Rezension: Amy Harmon – Bird & Sword

Bird&Sword

Amy Harmon | Bird & Sword | übersetzt von: Corinna Wieja | Originaltitel: The Bird and the Sword | empfohlen ab: 14 Jahre | Verlag: Lyx | 26.10.2017 | 398 Seiten | Broschiert: 15€ / eBook: 11,99€ | Amazon

Als Lark fünf Jahre alt war wurde ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet. Dabei nahm sie Lark in den letzten Atemzügen eine wichtige Fähigkeit, denn Magie ist in Jeru eine Todsünde. Nach dreizehn Jahren erscheint der neue König Tiras auf dem Hof von Lark und ihrem Vater, um die Treue im Krieg einzufordern, wo er auf Lark trifft. Er trifft eine Entscheidung, die immense Konsequenzen für alle hat…


Zunächst möchte ich anmerken, dass ich den Klappentext umformuliert und gekürzt habe, da ich ihn selbst vor dem Lesen nicht kannte und im Nachhinein sehr froh darüber bin, denn ich wurde von mehreren Aspekten überrascht, die leider im Klappentext stehen. Falls ihr ihn dennoch lesen möchtet, findet ihr ihn ganz unten eingeklappt. Meiner Meinung nach ist es jedoch vorteilhaft, sich unvoreingenommen auf die Geschichte einzulassen. Die optische Gestaltung gefällt mir wahnsinnig gut, ich bin ein großer Fan von broschierten Ausgaben. Und hier versteckt sich sogar eine illustrierte Karte hinter den Klappen.

Lark lebte mit ihrem Vater auf einem Hof, wo sie in ihren Freiheiten aus Sorge des Vaters nach dem Tod der Mutter immens eingeschränkt wurde. Sie verfügte über eine interessante Gabe, jedoch wurde ihr diese aufgrund des dramatischen Ereignisses in ihrer Kindheit genommen. Es wirkte, als hielte sie sich in einem goldenen Käfig auf, ohne ihre Flügel schwingen zu können, denn in Wirklichkeit war sie sehr lebhaft und neugierig. Bei ihren kleinen Ausflügen, die ihr mehr oder weniger gestattet wurden, begleitete sie ihr Freund Boojohni – eine mutige und treue Seele – der schnell zu meinem Liebling in der Geschichte wurde. Bei einem dieser Ausflüge traf sie plötzlich auf König Tiras, der zu dem Hof ihres Vaters ritt, um dessen Treue im anstehenden Krieg einzufordern.

Daraufhin nahmen die Dinge ihren Lauf und Tiras traf eine Entscheidung, die massive Konsequenzen für alle Beteiligten hatte. Die Entwicklung der Geschichte überraschte mich. Nachdem ich zuerst das Gefühl hatte, dass ich die emotionalen Aspekte nicht greifen konnte und mir der Verlauf zu flott ging, kam ich recht schnell zu der Erkenntnis, dass gerade diese Art Beziehung, die Tiras und Lark eingingen zwar auf einem bestimmten gegenseitigen Nutzen beruhte und wenig auf emotionalen Aspekten, aber meiner Meinung nach völlig nachvollziehbar und vor allem klug war. Sie waren ebenbürtige Partner, die auf Augenhöhe kommunizierten, auch wenn das aus bestimmten Gründen nicht auf die gewöhnliche Art funktionierte. Sie unterstützten und halfen einander, ohne, dass es groß thematisiert werden musste. Somit gab es keine typische Liebesgeschichte, ich persönlich fand die Strukturen sehr besonders und faszinierend, sie sorgten dafür, dass ich eigene Muster hinterfragte.

Bird&Sword1

Das Setting wirkte mittelalterlich und magisch, der Schreibstil war märchenhaft, die Charaktere besaßen alle ihren besonderen Reiz. All das sorgte für eine intensive Atmosphäre, die mich total in den Bann gezogen hat. Besonders Lark mochte ich sehr gerne, denn sie war trotz ihrer Einschränkung (die ich aus Spoilergründen nicht näher benennen möchte) total stark, mutig und klug. Sie überraschte mich mit schlagfertigen Äußerungen und Handlungen, die zeigten, dass sie eine wahre Kämpfernatur war. Auch Kjell fand ich in seiner Rolle sehr interessant, auch wenn ich ihn bis zum letzten Teil der Geschichte nicht einschätzen konnte, jedoch machte genau das natürlich seinen Reiz aus. Während des Lesens blickte ich zur Orientierung regelmäßig auf die schöne illustrierte Karte der Lande von Jeru, was ich sehr angenehm und hilfreich fand.

Die Thematik der Geschichte empfand ich als beeindruckend und spannend, denn sie hielt einige Überraschungen bereit. Die Entwicklung bestimmter Charaktere und ihren Einfluss auf den Verlauf war mitreißend. Besonders unterhaltsam fand ich die Integration verschiedener Gaben, zumal Magie eine Todsünde war und es somit nicht selten zu riskanten Situationen kam. Auch den gesellschaftlichen Aspekt fand ich faszinierend, denn auch wenn Magie verboten war, bedeutete dies lange nicht, dass niemand mehr über eine Gabe verfügte – sogar manch einer, bei dem man es nie vermutet hätte, aber natürlich würde das niemand zugeben. Deutlich wurde dadurch vor allem auch, welche Gewalt die Wörter haben können, egal in welcher Form.

Bird & Sword begeisterte mich durch eine magische, märchenhafte Atmosphäre, eine fesselnde Handlung, einen wunderschönen Schreibstil und besondere Beziehungsmuster, die total untypisch waren. All das forderte eine intensive gedankliche Auseinandersetzung mit der Geschichte, was ich gar nicht erwartet hatte. 

Kategorie: Liebling


Weitere Meinungen

„Mit einer düsteren Atmosphäre, die eher einem Märchen gleicht, hat mich Amy Harmon wirklich überraschen und vor allem auch begeistern können.“ – Letterheart

„Dieses Buch nehme ich mit großer Überzeugung in meine Obhut. Dieses Buch ist ein Lieblingsbuch.“ – Bookaholic.

„Bird & Sword“ von Amy Harmon hat absolut alles, was ein Buch haben muss. Neben einer großartigen Grundidee und einer Welt, in der Magie verboten ist und selbst ungesprochene Worte etwas bewirken können, jeder Menge Intrigen und Action, haben sich Tiras und Lark zu einem meiner liebsten Buchpaare entwickelt“ – his and her books

Blatt-Trenner

Reiheninformation

Bird & Sword
Queen & Blood (27.07.2018)

 

Klappentext

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann … [Quelle]

 


Buch beim Lyx Verlag | Buch bei Amazon

26 thoughts

  1. Hallo Nicci =)
    Ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen und es ist auch auf meine Leseliste für den Januar und nach dieser Rezension steht für mich fest, dass ich wirklich ganz schnell das Buch lesen muss, denn es klingt einfach toll *-*

    Liebe Grüße
    Anni 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Nicci,

    Bird & Sword habe ich in 2017 gelesen. Dieses Buch gefiel mir ja schon vom Cover her unglaublich gut. Aber die Geschichte hat mich noch einmal richtig vom Hocker gerissen. Der Schreibstil der Autorin war teilweise ja fast schon poetisch. Die Geschichte war einfach nur so schön. Bei mir ist dieses Buch zu einem Jahreshighlight geworden. Ich freue mich sehr, dass du ebenfalls so viel Freude damit hattest.
    Wirst du den zweiten Band lesen? Ich bin mir noch unsicher, weil ich den ersten Band so schön in sich abgeschlossen fand und er für mich eigentlich keine Fortsetzung benötigt.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Tanja!
      Da hast du vollkommen recht! Bird & Sword hat auch mich total überrascht, ich hätte nie damit gerechnet, dass es soo schön geschrieben ist.
      Ich werde den zweiten auf jeden Fall lesen, bin einfach zu neugierig 🙂
      Finde aber auch, dass die Geschichte an sich keine Fortsetzung gebraucht hätte.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Liebe Nicci,
    eine richtig schöne Rezension, und ich glaube ich werde es mir auch aneignen nicht mehr die Klappentexte zu lesen, denn teilweise erwartet man auch etwas ganz anderes als der KT erahnen lässt.
    Jill gefiel das Buch auch sehr und ich habe es auch schon auf die Wunschliste gepackt, bin sehr gespannt darauf!
    Liebste Grüße,
    deine Ümi ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s