Aktion | Jay Kristoff – Nevernight: Das Spiel

Gut Wende euch, meine edlen Freunde. Schön, euch wieder zu sehen! Ich heiße euch willkommen in der Stadt aus Brücken und Gebein – in Gottesgrab. Fürchtet euch nicht, kommt nur näher. Keine Angst, ich verrate euch nicht mehr als nötig. 


Heute erscheint also endlich die Fortsetzung der epischen Fantasy-Serie Nevernight. Zur kleinen Auffrischung haben Anna [Fuchsias Weltenecho] euch eine kleine Aktion aus Informationen und Fotos mitgebracht. Ihr erfahrt keinesfalls zu viel, es wird thematisch nicht um den 2. Band gehen sondern eher allgemein um die Reihe über das Kind der Schatten – Mia.

In meinem Beitrag geht es um eine Buchvorstellung, bei Anna bekommt ihr eine grobe Zusammenfassung des ersten Bandes. In wenigen Tagen folgt bei mir ein Beitrag über die Charaktere, die ich euch kurz & knapp beschreibe, denn im ersten Band gab es ja doch einige davon. Somit sollten wir und ihr ebenfalls zum Ende der Woche fit für die Fortsetzung sein.

Nevernight Das Spiel6

„Vor einiger Zeit betrat ein Mädchen meinen Laden. Eine kleine Krähe mit Bernsteinaugen. Und eines Tages wird sie in den Assassinenorden „Rote Kirche“ eintreten. Ich bin ihr Meister. Sie ist mein Lehrling. Das Mädchen, Mia, ist eine Dunkelinn. Sie wandert in den Schatten in Form einer Nicht-Katze, die sie seit der Zerstörung ihrer Familie begleitet und sich von ihren Ängsten nährt….“

– Auszug aus meiner.. verzeiht.. aus Mercurios Buchvorstellung

In Nevernight geht es also um Mia. Mia verlor aufgrund eines Aktes der Grausamkeit ihre Familie und wird seit dem von ihrer Nicht-Katze begleitet, die sich von ihren Ängsten nährt. Sie will zum Assassinenorden, der Roten Kirche, und muss schon auf dem Weg dahin einige Hindernisse bewältigen. Was im Orden selber passiert erfahrt ihr im ersten Band.

Nevernight Das Spiel8

Der besondere Schreibstil zog mich von Anfang an in seinen Bann. Neben einer derben und sarkastischen Ausdrucksweise gab es witzige und oft ziemlich informative Fußnoten, die notwendige Informationen über geschichtliche und politische Hintergründe lieferten.

– Auszug aus meiner Rezension zu Band 1

„Fürchte dich nicht, kleine Krähe.“
Der alte Mann lächelte. Tätschelte ihre Hand.
„Je heller das Licht, desto dunkler der Schatten.“
(Nevernight, Jay Kristoff, S.521)

Nevernight Das Spiel3

Insgesamt bediente sich Mia einer sehr derben und ironischen Ausdrucksweise, auch fluchte sie wie ein Kesselflicker, was ich wiederum sehr sympathisch und authentisch fand. Eine Protagonistin mit Ecken und Kanten. Nicht selten brachten mich ihre Kommentare zum Lachen, so manches Mal fühlte ich mich beim Lesen an mich selbst erinnert.

– Auszug aus meiner Rezension zu Band 1

„Beim Abgrund, das kommt nicht in Frage! Das Scheißpferd habe ich mir gerade erst geklaut!“
(Mia, Nevernight 1, Jay Kristoff, S.88)

 

Nevernight Das Spiel5

Der Buchschnitt des ersten Bandes ist Rot, der des zweiten Weiß. Mit seinen 704 Seiten ist es wieder genauso dick, wie das erste Buch. Preislich liegt es ebenfalls wieder bei 22,99€, was ich im Hinblick auf die edel wirkende optische Gestaltung angemessen finde. Der Umschlag fühlt sich auch hier wieder angenehm rau an, die Schrift setzt sich ab und glänzt in einem schönen Schwarz. Wie schon in seinem Vorgänger finden wir auch hier jeweils vorne und hinten im Einband eine Karte der Umgebung.

Inhalt Band 1 – Die Prüfung

Sie ist keine Heldin. Sie ist eine Frau, die Helden fürchten.

In einer Welt mit drei Sonnen,
in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet… [Quelle]

Werbung Band 1 | Jay Kristoff | Nevernight: Die Prüfung | Fischer TOR | 24.08.2017 | 704 Seiten | Übersetzt von: Kirsten Borchardt | Leseprobe | Hardcover: 22,99€ | Amazon**

Werbung Band 2 | Jay Kristoff | Nevernight: Das Spiel | Fischer TOR | 25.04.2018 | 704 Seiten | Übersetzt von: Kirsten Borchardt | Leseprobe | Hardcover: 22,99€ | Amazon**

Nevernight überzeugte mich durch eine saucoole Protagonistin, interessante Nebenfiguren, eine Nicht-Katze, gelungen integrierte Schockmomente und gekonnt dargestellte Grausamkeiten, die mir eine Gänsehaut verschafften.

– Fazit meiner Rezension zu Band 1

Nevernight: Die Prüfung – episch, grausam, überwältigend.

 

Zu Annas Beitrag

 

Vielen Dank an Fischer TOR für das Rezensionsexemplar*.

Beitragsfoto: Anna Hein, Shutterstock// Chaikom

16 Antworten auf „Aktion | Jay Kristoff – Nevernight: Das Spiel

  1. Pingback: ***Schmuckfedern | Linktipps vom 15.06.18 | #16 | Kielfeder

  2. Pingback: Monatstrallafitti April – Trallafittibooks

  3. Pingback: Leseplanung | Want to read Mai – Trallafittibooks

  4. Pingback: Leselaunen | Wochenrückblick: Das Leben einfach mal in Knoblauch tunken – Trallafittibooks

  5. Pingback: Aktion | Jay Kristoff – Nevernight: Das Spiel – Trallafittibooks

  6. Ivy

    Liebe Nicci,

    ein wirklich toller und gelungener Beitrag – und die Fotos sind einfach großartig!

    Ich lese aktuell auch an Teil 2, bin aber noch nicht über das erste Kapitel hinaus gekommen, da ich einfach keine Zeit habe und es macht mich wahnsinnig. Aber nach diesem Wochenende habe ich erst einmal zwei Wochen Schulpause und wieder mehr Zeit zum Lesen und ich freue mich schon so sehr darauf, weiterzulesen <3 Ich bin so gespannt!

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Nicci Trallafitti

      Danke liebe Ivy <3

      Das kenne ich, ich habe absolut auch kaum Zeit zum Lesen, da ich Aktion drum herum plane. Irgendwie Ironie des Schicksals :-D

      Ach wie cool, dass du eine kleine Schulpause hast! Für deine Lesepläne drücke ich dir die Daumen :)

      Wenn ich bei Nevernight auch mal weiter komme können wir uns ja mal austauschen wenn du Lust hast.

      <3

  7. Vanessa Callsen

    Liebe Nicci,
    Mal wieder so ein schöner Beitrag. Ich liebe Es, das ich danach immer losstürmen will und das Buch kaufen möchte. Wenn mein Geldbeutel nicht um sich schlagen würde.

    Die Bilder sind wieder so so schön und alles andere so informativ und spannend. Großartig gemacht!

    Alles liebe nessi ♡

  8. misshanami

    Hey, toller Beitrag 💕!! Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 2 der erste war super und ich bin so gespannt wie es weiter geht 🙊!

    Liebe Grüße,
    Miss Hanami

  9. Sara

    Hi Nicci,
    ich habe den 2. Teil auch vor kurzem (allerdings auf englisch) gelesen und bin wieder genauso begeistert wie nach dem ersten :)
    Für mich ist auch definitiv der sarkastische Schreibstil etwas, das die Bücher für mich so toll machen! Deswegen bin ich voller Erwartung auf Band 3 ;)

    LG, Sara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.