Leseplanung | Want to read Februar

Want to read Februar

Der erste Monat des Jahres verging wie im Flug und ich habe 10 Bücher und Comics gelesen, jedoch nicht viel von meiner Liste streichen können. Für diesen Monat habe ich mir vorgenommen, nicht ganz so viele Bücher auf die Liste zu packen und ansonsten auch weiterhin nach Lust & Laune zu lesen. Die Planung gilt wie immer primär als Orientierung.


Januarliste

Kendare Blake – Der schwarze Thron
Veronica Roth – Rat der Neun
V.E. Schwab – Die Verzauberung der Schatten
Kristin Brianna Otts – Shadow Dragon
Derek Landy – Demon Road
Anna Day – Fanatic
Leigh Bardugo – Grischa
Heather Demetrios – Nalia
Thomas Olde Heuvelt – Hex
Sebastian Fitzek – Das Paket
Colleen Hoover – Ugly Love
Sarah J. Maas – A Court of Wings and Ruin
Klaus Cäsar – Das Genie
Elena Favilli, Francesca Cavallo – Good Night Stories for Rebel Girls
Bianca Iosivoni – Soul Mates
Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht
Mona Kasten – Begin again
Ulla Scheler – Und wenn die Welt verbrennt

Gotham City Sirens: Bd. 1
Deadpool: Die Wette
Batman, Bd. 1: Der Rat der Eulen
Batman: Hush – Neuausgabe: Batman: Hush 1: BD 1
Richard Marazano, Xiao Shang – S.A.M.

Wie ihr seht habe ich von der Liste nur zwei Bücher und zwei Comics streichen können. Mal schauen, welche Bücher ich mit in den Februar nehme.

Zu den Titeln ergänze ich die Klappentexte vom jeweiligen Verlag oder Amazon, damit ihr etwas schmökern könnt. Handelt es sich um Folgebände, füge ich trotzdem den Klappentext des ersten Bandes ein, um niemanden zu spoilern.


Blatt-Trenner

Neue Liste

Kendare Blake – Der schwarze Thron

Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages…

Mein Senf: Nach Jills Rezension wollte ich das Buch unbedingt haben. Und jetzt muss ich es endlich mal vom SuB befreien. 

 

V.E. Schwab – Die Verzauberung der Schatten

Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt.
Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt.
Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm…

Mein Senf: Hier handelt es sich um den zweiten Band der Reihe, somit habe ich euch den Klappentext des ersten eingefügt. Das erste Buch, Vier Farben der Magie, gefiel mir richtig gut, wie ihr meiner Rezension entnehmen könnt. Mit diesem Band habe ich auch schon angefangen, jedoch war mir nach Bird & Sword bisher nicht so nach Fantasy.

V.E.Schwab

Derek Landy – Demon Road

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken…

Heather Demetrios – Nalia

Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis…

Thomas Olde Heuvelt – Hex

Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur – und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen. Als die Teenager des Ortes jedoch eines Tages genug von den ständigen Einschränkungen haben und ein Video der Hexe posten, bricht in Black Spring im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los…

Mein Senf: Auch, wenn Jill nicht so begeistert war, möchte ich Hex gerne lesen. Ich habe schon begonnen und finde es bisher eher witzig, statt gruselig.

Klaus Cäsar – Das Genie

Boston, 1910. Der elfjährige William James Sidis wird von der amerikanischen Presse als »Wunderjunge von Harvard« gefeiert. Sein Vater Boris, ein bekannter Psychologe mit dem brennenden Ehrgeiz, die Welt durch Bildung zu verbessern, triumphiert. Er hat William von Geburt an mit einem speziellen Lernprogramm trainiert. Durch Anwendung der Sidis-Methode könnten alle Kinder die gleichen Fähigkeiten entwickeln wie sein Sohn, behauptet er. Doch als William erwachsen wird, bricht er mit seinen Eltern und seiner Vergangenheit. Er weigert sich, seine Intelligenz einer Gesellschaft zur Ver­fügung zu stellen, die von Ausbeutung, Profitsucht und Militärgewalt beherrscht wird. Stattdessen versucht er, sein Leben nach eigenen Vorstel­lungen zu gestalten – mit aller Konsequenz.

Stefan Bachmann – Palast der Finsternis

Die Außenseiterin Anouk ist mit vier anderen Kandidaten nach Paris gekommen, um einen lange verschütteten unterirdischen Palast zu erforschen, den ein verrückter Adliger zur Zeit der Französischen Revolution als Versteck für seine Familie erbauen ließ. Doch nachdem die Jugendlichen einmal durch die Tür mit dem Schmetterlingswappen getreten sind, erwartet sie in jedem weiteren Raum ein neuer Abgrund, den sie nur gemeinsam bezwingen können.

Mein Senf: Das Buch lese ich aktuell mit Jill und Sarah und es gefällt uns ziemlich gut, nicht zuletzt wegen der sarkastischen Protagonistin. Jill ist sogar schon fertig, HIER geht es zu ihrer Rezension.

Jeff Zentnter – Zusammen sind wir Helden

Ohne seine Gitarre wäre Dills Leben wirklich trostlos: Sein Vater ist im Gefängnis, seine Mutter unglücklich, und nach der Schule soll er im örtlichen Supermarkt arbeiten, um die Schulden abzubezahlen. Aber Dill sehnt sich nach einem anderen Leben, irgendwo da draußen. Seine Träume teilt er mit seinen beiden besten Freunden: Lydia, selbstbewusst und mit dem festen Plan, als Modebloggerin nach New York zu gehen, und Travis, der halb in seiner geliebten Fantasy-Serie lebt. Zusammen, glauben sie, können sie alles schaffen …

Elena Favilli, Francesca Cavallo – Good Night Stories for Rebel Girls

100 Geschichten über 100 beeindruckende Frauen, die die Welt bewegen – eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt
Sie sind ins All und über den Atlantik geflogen, haben den Erdball schon mit 16 umsegelt und die höchsten Gipfel in Röcken bestiegen. In allen Ländern und zu allen Zeiten gab es Frauen, die mutige Vorreiter waren, neugierige Entdeckerinnen, kluge Forscherinnen und kreative Genies. Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten über beeindruckende Frauen, die jedem Mädchen Mut machen, an seine Träume zu glauben. Eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.

Mein Senf: Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, im Januarurlaub immer mal eine Geschichte zu lesen. Ratet mal, wie viele ich geschafft habe. Genau, keine.

Mona Kasten – Begin again

Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren –

Mein Senf: Das Buch liegt seit irgendeiner Messe auf meinem SuB, was mir fast schon peinlich ist. Auch das zweite steht in meinem Regal – beide sind sogar signiert.

Begin again.jpg

Ulla Scheler – Und wenn die Welt verbrennt

Wenn aus Funken Flammen werden

Er ist ein Junge mit bunten Kreiden, der Menschen in Bildern auf dem Asphalt einfängt. Sie ist ein Mädchen mit einem dunklen Geheimnis, das niemanden an sich heranlässt. Felix und Alisa. Beide leben in ihrer eigenen Welt, bis sie sich durch Zufall begegnen. Und plötzlich ist es ausgerechnet Alisa, die Felix versteht wie niemand sonst. Zusammen sind sie stark, fast unschlagbar. Bis ein Haus brennt und Alisa von den Schatten der Vergangenheit eingeholt wird …

Leigh Bardugo – Wonder Woman

Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte …

Mein Senf: Das Buch habe ich überraschenderweise neulich vom Verlag zugeschickt bekommen, vielen Dank dafür! 

Wonder Woman

Neal Shusterman – Scythe

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Mein Senf: Das Buch mit dem unaussprechlichen Titel. Ich habe es so oft in den sozialen Medien gesehen und wollte es unbedingt haben. Dann hat meine Gang es mir zum Geburtstag geschenkt und ich bin vor Freude ausgeflippt.

Greg Walters – Die Sagen der Alaburg

Klappentext Band 1

Leik, 16 Jahre, erlebt einen Winter, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Er trifft seine erste Liebe, besucht eine Universität, in der Magie gelehrt wird, und findet zum ersten Mal im Leben Freunde. Aber seine Welt ist dem Untergang geweiht. Nur wenn Leik es schafft, die Farben der Zauberei richtig einzusetzen, kann er sie retten. Denn außer ihm kann niemand auf der Welt alle drei magischen Farben sehen. Das macht ihn außergewöhnlich – und gefährlich …

Mein Senf: Ich habe euch in diesem Beitrag Gründe vorgestellt, warum man diese Reihe unbedingt lesen sollte.

Christoph Scheuring – Absolute Gewinner

Als Loser-Truppe und mit einem Hausmeister als Coach ein bundesweites Basketballturnier gewinnen? Das kann nicht funktionieren – dachte Luca jedenfalls, bis sich sein ungleiches Underdog-Team gar nicht mal so schlecht anstellt. Doch kaum beginnt er, ein bisschen an seine Mannschaft zu glauben, ist der Trainer plötzlich verschwunden. Mitten im Turnier. Und das, obwohl es ihm so wichtig gewesen ist. Jetzt müssen sich Luca und seine Teammitglieder nicht nur auf dem Platz beweisen, sondern auch das Rätsel um den Hausmeister lösen. Dabei ahnen sie nicht, mit was für zwielichtigen Typen sie es zu tun bekommen.

Mein Senf: Als Cara vom Magellan Verlag mir das Buch auf der Messe vorgestellt hat war ich super neugierig. Mich interessiert jugendliche Gruppendynamik ja immer sehr, was vermutlich auch an meinem Job als Erzieherin liegt. Das Buch fühlt sich übrigens genauso an, wie es aussieht. 

Absolute Gewinner


Comics

Wonder Woman: Götter von Gotham

Neue Übersetzung! Erstmals als Sammelband!

Joker und andere Schurken werden zu mächtigen Göttern

Mit Batman, Nightwing und vielen mehr

Wonder Woman Goetter von Gotham

Gotham City Sirens: Bd. 1

Die Hit-Serie als Neuauflage: Schurkin? Heldin? Antiheldin? Harley Quinn, Catwoman und Poison Ivy schert es nicht länger, was die Leute von ihnen denken! Als schön-gefährliches Trio sind sie wild entschlossen, sich fortan zu nehmen, was sie wollen! Doch können es die drei temperamentvollen Damen auch mit dem Joker, dem Riddler und anderen Schurken aufnehmen?

Batman, Bd. 1: Der Rat der Eulen

Der gefeierte Neustart der BATMAN-Serie. Batman ist der zurzeit erfolgreichste Comic-Held. Der Neustart der Batman-Serie, geschrieben von Mega-Star Scott Synder (AMERICAN VAMPIRE, SWAMP THING) und gezeichnet von Greg Capullo, wurde von Lesern und Kritikern gefeiert. Dieser Band enthält die ersten sieben US-Hefte inklusive der Vorgeschichte des Mega-Events Die Nacht der Eulen. Scott Snyder zählt zu den Superstars der Comic-Szene. Über 170 Seiten Batman-Action!

Batgirl: Die neuen Abenteuer

Barbara Gordon kehrt Gotham City den Rücken und wagt im hippen jungen Außenbezirk Burnside einen Neuanfang. Sie will als Programmiererin neu durchstarten, während sie als Batgirl mit neuem Kostüm weiter gegen das Verbrechen kämpft …

Die neue Batgirl-Serie im coolen, frischen Cartoon-Stil zielt ganz auf junge Leser ab – und solche, die jung geblieben sind!

Batgirl

Blatt-Trenner

Dass ich nicht alle Bücher im Februar lesen kann ist klar, dennoch dient mir die Liste als Orientierung, damit manch eines nicht in Vergessenheit gerät. Dennoch bin ich natürlich wie immer recht zuversichtlich.

Besonders die Comics sind recht flott gelesen und perfekt für zwischendurch. Meine neu entdeckte Leidenschaft für Gotham und vor allem die skurrilen Bösewichte wird dies sicherlich fördern.

Zusammengefasst

Kendare Blake – Der schwarze Thron
V.E. Schwab – Die Verzauberung der Schatten
Derek Landy – Demon Road
Heather Demetrios – Nalia
Thomas Olde Heuvelt – Hex
Klaus Cäsar – Das Genie
Stefan Bachmann – Palast der Finsternis
Elena Favilli, Francesca Cavallo – Good Night Stories for Rebel Girls
Jeff Zentnter – Zusammen sind wir Helden
Mona Kasten – Begin again
Ulla Scheler – Und wenn die Welt verbrennt
Leigh Bardugo – Wonder Woman
Neal Shusterman – Scythe
Greg Walters – Die Sagen der Alaburg
Christoph Scheuring – Absolute Gewinner

Wonder Woman: Götter von Gotham
Gotham City Sirens: Bd. 1
Batman, Bd. 1: Der Rat der Eulen
Batgirl: Die neuen Abenteuer


Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat!

Eure Nicci

34 Antworten auf „Leseplanung | Want to read Februar

  1. Pingback: Monatstrallafitti Februar – Trallafittibooks

  2. Pingback: Wochenrückblick: Geschenke und Burger – Trallafittibooks

  3. umivankebookie

    Liebe Nicci,
    wieder hast du eine schöne Auswahl zusammengestellt! Ich bin sehr gespannt was du zu den jeweiligen Büchern sagen wirst. Ich nehme mir für diesen Monat endlich auch Vier Farben der Magie vor und freue mich schon sehr darauf :) Wonder Woman von Leigh Bardugo wollte ich ja schon längst lesen, aber mal schauen, vielleicht schiebe ich es irgendwie dazwischen :p

    Drücke dich,
    Ümi <3

  4. Pingback: Monatstrallafitti Januar – Trallafittibooks

  5. Wiebi Peters

    Guten Morgen!

    So viele tolle Bücher!
    „Scythe“ liegt seit Oktober – eigentlich seit Montag nach der Messe – bei mir auf dem SuB. Es lächelt mich immer mal wieder aus dem Regal aus an, aber irgendwie hat es den Sprung in meine Hand noch nicht geschafft. Woran das wohl liegen mag.
    „Die vier Farben der Magie“ habe ich mir vor zwei Wochen gekauft, nachdem Stella wieder so angefangen hat von den Büchern zu schwärmen. Ich muss übrigens sagen, dass die französischen Cover ein Traum sind.
    „Begin Again“ und sogar Teil zwei „Trust Again“ habe ich letztes Jahr gelesen und fand die Bücher wirklich toll. Teil drei steht zwar seit jeher im Regal … aber. Den Rest kennst du ja. :P

    Die meisten der restlichen Bücher, die du aufführst, kenne ich gar nicht, aber, ein paar haben es auf die Wunschliste geschafft.

    Liebste Grüße und viel Spaß mit den geplanten Büchern!
    Wiebi

    1. Nicci Trallafitti

      Scythe ist auch ein Buch von der Liste, das mich mit am meisten interessiert.
      Jau, auf den französischen Covern sind glaube ich Menschen drauf, oder? Die muss ich mir eigentlich auch kaufen, ich liebe Kell, aber vor allem Lila. :-D
      Haha ja. Wie das halt immer so ist mit den ungelesenen Büchern im Regal. Aber Hauptsache, man hat sie. #safetyfirst
      Wer weiß was passiert.

      Danke! Liebe Grüße

      1. Wiebi Peters

        Ja! Da sind, meiner Meinung nach, Kell und Lila abgebildet. Kell habe ich auf den 29 Seiten, die ich gelesen habe, schon kennengelernt. Lila jedoch noch nicht.

        Du hast vollkommen recht. Hauptsache man hat sie. Nicht, dass es sie irgendwann nicht mehr gibt. Ist ja nicht so, als wäre mir das nicht schon passiert :(

        Liebste Grüße,
        Wiebi

  6. chaoskingdom

    Ich kann dir für „Begin Again“ empfehlen.
    Klar, es ist ein NA Buch mit vielleicht auch typischen Mustern (nicht zu vergleichen mit „Berühre mich.nicht“, aber trotzdem durch den Schreibstil große Klasse, weswegen ich die ganze Reihe weggesuchtet habe.

    Zu den anderen Büchern kann ich leider nichts sagen, da ich sie nicht gelesen habe, aber ich hoffe, dass sie dir alle gefallen werden. : )
    xoxo Vera

  7. Kira Wendorff

    Hey Nicci,
    Das schöne an Leselisten ist doch, dass man sie entweder einhalten kann oder nicht . Listen sorgen ja nur dafür, dass Dinge, hier Bücher, nicht zu sehr in Vergessenheit geraten . Wieder hast du eine tolle , bunte , vielfältige Liste und ich bin gespannt was du befreien wirst.
    Ich kann die Begin Again ans Herz legen, es ist wirklich toll ♥ Und Lustig und einfach schön. So zum Abschalten für Zwischendurch

    ♥♥♥♥
    Kira

  8. Herzkoma

    Ich beneide dich um dein Leben. Bist wohl finanziell unabhängig. Reiche Eltern? Ich muss leider hart für mein Geld schuften und hab keine Zeit, viel zu lesen .. Weiterhin alles Gute .. :)

    1. Nicci Trallafitti

      Reiche Eltern? Na klar. Beneidenswert? Auch.
      Nein Spaß, in Wirklichkeit bin ich Wonder Woman. Aber sag es niemandem!
      Und wenn du mich beneidest solltest du also dafür sorgen, dass du bald im Schichtdienst, an Wochenenden und Feiertagen arbeiten musst, denn nichts anderes mache ich. Die Zeit zum Lesen nehme ich mir einfach, das ist keine Zauberei. Mein Tag hat übrigens auch nur 24 Stunden, auch wenn das meistens zu wenig ist. Organisation und Disziplin sind unausweichlich in diesem System aus Arbeit, Blog, Haushalt, Superheldendasein und Freizeit.
      Und im Text steht ja auch, dass diese Planung nur als Orientierung gilt, nicht als Muss.

      1. Herzkoma

        Wonder Woman, you are wonderful <3

        Respekt, aber ich hatte den Text nicht gelesen, wo diese Planung als Orientierung gilt. Also sorry, falls du meinen "Neid" als Angriff aufgefasst haben solltest. Nicci Trallafitti, ich habs nicht böse gemeint :)

      2. Nicci Trallafitti

        Als Angriff nicht unbedingt, ich finde es nur recht anmaßend zu behaupten, dass es nur Schwarz und Weiß gibt. Viel arbeiten, kaum Zeit zum Lesen gegen wenig (oder gar nicht) arbeiten (müssen), viel Zeit zum Lesen haben. Das hängt somit alles eher an der Fähigkeit, seinen Tag zu organisieren und ebenfalls natürlich an der Prioritätensetzung, die jeder für sich bestimmt. 😊

      3. Herzkoma

        Verdreh mir nur die Worte im Mund .. Ich hab nichts Anmaßedes behauptet und nichts Böses gesagt. Böse ist, wer Böses denkt. Lies einmal was ich schrieb: Es sind völlig objektive Worte ohne jede Häme. Doch da ich in deinen Worten so eine unterschwellige paranoide Angegriffenheit fühlte, hab ich in meiner Antwort noch einen draufgesetzt an Freundlichkeit, mich sogar entschuldigt, um alle Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und dir sogar ein paar Nettigkeiten hinterlassen, die ich sonst nicht aus meinem Herzen verschenke an Personen, die ich nicht kenne. Das Wort „anmaßend“ hat mich wirklich verletzt und dass ich behaupte, es gäbe nur schwarz oder weiß. Was liest du eigentlich noch alles in unverfängliche Fragen und wertfreie Kommentare? Böse ist, wer Böses denkt. Ich hab nichts Böses gedacht, hab dir sogar gesagt, dass ich dich bewundere für deine Zeit, die du zweifellos hast trotz Schichtdienst. Ich das meinte ich vollkommen positiv, weil ich Menschen mag, die Bücher lieben. Am Besten wir unterlassen es zukünftig, und zu schreiben. Da stimmt die Chemie nicht zwischen unseren Worten. Alles Gute dir ..

  9. reginarewritten

    Hey Nicci :)
    Die Liste ist ja mal sehr lang, aber da hast du auch eine gute Wahl getroffen. Begin again hat mir sehr gut gefallen, ich kann es dir also nur wärmstens empfehlen :D
    Liebe Grüße
    Regina

  10. Jill von Letterheart

    Liebe Nicci,

    Was für eine tolle Auswahl!
    Wie du schon geschrieben hast, können wir liebend gern Scythe und Blumenkopf zusammen lesen!❤ Mit zusammen sind wir Helden habe ich jetzt mal begonnen, weil da am Montag bereits mein BT Beitrag zu online gehen muss :D

    Drück dich ❤ Jill

  11. Anika Ackermann

    Tolle Liste, liebe Nicci! Ich habe Scythe in diesem Monat als Hörbuch gehört und fand es grandios. Im Hörbuch wurde der unaussprechliche Titel übrigens wie „Seiß“ gesprochen ;) Viel Freude beim Lesen <3 Anika

  12. ivy.booknerd

    Liebe Nicci,

    eine tolle Liste hast du dir da zusammengestellt. Die Bücher von V. E. Schwab möchte ich ebenfalls ganz bald lesen, ich bin so gespannt, nachdem sie ja echt bis ins Unermessliche gehyped werden.

    Scythe steht ebenfalls auf meiner Lese- bzw. Wunschliste, das muss ich mir erst mal noch kaufen, aber ich sehe es momentan einfach überall und irgendwie habe ich das Bedürfnis, es jetzt sofort zu lesen haha Ich bin gespannt, was du dazu sagst.

    Wonder Woman ist sooooo gut, hach, ich liebe dieses Buch. Es gibt da ja tatsächlich auch sehr gespaltene Meinungen zu, die einen lieben es, die anderen fanden es eher schlecht und langweilig, ich gehöre glücklicherweise zu denjenigen, die es richtig richtig gerne mochten. Leigh Bardugo hat mich wirklich beeindruckt, was dazu geführt hat, dass ich jetzt auch unbedingt ihre anderen Bücher lesen möchte. Außerdem hat sie meine Vorliebe für Wonder Woman nur noch vergrößert <3

    Was mich direkt zu deinen Comics bringt – ich möchte sie am liebsten ALLE SOFORT lesen! Über Batgirl weiß ich praktisch gar nichts, deshalb möchte ich von ihr definitiv bald mal etwas lesen. Das Wonder Woman Comic klingt auch klasse, ist direkt mal auf meine Wunschliste gewandert :-)

    Begin Again von Mona Kasten habe ich letztes Jahr gelesen, fand es aber gar nicht so gut. Meiner Meinung nach ist der Hype um die Reihe echt ungerechtfertigt, für mich sind es typische NA Bücher, die mich leider gar nicht überzeugen konnten. Dennoch wünsche ich dir ganz viel Spaß damit! Ich hoffe sehr, dass du dich dem Hype anschließen kannst und die Bücher toll findest :-) <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Nicci Trallafitti

      Liebe Ivy!
      Also mir hat der erste Band (Vier Farben der Magie) echt gut gefallen, vor allem mochte ich die taffe Protagonistin :)

      Scythe will ich eigentlich auch schon haben & lesen seit dem es veröffentlicht wurde, haha. Naja, jetzt habe ich es ja. Bin suuper gespannt.

      Stimmt, zu Wonder Woman gibt es echt sehr geteilte Meinungen, aber auch zum Film. Richtig cool, dass dich Bardugo überzeugen konnte. Mal schauen ob ich danach endlich Lust habe Grischa zu lesen.

      Freut mich, dass ich dir Lust auf die Comics machen konnte :)
      Batgirl gefällt mir echt gut. Und Wonder Woman in Kombi mit Gotham, das kann doch eigentlich nur cool werden. Die Leseprobe hat mich überzeugt.

      Danke, auf Begin again bin ich auch echt besonders gespannt. Ich wünsche mir, dass es mich überzeugen kann. Mal schauen. :)

      Demon Road will ich auch schon sooo lange lesen. Ich bräuchte echt mehr Zeit.

      Liebe Grüße <3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.