  10. Pingback: Empfehlungssplitter | Bloggerinterview – Letterheart

  11. Becci

    Uiiii… die hören sich echt beide sehr interessant an… Androiden finde ich eh total interessant und Dystopien liebe ich. Ich bin gespannt.

  12. Buchperlenblog

    Hallo Nicci! :)
    Auch wieder schöne Comics, denen ich definitiv einmal meine Aufmerksamkeit widmen sollte. Nach der Apokalypse hört sich auf jeden Fall sehr spannend an! Und da haben wir sie wieder, die Nacht der lebenden Toten :D

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    1. Nicci Trallafitti

      Liebe Gabriela,
      freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat :)
      Jau, Die Nacht der lebenden Toten taucht hier aktuell häufig auf, hihi.
      Aber die Aufmerksamkeit hat das Buch auch verdient.

      Liebe Grüße

  13. Pingback: Empfehlungssplitter | Meine Gedanken zum Splitter Verlag – Ein Interview – Trallafittibooks

  14. Zeilenschmiede

    Hallo Nicci,

    danke für den tolle Beitrag :).

    Nach der Apokalypse klingt wirklich spannend, ich glaube das muss ich mir auch mal zulegen.

    Vg Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.