Man fragt eine Dame nicht nach ihrem Alter. Oder doch?

Endlich mal wieder bloggen! Ich sag’s euch, ich hatte in den vergangenen Tagen wieder viel um die Ohren und irgendwie rödelt man ständig so herum, die Ergebnisse sind aber nicht immer sehr zufriedenstellend – vor allem, wenn man so kleine nervige Sachen erledigen muss, wie zum Beispiel Dokumente ausfüllen & abschicken. Es gab aber auch ziemlich coole Sachen, mit denen ich mich beschäftigt habe. Um aktuelle Themen geht es somit auch heute wieder bei meinen Freitags-Füller-Texten.

Zusätzlich gibt’s den First Lines Friday von The Art of Reading, eine Aktion, bei der es darum geht, die ersten Zeilen aus einem Buch vorzustellen, ohne den Titel zu verraten und ohne das Cover zu zeigen, da viele von uns ja oftmals genau anhand dessen entscheiden, ob sie ein Buch lesen wollen oder eher nicht. Keine Sorge, am Ende des Beitrags löse ich das natürlich auf.


First Lines

Behutsam schob ich die letzte Tablette ein kleines Stückchen weiter nach rechts. Die Reihe lag trotzdem nicht parallel zu der darüber – einfach, weil es nur 99 statt 100 Diazepam waren. Das sah nicht hübsch aus, spielte aber keine Rolle. Als ich den unauffälligen Briefumschlag geöffnet hatte, hatte ich argwöhnisch feststellen müssen, dass die Pillen lose anstatt in Blistern verschweißt und zudem leuchtend himmelblau waren. Deshalb hatte ich letzte Woche eine von ihnen getestet.

Dieses Buch habe ich ausgewählt, weil ich selber erst vor ein paar Wochen darauf aufmerksam geworden bin und es leider fast total an mir vorbeigegangen wäre. Es beinhaltet gesellschaftskritische Themen und ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung. Konnten euch die ersten Zeilen neugierig machen?

Freitags-Füller

Es folgen ein paar kleine Texte über aktuelle Themen & ein bisschen was zum Schmökern für euch. Der vorgegebene Text des Freitags-Füllers von Scrap Impuls ist in den Absätzen fett markiert.

Lückentext als Übersicht

1. Mein Frühstück heute 2. weil ich das endlich 3. Also, ich sag ja immer: 4. einfach online. 5. Großes dislike für 6. wenn es richtig Frühling wird. 7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf , morgen habe ich geplant, und Sonntag möchte ich !

Etwas andere Frühstückszeit

Mein Frühstück heute bestand wie meistens aus einem leckeren Alpro Soja Joghurt und Kaffee. Ich habe aktuell einen kleinen Hyperfokus auf die Joghurtsorte Lemon Lime von Alpro und möchte es am liebsten täglich essen. Um ein wenig Abwechslung zu haben, esse ich dann aber manchmal auch Cornflakes oder Rührei.

Spoiler: Eigentlich nennt man das in meinem Fall vermutlich nicht mal mehr Frühstück, in Anbetracht der Tatsache, dass das daily erst so gegen 16 Uhr stattfindet. Ich arbeite & studiere überwiegend abends/nachts und komme da auch meinen Hobbys nach, also startet mein Tag dementsprechend da, was die meisten als spät bezeichnen würden. Dafür bin ich aber halt auch wach, bis andere schon wieder aufstehen.

Endlich nicht mehr wie in ’ner Blechdose klingen

Ich habe kürzlich mein neues Mikrofon + Mikrofonarm angeschlossen, weil ich das endlich mal in Angriff genommen habe, mir einen Mikroarm gekauft und ein Mikrofon geschenkt bekommen habe (danke an @sandra_irl). Ich bin richtig happy, dass ich mich nun vernünftig anhöre und wenn wir mal ganz ehrlich sind, sieht es auch einfach fancy aus.

Um die Mikrofonqualität zu testen, habe ich ein paar Testvideos beim Zocken gemacht, mal schauen ob und wo ich diese hochlade. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, ansonsten erfährt man so etwas auch immer sehr zeitnah auf meinem Instagramaccount.

Man fragt eine Dame nicht nach ihrem Alter!!1

Also, ich sag ja immer: Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, einfach mal die Klappe halten. Das bezieht sich natürlich nicht auf problematische Aspekte, die man anspricht, sondern primär auf optische Aspekte, oder Dinge, die man kritisiert, ohne dass es zielführend ist.

Ich verstehe nach wie vor nicht, wieso Menschen teilweise wirklich denken, dass ihr Senf irgendetwas zur Sache tut. Und nein, dass ich Teile meines Lebens auf Social Media teile, berechtigt das nicht automatisch dazu, diese ungefiltert zu kommentieren. Schade, dass es immer noch so viele Leute gibt, die es wichtiger finden, ihre Neugierde zu befriedigen, als die Tatsache, dass sich ihr Gegenüber gut fühlt.

Fragen wie „willst du Kinder bekommen (schließlich bist du schon Ü30)?“ oder „wie ist das eigentlich da unten so als Trans Mensch?“ sind nicht nur übergriffig, auch geht es einfach niemanden etwas an. Manchmal muss man einfach damit leben, nicht alles über jeden erfahren zu dürfen. Dass es in der Gesellschaft als unangemessen betitelt wird, Frauen (die dann auch noch unironisch Dame genannt werden, wo leben wir denn?) nach ihrem Alter zu fragen, aber Fragen nach einem Beziehungsstatus oder der Sexualität als normal gelten, sagt eigentlich schon alles.

Studium am Setup

Da ich ungern meine Wohnung verlasse und es erst recht nicht mag, ständig unter vielen (fremden) Menschen zu sein, studiere ich einfach online. Ich bin unfassbar froh, dass ich diese Möglichkeit nutzen kann. Seit dem Abitur habe ich das Vorhaben zu studieren, aber immer hat sich etwas anderes ergeben. Ich habe ein Praktikum & ein FSJ in einer Psychiatrie gemacht – eigentlich mit der Intention das als Studienvorbereitung zu nutzen.

Dann habe ich aber spontan vor Ort die Erzieher*innenausbildung gemacht und bin einfach dort geblieben. Und vermutlich sagt das jede Person, die mal drüber nachgedacht hat: Wenn man erstmal Geld verdient, geht man so schnell nicht mehr. Als mich der Job dann aber nur noch genervt hat – obwohl ich ihn bis zuletzt gerne gemacht habe, aber die Umstände im Gesundheitssystem sind einfach beschissen – habe ich den Schritt gewagt & gekündigt. Und es war eine der besten Entscheidungen, die ich getroffen habe, zumal ich dafür nicht mal mehr meinen geliebten Platz am Setup verlassen muss.

Lasst den Leuten doch ihre Interessen

Großes dislike für Menschen, die anderen Sachen, die sie gut finden, madig machen. Egal wie komisch oder schlecht man ein Hobby, eine bestimmte Film- oder Buchreihe, ein Spiel, einen Kleidungsstil, ein Event, oder sonst etwas finden mag: anstatt Leute dafür auszulachen oder abzuwerten, schlecht über die Dinge zu reden, kann man auch einfach gar nichts dazu sagen.

Ich würde mir wirklich wünschen, dass man Leuten einfach ihre Freude an den Sachen lässt. Ich persönlich halte es so, dass ich mich entweder mit ihnen freue, wenn ich die Sachen ebenfalls cool finde, oder einfach viel Spaß wünsche, wenn mir sonst nichts dazu einfällt. Und bei einem „freut mich für dich!“ bricht man sich auch keinen Zacken aus der Krone.

Flip Flops = Liebe

Ich werde vermutlich auch nicht öfter vor die Tür gehen, wenn es richtig Frühling wird. Aber ich habe mir tatsächlich vorgenommen, mal an den See zu gehen und meine neue Heimat ein mini bisschen zu erkunden. Schadet sicherlich nicht. Dann heißt es zum Glück auch nicht mehr „omg wie kannst du bei DEM Wetter mit Birkenstock-Flip-Flops vor die Tür gehen“.

Wochenendpläne

Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, da ich tatsächlich ziemlich müde bin, morgen habe ich geplant, Call of Duty zu spielen und mein Skript weiter zu lesen und Sonntag möchte ich mal wieder was lesen oder einen Film schauen! Ich glaube, mindestens eines davon nehme ich mir für jeden Sonntag vor, es klappt aber in den seltensten Fällen, weil ich dann doch irgendetwas anderes mache.


First Lines Auflösung

Bei dem Buch, welches ich diese Woche ausgewählt habe, handelt es sich um Anny Bunny von Nina Casement. Sie hat mich vor ein paar Wochen angeschrieben und für eine Kooperation angefragt. Weil ich den Inhalt des Buches so interessant finde und neugierig auf die Geschichte bin, wollte ich es heute erneut vorstellen (dies ist kein Teil der Kooperation).

Info: Anna ist eine Getriebene: Aufgewachsen im Berliner Plattenbau, lernt sie von klein an, sich mit dem Existenzminimum durchzuschlagen. Als ihre Eltern sterben, will sie der Armut um jeden Preis entkommen. Dafür sieht sie nur einen Weg: Pornostar zu werden. Selbstbewusst und mit unbarmherziger Disziplin stellt sie sich den Herausforderungen der Branche und vermarktet sich erfolgreich als „Anny Bunny“. Doch derweil ihr Plan aufzugehen scheint, bleiben die physischen und psychischen Narben lange verborgen. Viel zu spät wird Anna bewusst, wie sehr das zerstörerische Frauenbild der Filme ihren Alltag beherrscht. Kann der Ausstieg in ein normales Leben gelingen? Auch Phillip kämpft mit den sexuellen Erwartungen an ihn als jungen Mann, die seine Freunde mühelos zu erfüllen scheinen. Nach außen hin eine gewöhnliche Jugend erlebend, ist er innerlich zunehmend zerrissen und verunsichert – stimmt mit ihm etwas nicht? Ist er unfähig, eine glückliche Beziehung zu führen? „Anny Bunny“ nimmt den Leser mit auf eine Reise zu den Schattenseiten einer Industrie, die Lust verkauft, und erzählt aus zwei Perspektiven, die bislang kaum Beachtung finden..


weiterführende Links zum Stöbern:
First Lines Friday Ursprungspost dieser Woche
Freitags-Füller Ursprungspost dieser Woche

Ich bin Nicci, studiere Kommunikationspsychologie und arbeite nebenbei als Freelancerin & Bloggerin. Wenn du meinen Content magst, kannst du mich gerne über Ko-fi unterstützen. Darüber freue ich mich sehr. Danke

meine anderen, kolumnenartigen Texte findest du auf Patreon:

Mit einem Kauf über meine Amazon-Links unterstützt ihr mich, indem ich eine winzige Provision in Form von Amazonguthaben erhalte. Für euch entstehen natürlich keine Mehrkosten. Hier gibt es eine Übersicht über Artikel, die ich auf dem Blog oder auf Instagram empfohlen habe, egal ob Bücher, e-books, Haushaltskram, Study essentials: Shop my Stuff


ähnliche Beiträge

7 Antworten zu “Man fragt eine Dame nicht nach ihrem Alter. Oder doch?”

  1. Huhu Nicci,

    da es fast 16 Uhr ist, kann ich dir ja einfach auch mal einen Guten Morgen wünschen. Ich bin auch erst vor etwa 2 Stunden aufgestanden, was der Nachtschicht zu schulden ist. Ich mag die Nachtschicht aber, ich bin auch eher so eine Nachteule. Sobald es draußen dunkel wird, werde ich aktiv und produktiv. :)

    Ha, als ich deinen Titel gelesen habe, dachte ich mir direkt, wer ist denn heute noch eine Dame oder was verstehen denn die meisten noch darunter? Für mich gibt es bei diesem Gefrage nach persönlichen Dingen keinen Unterschied. Fremde hat es nicht zu interessieren, wie alt ich bin, welche Sexualität ich habe oder oder oder.
    Bin ich neugierig, was Trans-Menschen betrifft? Ja, natürlich. Da ich in meinem engen Bekanntenkreis aber niemanden dahingehend kenne, muss meine Neugierde einfach warten oder ich lasse mich von jenen, die in Social Media darüber reden, aufklären.
    Ich würde aber selbst, aufgrund meiner eigenen Anstands- und Moralvorstellungen, nie auf eine fremde Person zugehen und solch persönliche Fragen stellen.
    Meine ungefilterte Meinung zu welchen Dingen auch immer, über die Menschen reden, gibt es nur, wenn ich explizit danach gefragt werde.

    Ha, ich hab meine Flip-Flops hier auch schon stehen und heute tatsächlich in der Wohnung schon angehabt.

    Dein Buch ist mir von Rina neulich schon einmal vorgestellt worden. Es klingt auch wirklich interessant. Doch momentan muss es warten, der SuB-Abbau geht einfach vor.

    Cheerio
    RoXXie

    Gefällt 1 Person

    • liebe roxxie,

      genau so ist es, ich bin mal wieder sehr spät im bett gewesen und erst gegen 16 uhr aufgestanden :D aktuell mache ich oft bis morgens was für die uni. ich bin nachts einfach konzentrierter. und kreativer. und dann blogge ich zb auch, deshalb kommen meine beiträge manchmal um 5-6 uhr online haha.

      aber dann geht es dir ja ähnlich wie mir. ich mochte den nachtdienst auch. und man hat, wenn man glück hat, punktuell seine ruhe.

      haha, dann hab ich mein ziel, ein wenig mit dem titel zum nachdenken anzuregen, ja geklappt :D mich nervt sowas total. bei sowas gehen sie auf die barrikaden, aber andere fragen sind dann wieder ok.

      eben, ich bin auch oft neugierig und frage mich, wie manches abläuft, wie manches gemacht wird. aber ich baller das dann nicht ungefiltert raus. für sowas nutze ich gerne twitter, da ich dort einigen folge, die was trans sein aufklären. finde ich sehr spannend, auch um für vieles einfach sensibilisiert zu werden und bescheid zu wissen.

      ich gebe meinen senf eigentlich auch nur ab, wenn ich danach gefragt werde. finde ich auch bei mir selber immer angenehmer.

      oh nice! ich liebe flip flops einfach.

      jo, rina hatte auch bei mir kommentiert, voll cool. ich bin sehr gespannt auf die geschichte. kann ich verstehen mit deinem sub-abbau. den sollte ich mir auch mal vornehmen haha.

      lg und ein schönes wochenende <3

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo liebe Nicci,

    hm, Deine Meckereckeanmerkungen fallen für mich eindeutig in Richtung Toleranz.
    Problem bei der Sache jeder denkt in der heutigen Zeit, glaube ich mal…jeder hat das gleiche Toleranzlevel…oder muss es haben.

    Aber so läuft unsere Welt nicht, denn jeder hat andere Vorstellung vielleicht auch bedingt durch Ort/Zeit/Gesellschaft usw. den anderen spezifischen Eigenheiten der Menschen im Allgemeinen und so kommt die Toleranz schnell an ihre Grenzen….

    Schwierig wird es besonders, wenn Politiker/Medien ihre Meinung über bestimmte Verhaltensweise kundtuen/Behörden ermitteln….und somit die Toleranz beeinflussen…

    So das war meine, persönliche Meinung…..allen ein, schönes Wochenende..

    Hihi….am Montag ist Frühlingsanfang….LG…Karin..

    Gefällt 1 Person

    • ja, das glaube ich auch. oder eher, dass jede person irgendwie von sich aus geht, so muss es dann automatisch auch anderen gehen. aber so ist es leider nicht. man hört ja sehr oft als begründung „naja mich würde das aber nicht stören, würde ich das gefragt werden“.

      oh stimmt, am montag schon. aktuell ist es hier tatsächlich auch oft recht mild, heute ca. 15 grad.

      lg und ein schönes wochenende!

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: