Warum man die Farbseher Saga unbedingt lesen sollte…

rthrthrh.jpg
Quelle: gregwalters.de

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch 10 Gründe nennen, wieso ihr die Farbseher Saga von Greg Walters unbedingt lesen solltet, nachdem ich euch mit ein paar Informationen versorgt habe.

Blatt-Trenner

Reiheninformation

Die Geheimnisse der Alaburg (08.09.2015)
Die Legenden der Alaburg (25.07.2016)
Die Chroniken der Alaburg (21.04.2017)
Die Sagen der Alaburg (2018)

TB 12,99€ | eBook 3,99€ (kostenlos für Kindle Unlimited)

Inhalt

Band 1: Die Geheimnisse der Alaburg
Leik, 16 Jahre, erlebt einen Winter, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Er trifft seine erste Liebe, besucht eine Universität, in der Magie gelehrt wird, und findet zum ersten Mal im Leben Freunde.
Aber seine Welt ist dem Untergang geweiht. Nur wenn Leik es schafft, die Farben der Zauberei richtig einzusetzen, kann er sie retten. Denn außer ihm kann niemand auf der Welt alle drei magischen Farben sehen. Das macht ihn außergewöhnlich – und gefährlich. [Quelle]

Die Charaktere

zjtzujtj
Quelle: gregwalters.de

Leik: Ein menschlicher Waisenjunge, der nie an Zauberei geglaubt hat, bis er eines Tages von mysteriösen Bestien überfallen wird und seine gesamte Welt sich dadurch grundlegend verändert.

Morlâ: Ein Zwerg, der nicht zaubern kann und Leiks bester Freund an der Âlaburg.

Filixx: Ein übergewichtiger Zwergelbe, der hervorragend zaubern kann ….und fast noch besser kochen.

Ûlyėr: Ein Ork, der wegen einer Verletzung von seinem eigenen Volk verstoßen wurde.

Text- und Bildquelle: Klick

Blatt-Trenner

Warum man die Farbseher Saga unbedingt lesen sollte…

1. Mehrteilige Reihe
Es wird vier Bände geben, was viel Lesestoff bedeutet. Gleichzeitig können wir den Protagonisten Leik und seine Gefährten also für einen langen Zeitraum bei ihren Abenteuern begleiten, womit wir schon beim nächsten Grund wären.

2. Abenteuer
Leik, Morlâ, Filixx und Ûlyér müssen in jedem Band ein großes Abenteuer bestreiten. Sie begeben sich in gefährliche Situationen, in denen Zusammenhalt und Kampfgeist gefragt sind. Somit wird es mit den vieren nie langweilig. Man fiebert mit und begleitet die Gefährten auf ihren Reisen.

3. Facettenreiche Charaktere & Kreaturen
Wir haben einen Menschen, der von Magie beherrscht wird, einen Zwerg, einen Zwergelben und einen hinkenden Ork. Ich denke, das spricht für sich, oder? Die Konstellation der Charaktere spiegelt Vielseitigkeit und gleichzeitig Toleranz für andere Völker wider, Aspekte wie Vorurteile und der Umgang damit werden thematisiert. Auch die Nebencharaktere, wie Leiks Ziehvater und die Schulleitung Tejal sind interessante Figuren. Nicht zu vergessen die gruseligen Vonynen und die putzigen Samusen.

4. Atmosphärisches Setting
Ein Haupthandlungsort ist die coole Âlaburg, auf der Leik und seine Freunde in magischen und nicht-magischen Fächer unterrichtet werden. Die Atmosphäre wirkt gemütlich, die Gärten magisch, die Lehrer vielseitig. Wie auf jeder Schule gibt es welche, die man sehr gerne mag, und ebenso welche, die man am liebsten meiden würde. Ein witziger Aspekt ist außerdem das an die jeweiligen Häuser angepasste Essen, das von den Schülern selbst gekocht wird.

5. Coole schulinterne Sportart
Auf der Schule wird Sternball gespielt. Was das genau ist müsst ihr selbst herausfinden, ich will weder zu viel vorweg nehmen, noch komplizierte Spielabläufe erläutern.

6. Männlicher Protagonist
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir begegnen im Fantasybereich hauptsächlich weibliche Protagonisten, die meistens alle entweder total badassmäßig unterwegs sind und über bahnbrechende Fähigkeiten verfügen (die sie oft erst später herausfinden), oder eher schüchterne Mäuschen sind, die aber ebenfalls oft später entdecken, wozu sie in Wirklichkeit fähig sind. Hier handelt es sich hingegen um einen männlichen Protagonisten, der einfach super sympathisch, loyal und freundlich ist. Kein Bookboyfriend, sondern irgendwie ein ganz normaler Junge, aber mit besonderen magischen Fähigkeiten, trotzdem auf dem Boden geblieben, mit Ecken & Kanten.

7. Zentrales Thema: Freundschaft
In jedem Band steht die Freundschaft der Charaktere im Mittelpunkt. Oft geht es darum, dass in dramatischen Situationen nur noch der Zusammenhalt helfen kann und alle gemeinsam kämpfen müssen, was ich richtig schön fand. Die Geschichte sagt aus, dass Freunde auch in schweren Zeiten hinter einem stehen und Rückhalt bieten. Dass man sich aufeinander verlassen kann und auch bei eventuellen Fehlentscheidungen nicht alleine dasteht.

8. Spannende Plot-Twists
Es geschahen zahlreiche Ereignisse, die mich überrascht, schockiert und mitgerissen haben. Auch gibt es in den Bänden mehrere Stränge, die nach und nach zusammenlaufen, beispielsweise auf Leiks Vergangenheit, aber auch auf die Herkunft der einzelnen Charaktere bezogen.

9. Thematik
Beim Lesen fühlte ich mich punktuell an Harry Potter, und manches mal an Herr der Ringe und Der Hobbit erinnert. Dies löste ein angenehmes, warmes Gefühl aus, weil ich alle Geschichten sehr mochte. Auch fühlt es sich mit jedem neuen Band und beim Betreten der Âlaburg an wie „nach Hause kommen“. Themen wie Freundschaft, Mut, Hoffnung und Loyalität runden das ganze ab.

10. Selfpublisher
Greg Walters hat die Farbseher Saga als Selfpublisher herausgebracht. Er hat somit keinen Verlag an seiner Seite, der ihn bei dem Prozess unterstützt. Meiner Meinung nach ist auch das ein guter Grund, die Bücher zu lesen und ihn und seine tolle Arbeit dadurch zu unterstützen.

Blatt-Trenner

Ich hoffe, ich konnte euch neugierig auf die Reihe machen. Für mehr Informationen könnt ihr dem Autor gerne einen Besuch auf seiner Autorenseite oder bei Facebook abstatten. Die Bücher sind übrigens als eBook, Print und Hörbuch erhältlich.

Links

Autorenseite

Facebookseite

Band 1 bei Amazon*

Band 1 als eBook (epub)

 

*Affiliate Links, die ich freiwillig benutze. Wenn du etwas über die angegebenen Links kaufst bekomme ich eine winzige Provision, ohne dass sich für dich etwas ändert.

15 Kommentare zu „Warum man die Farbseher Saga unbedingt lesen sollte…

  1. Hey Nicci,
    deine zehn Gründe hast du wunderbar geschrieben. Ich habe mir die Reihe direkt mal auf meine Wunschliste notiert. Im Moment schwirren hier zu viele Bücher herum (hah), die gelesen werden müssen, doch die Reihe behalte ich definitiv im Hinterkopf. Es ist mal etwas anderes, als die typischen Reihen, die derzeit kursieren. Die Reihe klingt definitiv nach Abwechslung.
    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

  2. Dein Beitrag hat mich überzeugt – die Bücher wandern auf meine Wunschliste. 😊

    Obwohl ich ja im ersten Moment etwas verwirrt war… habe „Farbfernseher Saga“ gelesen. Ich glaub ich brauch ganz ganz dringend Urlaub 😂😂❤️

    Gefällt 1 Person

  3. Wunderbar. Ich bin Fan der Saga und möchte bald weiterlesen Band 2 bereits als eBook hier. 🤗 Die Prints müssen auch bald her. In Band 1 habe ich quasi gelebt. Das habe ich schon in meiner Rezension so beschrieben Dein Blogbeitrag gefällt mir daher so gut. Ich hoffe für Greg Walters das er noch Fans gewinnt. Die Saga muss noch bekannter werden. Und Funkos von Leik und seinen Freunden wäre toll! Oder?! Ich mag eigentlich keine. Außer Harry Potter und eben aus der Farbseher Saga könnte ich mir Funkos in meinem Regal vorstellen. 😘

    Lieben Gruß

    Katina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s