Schurkenkunde | Welten-Express Blogtour

Liebe Reisegäste. Heute ist bereits der sechste Tag angebrochen und ich möchte euch warnen. Nicht immer sind die Menschen, auf die man unterwegs so trifft, von guter Gesinnung. Es gibt durchaus Personen, die böse sind und moralisch verwerflich handeln – Schurken also. Und wie der Untertitel (roguish = schurkenhaft) meines Blogs schon verrät, kenne ich mich ein wenig mit schurkischen Charakteren aus… | Werbung

Zunächst ein paar Informationen zur Begriffsklärung. Es existieren zahlreiche Wörter, die einen Schurken ebenfalls beschreiben, beispielsweise Bösewicht, Übeltäter, Gauner, Schuft. Doch schnell werdet ihr feststellen, dass sie zwar alle nicht moralisch erwünscht handeln, aber nicht ausschließlich böse oder schlecht sind. Manchmal werden diese Begriffe auch eher verharmlosend und ironisch verwendet. Und oftmals sind es doch genau die Charaktere, die uns in Geschichten reizen, mitreißen, neugierig machen.

Heute möchte ich euch ein paar bekannte Schurken präsentieren, die einem auf der Reise durch die Länder mit dem Welten-Express so begegnen. Meine Ausführungen basieren auf einer stundenlangen Recherche im Inter.. ach, natürlich in der Bibliothek des Welten-Express‘ und sind hauptsächlich fiktiv gehalten, denn manche Figuren sind in Wirklichkeit (aber was ist schon die Wirklichkeit?) bereits tot. Das Gute hat über sie gesiegt. Das Böse ist beseitigt. Und so weiter. Doch man kann sich nie ganz sicher sein. Haltet die Augen auf.


Baba Jaga

Eine bekannte Figur aus der slawischen Mythologie, die durch Zauberkraft an ihren Wohnort im Wald gebunden ist. Sie lebt in einem Haus, das aussieht wie eine Holzhütte auf Hühnerbeinen. Teilweise wird sie als menschenfressende Hexe dargestellt, die ihren Gartenzaun mit Menschenschädeln dekoriert, aber teilweise auch als helfende Gestalt, die Geschenke macht. In manchen russischen Märchen reitet sie auf einem auf Hühnerbeinen laufenden Ofen. Manchmal fliegt sie auch auf einem Mörser. In moderneren Märchen wird sie nur nachts bei Vollmond böse und lebt sonst als normale alte Frau unter den Menschen. Im Welten-Express wird sie kurz genannt, als sich die Kids eine ganz besondere Süßigkeit teilen. Dort schmeckt die Baba Jaga Sorte nach Waldmeister – sehr passend. Ihr findet die furchteinflößende Hexe vor allem in den polnischen, ukrainischen und russischen Wäldern, gebt also gut Acht, wenn der Zug dort hält und ihr einen Spaziergang unternehmt.

Baba Jaga2        Baba Jaga1

Bildquelle links | Bildquelle rechts

Captain Hook

Auch Captain Hook wird im Welten-Express bei dem Verzehr der schurkischen Süßigkeit genannt. Seine Sorte schmeckt nach Blaubeere – lecker! Er ist, wie den meisten bekannt sein wird, der Gegenspieler von Peter Pan. Ich muss gestehen, dass ich weder ein großer Märchenfan bin, noch viel mit Peter Pan anfangen konnte. Sein Name Hook beruht auf der Tatsache, dass er in einem Kampf mit Peter seine Hand verlor. Anstelle der Hand trägt er daraufhin einen Haken. Sein genaues Alter ist unbekannt, sein Äußeres wirkt attraktiv und abschreckend zugleich. Er fürchtet Uhren und gerät in Panik, wenn er das Ticken wahrnimmt, wenn sich das Krokodil nähert, das seine Hand gefressen und eine Uhr verschluckt hat. Kindliche Frechheit nervt ihn. Falls ihr also durch einen Zufall in die Nähe eines Meeres gelangt hütet euch vor ihm und kommt ihm nicht zu nah!

Meerhexe Ursula

Apropos Meer. Wenn ihr schon mal da seid solltet ihr euch nicht nur vor dem abschreckenden Captain Hook in Acht nehmen, denn dort treibt außerdem auch Ursula ihr Unwesen. Sie verfügt über einen menschlichen Oberkörper, während ihr Unterkörper der eines Kraken ist. Durch ihre Habgier und ihren Hang zur schwarzen Magie wurde sie aus dem Königreich verbannt und ist seit dem auf Vergeltung aus. Als Spione und Gefährten besitzt sie zwei Muränen. Im Disney-Märchen Arielle nimmt Ursula Arielle ihre Stimme, die sie nur durch den Kuss der wahren Liebe zurück erhalten kann. Schafft sie dies nicht, wird sie ihre Seele an Ursula geben. Ursula sieht darin die perfekte Rache am König, dem Vater von Arielle.

Ursula Hexe

Bildquelle © Walt Disney

Lord Voldemort

Der schrecklichste und mächtigste schwarze Zauberer aller Zeiten, allen bekannt aus den Harry Potter Büchern oder Filmen. Einst Schüler in Hogwarts hat er irgendwann seine eigene Armee aus dunklen Magier*innen, den Todessern, versammelt. Gemeinsam mit seinen Anhängern kämpft er für die Reinhaltung der Zauberrasse. Was viele seiner Anhänger nicht wissen: er ist selber ein Halbblut. Er strebt nach Macht und Unsterblichkeit und hat seine Seele in verschiedene Horkruxe gespalten, um dem Tod zu entkommen. Er sieht Liebe und andere Gefühle als menschliche Schwäche an und vertraut niemandem, außer vielleicht seiner Schlange Nagini. Ihm begegnet ihr überwiegend in Schottland. Haltet Ausschau, ob ihr das dunkle Mal am Himmel seht und geht am besten sofort zurück in den Zug, wenn dies der Fall ist.

Voldemort

Bildquelle | Lord Voldemort (Ralph Fiennes) © Warner Bros.

Die böse Königin

Vermutlich kennt sie wirklich jeder – die eitle, böse Stiefmutter von Schneewittchen, die sie um ihre Schönheit beneidet und ihr nach dem Leben trachtet. Der sprechende Spiegel nennt Schneewittchen, als sie sieben Jahre alt wurde, als die Schönste im ganzen Land und schon beginnt der Wahnsinn. Die böse Königin ist unendlich neidisch und beauftragt einen Jäger, das Kind zu töten und ihr Leber und Lunge als Beweis zu bringen. Doch dieser bringt es nicht übers Herz, lässt das Mädchen laufen und bringt der Königin stattdessen die Organe eines Frischlings, die diese kocht und isst. Doch die Königin erfährt nach Jahren, dass Schneewittchen noch lebt und bringt ihr als Händlerin einen giftigen Apfel. Schneewittchen beißt davon ab und schläft ein, alle halten sie für tot. Doch dann wird sie von einem Prinzen gerettet, den sie später heiratet. Auf der Hochzeit muss die Königin zur Strafe in glühenden Eisenpantoffeln tanzen, bis sie tot umfällt. Aber da man nie so genau weiß, was mit Märchenfiguren passiert ist, solltet ihr in den Wäldern und besonders im Zwergenwald gut auf euch aufpassen.

Joker

Auf eurer Reise durch die USA und besonders New York solltet ihr euch vor diesem Zeitgenossen in Acht nehmen. Zwar ist er durch seine verrückte Art äußerst interessant und witzig, doch leider nicht ungefährlich. In Gotham sorgt der Joker für Chaos. Er ist auf Selbstverwirklichung im völligen Wahnsinn aus und bringt sich selber und sein Umfeld immer wieder in Gefahr. Er will die Aufmerksamkeit auf keinen Fall teilen und würde seinen Gegenspieler Batman somit am liebsten tot sehen, und andersherum auch. Beide sind Sonderlinge und somit gar nicht so unähnlich. Man kann keinen seiner nächsten Schritte auch nur ansatzweise erahnen, was das Ganze umso kritischer macht. Er gehört übrigens zu meinen allerliebsten Bösewichten und ich bin den Filmen und Comics mit ihm gänzlich verfallen. Das ist so ein „Wahnsinnige unter sich-Ding“, schätze ich. Er ist unfassbar faszinierend und in der neuesten Joker-Interpretation in Suicide Squad sogar total attraktiv, während er als Heath Ledger völlig irre und skurril wirkt und die Nicholson-Interpretation ein wenig trashig und albern, aber nicht weniger wahnsinnig ist. Auch in der Gotham Serie hat er (zumindest bisher) einen kleinen Auftritt, den ich mir immer wieder gerne anschaue. Kleiner Funfact am Rande: Becca, die ebenfalls ein großer Joker-Fan ist, ist kreischend von der Couch gefallen, als sie den Joker dort zum ersten Mal sah.

Joker Collage.jpg

Bildquelle | © Elbenwald

Im Übrigen ein sehr interessanter Beitrag, den ich eben entdeckt habe, als ich ein passendes Foto zu meinem Text gesucht habe. KLICK

Scar

Liebe Leute, es gibt natürlich nicht nur menschliche Bösewichte. Ich denke, Scar ist allen bekannt, die zumindest mal von König der Löwen und dem herzzerreißenden Moment gehört haben, als Simbas Vater Mufasa von Scar getötet wird. Er räumt ihn aus dem Weg, weil er eifersüchtig auf Mufasa und seinen Platz als König ist. Scar ist gerissen, intelligent und skrupellos, doch zugleich ist er total feige, denn jegliche Schuld schiebt er auf seine Hyänen. Durch seinen Idealismus verlor er viele Anhänger und dadurch Nahrung. Ihm begegnet ihr im Geweihten Land in der afrikanischen Savanne.

Han Solo

Kein typischer Bösewicht, aber doch ein Schurke mit einer Söldnerseele, ist der uns aus Star Wars bekannte Schmuggler Han Solo. Ihm begegnet ihr, falls ihr mal eine interplanetarische Tour macht. Man weiß ja schließlich nie. Er legt viel Wert auf Geld und seine Fähigkeiten als Pilot. Han ist sarkastisch, arrogant und stur. Er nimmt nicht gerne Befehle an, wodurch sich die Zusammenarbeit mit Leia und Luke zunächst als sehr schwierig gestaltete. Schon in jungen Jahren war er in illegale Aktivitäten involviert. Er stammt vom Planeten Corellia, auf dem sich die besten Piloten und Raumschiffe befinden, unter anderem Han und sein Millenium Falke. Han flog von einer Galaxie zur nächsten, arbeitete schon früh als Taschendieb und schloss sich einer Bande an, die für einen Verbrecherboss Aufträge erledigte. Unterwegs traf er auf Chewbacca, der daraufhin zu seinem Freund & Kopiloten wurde. Han Solo ist mein Lieblingsschurke und eine meiner liebsten Figuren aus Star Wars.

„Ich weiß, Sie mögen mich, weil ich ein Schurke bin. Es gab leider nicht genug Schurken in Ihrem Leben.“
– Han Solo zu Leia Organa


Nun seid ihr gut informiert, was die Schurken betrifft, denen ihr so auf der Reise begegnen könntet. Für das Lesematerial für Unterwegs soll natürlich auch gesorgt sein. Während unserer Tour könnt ihr fünf Hardcoverausgaben von Der Welten-Express gewinnen. Klickt euch dafür durch die Beiträge und beantwortet die jeweilige Frage im Kommentar.

Der Welten-Express

InhaltNacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn … … stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen … Quelle

Anca Sturm | Der Welten-Express 1 | Carlsen Verlag | 31.08.2018 | 14,99 € | ab 10 Jahren | Leseprobe | Hörprobe

Der Welten-Express4Der Welten-Express2


Gewinnspiel

Beantwortet folgende Frage, um ein Los für eine Hardcoverausgabe zu sammeln. Die Bücher werden über den Verlag an die fünf Gewinner verschickt, sodass sie sich per Mail direkt dort melden müssen. Weiteres erfahrt ihr in den Teilnahmebedingungen.

Welchem Schurken oder Bösewicht würdest du sogar ganz gerne begegnen und wie würde das Treffen dann aussehen?

Blogtour Welten-Express

Sarah Ricchizzi | Ivy Booknerd | Bücherschmöker | Beccas Leselichtung | Letterheart | Trallafittibooks | Yvonnes Bücherecke | Stellette reads


Teilnahmebedingungen: Es besteht die Möglichkeit, ein Exemplar des vorgestellten Buches (ohne Deko und Krimskrams) zu gewinnen. Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die du selber an den Verlag übermittelst, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass sein Name öffentlich genannt wird und meldet sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden per Mail bei dem Verlag, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht. Das Gewinnspiel läuft bis zum 02.09.. um 23.59. Danach wird ausgelost und die Gewinner unter diesem Post erwähnt., ebenso die Mail-Adresse, an die sie schreiben müssen. Bitte beachtet, dass aktuell Urlaubszeit herrscht und der Postversand ab Verlag ein wenig dauern kann.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und die Ermöglichung des Gewinnspieles.

Herzlichen Glückwunsch an:

Mina | Wayland liest | Bücherfarben | Robert | Jutta (Kommentar vom 2.9. bei Stella)

Bitte meldet euch unter blogger@carlsen.de mit eurer Anschrift.

Schurken2

39 Antworten auf „Schurkenkunde | Welten-Express Blogtour

  1. Pingback: 10 Dinge, die ich im August gegoogelt habe – Trallafittibooks

  2. Pingback: Rezension: Anca Sturm – Der Welten-Express 1 – Trallafittibooks

  3. Pingback: Leselaunen | Wochentrallafitti: Zurück nach Hogwarts – Trallafittibooks

  4. Honest Magpie

    Ich muss ja zugeben, dass ich ein kleines Schurken-Fangirl bin. Die Bad-boys sind einfach irgendwie anziehend, oder? :-D

    Da Voldemort mich (den unbedeutenden Muggel) wahrscheinlich keines Blickes würdigen würde oder mich sogar töten würde, verzichte ich lieber auf ein Treffen mit ihm, auch wenn ich HP liebe ;-)

    Seitdem ich Once Upon A Time geschaut habe, finde ich die böse Königin aus Schneewittchen gar nicht mehr so übel. Zumindest hat Regina aus der Serie eine sehr menschliche und sogar sympathische Seite. Aber die klassische böse Königin aus dem Märchen will ich auch nicht unbedingt treffen, die ist mir zu eitel^^

    Da bleibt nur der gute alte Han Solo! Mal ehrlich, wer würde mit diesem sympathischen und gut aussehenden Rebellen nicht gerne einen Churba-Cognac trinken gehen? Er hätte bestimmt auch ein paar spannende Geschichten zu erzählen, da wird’s definitiv nicht langweilig (und wenn Chewbaca noch dabei ist, wird’s noch lustiger) :-D

    Danke für die interessante „Schurkenkunde“ und für die Blogtour!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende <3

    1. Nicci Trallafitti

      Hach, da hast du recht, so geht es mir auch :)
      Ich sollte mir Once upon a time wohl mal anschauen, da scheinen ja viele von begeistert zu sein.
      Han Solo würde ich auch unglaublich gerne mal treffen, in Kombination mit Chewie wäre das umso cooler.

      Liebe Grüße

  5. Mina

    Hallöchen!

    Also bevor ich mich überhaupt auf ein Treffen einlasse, möchte ich wenigstens wissen, ob ich da auch wieder lebend rauskomme 😂 Ich würde ja schon gerne mal Lord Voldemort treffen und einfach mal mit ihm eine Runde plaudern oder so. Verrückte Vorstellung, ich weiß, aber so lange er mich nicht tötet ist ja alles gut.

    Liebe Grüße,
    Mina

    1. Nicci Trallafitti

      Hey Mina!
      Haha, ich glaube es ist immer ein wenig verrückt, wenn man sich ein Treffen mit einem Schurken vorstellt :)
      Aber es wäre sicherlich interessant, mal mit Voldi zu plaudern.

      Liebe Grüße

  6. waylandliest

    Ich würde gerne dem Joker begegnen. Er ist zwar auch ziemlich geistesgestört, aber ich teile seinen Humor, weshalb ich mir -vorausgesetzt ich überlebe- ein Treffen irgendwie ganz witzig vorstellen würde.

    Liebe Grüße

  7. Jill von Letterheart

    Liebe Nicci,

    einw irklich cooler und abwechslungsreicher Beitrag!
    Ich bin total begeisert von der Vielfalt deiner Auswahl und freue mich sehr, dass unsere Blogtour so viele, kreative und unterschiedliche Beiträge beinhält.
    Vielen lieben Dank dafür!

    Liebe <3

    1. Nicci Trallafitti

      Danke liebe Jill <3
      Jau, das freut mich auch sehr. Ich glaube die Truppe ist auch einfach toll gewählt :)
      Vielleicht kriegt man (oder ein paar davon) nochmal was auf die Beine gestellt.

      LIEBE

  8. Mareike

    Huhu liebe Nicci!

    Oh man, das ist so eine schwere Frage! Ich würde behaupten, die schwerste bisher… Ich bin ja geneigt Lord Voldemort zu nennen, weil ich hoffe, dass dann Harry und Co nicht weit sind und ich so nicht nur Zeugin eines vermutlich wieder einmal epischen Kampfes würde, sondern auch noch mein Lieblingstrio träfe… Andererseits, wenn sie nicht in der Nähe sind, bin ich danach sicher tot, nicht sehr verlockend… Ich habe mich auch bisschen durch die anderen Beiträge gelesen und fand Javert ziemlich spannend. Allerdings sehe ich ihn einfach nicht als Bösewicht an. Er handelt absolut pflichtergeben und führt ein Leben, das ganz nach seiner Moral läuft. Wie Valjean ja selbst sagt: Er tut einfach seine Arbeit…
    Hmm, ich lese gerade Peter Pan, vielleicht wird dann ja Hook ein potentieller Kandidat, aber ich habe mein langweiliges, schurkenfreies Leben eigentlich auch ganz gerne ;D

    Liebe Grüße,
    Mareike

    PS: Der Beitrag war in dem Format übrigens sehr, sehr cool!

    1. Nicci Trallafitti

      Danke liebe Mareike <3

      Ein schurkenfreies Leben ist vermutlich sicherer, aber manche Schurken sind einfach super interessant, finde ich :)
      Den Gedanken mit Voldemort kann ich nachvollziehen. Wir hoffen einfach, dass Harry und Co. dann in der Nähe sind.
      Und Hook zu treffen könnte bestimmt auch spannend sein.

      Liebe Grüße

  9. Zeilenspringerin

    Hallo :)

    Da hast du ja wirklich eine bunte Mischung an verschiedenen Bösewichten zusammen getragen :)
    Von den genannten würde ich wohl am liebsten Hook treffen. Ich würde dann gerne mal einen Tag lang mit ihm gemeinsam die Meere befahren und auch mal steuern wollen :D
    Ansonsten würde ich gerne mal Maleficent oder der grünen Hexe aus Oz begegnen. Seit der Verfilmung mit Angelina Jolie bzw. dem Musical habe ich eine ganz andere Sicht auf diese beiden „Schurken“. Allgemein finde ich es immer enorm spannend, wenn man Geschichten aus einer ganz anderen Sicht dargestellt werden und man so noch mal seine komplette Meinung ändert :)

    Liebe Grüße
    Jessy

    1. Nicci Trallafitti

      Hey Jessy,
      das ist wirklich ein guter Plan :) Ist bestimmt eine spaßige Unternehmung.
      Maleficent würde ich auch sehr gerne treffen <3
      Da hast du recht, ich finde es auch super spannend, mal die andere Seite zu erfahren.

      Liebe Grüße

  10. Manuela Schäller

    Huhu,

    Danke für deinen wundervollen Beitrag.
    Oh ich würde lieber keinem Schurken begegnen wollen, es sei denn es geht wie in Büchern immer alles gut aus.
    Aber ich würde mich dann für einen entscheiden den du hier nicht genannt hast, wenn das in Ordnung ist?
    Luzifer dem würde ich mal die Hölle heiß machen.

    LG Manu

  11. Pingback: [Blogtour] Der Welten-Express | Magische Wesen – Letterheart

  12. Pingback: Die Schreibkunst der Magie | Blogtour: Weltenexpress – Sarah Ricchizzi

  13. sarahricchizzi

    Liebste Buchnachbarin,
    hach, was für ein großartiger Beitrag! Ich hatte ihn mir schon morgens beim Frühstück durchgelesen, hihi. Allerdings funktioniert das Kommentieren auf der Arbeit total schlecht, weshalb ich es jetzt nachhole.
    Über Bösewichte habe ich mir irgendwie nie große Gedanken gemacht. Die böse Königin macht finde ich immer etwas her, allerdings stehe ich irgendwie immer auf der Seite der Guten :D So spontan würde mir auch niemand einfallen, dem ich verfallen wäre, hihi.

    SUPERLOVE!

  14. connychaos

    Ein toller Beitrag. Ohne Schurken taugt die beste Story nichts.
    Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich Hook nehmen. Ich würde mit ihm gemeinsam auf seinem Schiff auf den sieben Weltmeeren segeln und dabei versuchen, ihn zu einem Robin Hood umzumodeln.

    LG
    Conny

  15. aalovesblog

    Hey :)
    Was für ein cooler Artikel. Bösewichte sind manchmal echt besser als die Helden.
    Ich liebe die „Batman“-Trilogie von Christopher Nolan. Batman ist auch mega, aber dann kam Bane! Meine Güte, der Typ ist so genial.Ich glaube,ich würde ihn am liebsten in einer dunklen Ecke treffen, damit das Ganze die nötige Dramatik hat – Dunkelheit, seine tiefe Stimme *hach*

    Liebe Grüße
    Ramona

    1. Nicci Trallafitti

      Danke liebe Ramona :)
      Hach, die Batman Trilogie liebe ich auch sehr.
      Das mit Bane klingt gruselig… und faszinierend zugleich. :-D
      Ich fand ihn in den Filmen auch echt großartig.

      Liebe Grüße

  16. Ricarda

    Liebe Nicci,
    Dein Beitrag ist richtig, richtig genial – Ich liebe die Themenwahl einfach.
    Um ehrlich zu sein, kann ich mich gar nicht entscheiden, wen ich von den Schurken am liebsten treffen wuerde. Sie sind alle auf ihre Art und Weise total genial :D
    Ich wuerde wahrscheinlich ein großes Gruppentreffen mit allen oben genannten (und noch mehr) planen – Es gaebe Kuchen, Suesskram und eine große Menge Tee (wahlweise auch Kaffee). Dabei wuerden wir ueber alles Moegliche quatschen und ein paar Brettspiele spielen. Das stelle ich mir irgendwie richtig cool vor :D

    Liebe Gruesse

  17. Wicca Secret

    Hallo Nicci,
    Schurken, Bösewichte was für ein Thema. Die Literatur ist voll von ihnen. Deine Auswahl sehr interessant. Ich als bekennender Harry Potter Fan und Schurkenfreund, bin natürlich beim Dunklen Lord hängen geblieben. Lord Voldemort, der und das Böse an sich. Warum sollte man ihn treffen wollen? Seelenlos, herzlos zu keinen Gefühlen fähig. Zumindest zu keinen die mit Liebe zu tun haben.
    Ich würde ihn trotzdem gerne treffen. Mich mit ihm unterhalten. Ich würde ihm die Liebe erklären. Ihm sagen was er in seinem Leben verpasst hat. Selbst die schwärzeste Seele hat einen guten Kern. Auch wenn er keinen Zugang im „Leben“ dazu hat, so wird sein wirklicher Tod vielleicht seine Rettung sein. Wenn sein kleinstes Stück Seele das übrig blieb, sich der Worte erinnert die ich ihm brachte. Vielleicht findet er dann irgendwo Vergebung und wird sich seiner Schuld offenbar.

  18. Jutta

    Halllo,
    ich würde ganz gerne mal Inspecteur Javert aus Les Misérables treffen und ihm mal ordentlich ins Gewissen reden. Denn gegen Ende seines Lebens beweist er ja doch, dass er so ein klein wenig Gewissensbisse hat. Und vielleicht könnte ich ihn dann überzeugen, Jean Valjean endlich in Ruhe zu lassen.

    lg, Jutta

  19. Jenny Siebentaler

    Hallöchen :-)

    Bösewichte oh je……da muss ich erst mal grübeln…..

    Baba Jaga oder die Böse Königin würde ich wohl mal treffen wollen alleine eben um so wirklich mal ne Hexe kennen zu lernen und hoffe das sie mich nicht verzaubern oder verhexen würden! ;-) LG Jenny

  20. Bücherfarben

    Hey Nicci,

    super Schurken hast du hier rausgesucht und einen tollen Beitrag gezaubert. 🙂

    Ich würde dann Scar aus KdL treffen wollen und das Treffen würde darin bestehen, dass ich versuchen würde ihn auf die Gute Seite zu holen. Ich glaub ich würde ständig auf ihn einreden und ihm die Vorteile aufzählen die das gute hat.

    Benny.

  21. Ivy

    Liebe Nicci,

    was für ein wundervoller Beitrag! Dein Thema finde ich so ziemlich am spannendsten von allen (auch wenn ich natürlich alle Themen toll finde) weshalb ich mich auf deinen Beitrag ganz besonders gefreut habe und tadaaa du hast sogar gleich zwei meiner liebsten Schurken genannt und zwar Hook und Ursula.

    Ich liebe Hook; ich hatte schon immer eine Schwäche für Piraten und egal ob im Zeichentrick in der Realverfilmung oder auch in der Serie Once Upon A Time, Hook ist einfach genial und wird in allen Verfilmungen einfach großartig dargestellt und umgesetzt.

    Und was Ursula angeht – natürlich mag ich sie nicht, weil sie so eine tolle Persönlichkeit ist, allerdings ist Arielle schon seit ich denken kann mein liebster Disney Film und die Meerhexe hat mich schon immer unglaublich fasziniert. Ihre Kräfte sind schon echt cool, auch wenn sie sie meist nur für Böses gebraucht.

    Mit der bösen Königin hingegen konnte ich nie recht etwas anfangen, vielleicht auch deshalb, weil ich den Disney Film Schneewittchen nie so richtig mochte, seit Once Upon A Time allerdings liebe ich die Böse Königin, zumindest so, wie sie in Once Upon A Time dargestellt wird.

    Scar fand ich schon immer ganz übel, schon als Kind konnte ich ihn nicht ausstehen …

    Zu Han Solo muss ich nicht mehr viel sagen denke ich, ich liebe ihn einfach <3

    Danke für diesen super coolen Beitrag! Ich hatte richtig Spaß während des Lesens!

    Liebste Grüße
    Ivy

    1. Nicci Trallafitti

      Hach danke liebe Ivy <3
      Die Tour ist wirklich super cool, ich finde unsere Konstellation echt gelungen.

      Ich glaube ich sollte mir mal Once upon a Time anschauen, wenn du so davon schwärmst :)
      Arielle möchte ich auch mal wieder anschauen, der Film ist auf jeden Fall eines meiner Disney-Lieblinge.
      Hach, Han Solo ist einfach toll <3

      Danke <3

  22. Lieblingsleseplatz

    Moin!
    Ich habe das Buch gestern Abend begonnen und schon halb verschlungen! Wunderbar!
    Ich mag Deinen Artikel total. Danke dafür.
    Ganz klar würde ich natürlich alles dafür geben einmal Han Solo zu begegnen!!!! Logisch, oder?
    Am Gewinnspiel nehme ich nicht teil, da ich ja schon ein Buch habe und ich niemand die Chance nehmen möchte es zu entdecken!
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße Verena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.