Was ist auf dem Kindle los? #2

Ich kaufe wirklich oft eBooks. Sehr sehr oft. Selbst wenn ich Rezensionsanfragen erhalte, oder gleich eBooks von Autoren & Verlagen zugeschickt bekomme, kaufe ich sie oftmals einfach nochmal selber, weil ich die Menschen unterstützen möchte. Dadurch sammelt sich natürlich ein riesiger Berg an Büchern auf dem Kindle an. Als ich mal so durch die Bibliothek geblättert habe, entstand die Idee zu diesem Beitrag.

Beitragsfoto: Loving Rose Red innen

Ab sofort möchte ich euch regelmäßig einen Blick auf meinen Kindle Reader gewähren. So geraten manche eBooks nicht in Vergessenheit, ich werde selber nochmal drauf aufmerksam und vielleicht ist ja sogar etwas für euch dabei. Neulich gab es Teil eins, heute geht es weiter mit Teil zwei.

Die Klappentexte entnehme ich Amazon, denn dort habe ich ja eingekauft. Spoiler: Ich lese sie selber nicht, also garantiere ich für nix – Lesen auf eigene Gefahr. Bei den Links handelt es sich um Affiliatelinks – das bedeutet, dass ich beim Kauf darüber eine minikleine Provision in Form eines Gutscheins erhalte, für euch ändert sich dabei nichts. By the way, bis ich diese Gutscheine (ab einem Gesamtwert von 25 €) ausgezahlt bekomme vergeht meist über ein halbes Jahr, das mal kurz zur Transparenz. Denkt also bloß nicht, dass ich mir daran eine goldene Nase verdiene, haha. Aber wie sagt man so schön? Kleinvieh macht auch Mist.


Stefanie Scheurich – Deceptive City: Aussortiert

Auf dieses Buch wurde ich durch Annas mitreißenden Beitrag aufmerksam, in dem sie beschreibt, wieso diese Geschichte ein Highlight für sie ist. Und von Dystopien kann ich generell nie genug bekommen.

Inhalt: Sicher. Sauber. Perfekt.
Das ist die Stadt, in welcher die sechzehnjährige Thya ein sorgenfreies Leben hinter schützenden Mauern führt. Eltern können sich ihre Wunschkinder kreieren lassen, niemand wird je krank und alles läuft in geregelten Bahnen. Thya ahnt nicht, dass es außerhalb ihrer heilen Welt Menschen gibt, die täglich ums Überleben kämpfen müssen. So wie Mitchell, der nur einen einzigen Ausweg sieht, um seine kranke Mutter zu retten: Er muss in die Stadt schleichen und Antibiotika besorgen, sonst stirbt sie. Dass er dabei nicht nur sein Schicksal, sondern auch das von Thya verändert, scheint in einer Welt, in der alles perfekt geplant ist, ein Ding der Unmöglichkeit.
Aber Menschen sind nicht perfekt. Sie machen Fehler.
Und sie neigen dazu, andere den Preis dafür zahlen zu lassen.

3,99 € | 440 Seiten | auch als TB erhältlich | zum eBook

Deceptive City

Nina C. Hasse – Ersticktes Matt

Auch dieses eBook war eine Bloggerempfehlung, diesmal von Nerdahoi. Es ist mir vorher schon mehrfach auf Facebook begegnet, doch nun war ich erst recht neugierig, besonders aufgrund der Steampunk-Anteile, und musste es kaufen.

Inhalt: Ein Viertel ohne Hoffnung.
Ein Mörder ohne Skrupel.

New York, 1893.

In den Floodlands, einem Elendsviertel mitten im East River, verfolgt die Polizei ein Gespenst. An jedem Tatort eine weibliche Leiche, eine Schachfigur in der Hand. Das Spiel eines Wahnsinnigen?

Für Remy Lafayette, Gesichtsanalytiker und Berater beim New York Floodlands Police Department, wird die Jagd zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, als seine ehemalige Verlobte in den Sog der Ereignisse gerät.

Ein Steampunk-Krimi aus den Floodlands.

3,99 € | 440 Seiten | auch als TB erhältlich | zum eBook

Ersticktes Matt

Anika Ackermann – Loving Rose Red

Der erste New Adult Roman von der Autorin, deren Bücher ich sehr gerne gelesen habe. Ich bin wirklich wahnsinnig gespannt auf diese Geschichte.

Inhalt: „Ich bin Adam Oak, zweiundzwanzig Jahre alt, wohnhaft in Three Mills und Angestellter in der Buchhandlung meines Dads. Es gibt aufregendere Leben, aber meines passt mir so gut wie meine Lieblingsjeans.“

Als die Schwestern Evie und Ella in Adams verschlafenen Heimatort ziehen, stellen die beiden seine Welt auf den Kopf. Obwohl Evie die Unnahbare mimt, verliebt sich Adam in sie. Schon bald nimmt sein Leben eine Wendung, mit der er nie gerechnet hätte.

2,99 € | 228 Seiten | zum eBook

Loving Rose Red

Anika Ackermann – Varia: City of Magic

Noch ein Titel der Autorin – und dann noch brandneu, denn er erscheint erst am 8. August. Da ich zum Bloggerteam von Anika Ackermann gehöre habe ich die Ehre, es vorab lesen zu dürfen, was mich natürlich sehr freut. Übrigens gibt es das eBook nur für kurze Zeit zu dem Einstiegspreis!

Inhalt: Sie ist Heilerin. Er ist Kopfgeldjäger. Ihre Liebe entscheidet über das Schicksal einer ganzen Stadt.

Für Dristan ist es ein Mord wie viele andere. Für Essylt ist es der Tod ihres geliebten Onkels. Als sie sich in seinen Mörder verliebt, gerät sie in den gnadenlosen Kampf um Varia.

Die wahre Geschichte von Tristan und Isolde: Magisch. Leidenschaftlich. Gefährlich.

1,99 € | zum eBook

Varia City of Magic (2)

Sandra Binder – Des Teufels Kopfgeldjäger

Auch ein Titel, den ich vorab lesen darf, er erscheint am 6. August. Aktuell ist er bei Amazon nur als Taschenbuchausgabe gelistet, was sich aber sicherlich bald ändern wird. Alleine der erste Satz des Klappentextes weckte meine Neugierde.

Inhalt: Mein Name ist Antonia Stark, ich bin Kopfgeldjägerin des Teufels und ich weiß nicht, ob ich diesen Job überlebe.

Ein paar Vertragsbrüchige in die Hölle überführen hier, ein paar Nephilim auslöschen da. Mein Job könnte so einfach sein, aber nein, neuerdings hat einer dieser verdammten Engel nichts Besseres zu tun, als sich in meinen aktuellen Auftrag einzumischen. Die ganze Zeit redet er davon, dass ich auf dem falschen Weg bin, während mein Chef mich ganz oben auf die Abschussliste gesetzt hat. Höchste Zeit also, meinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, ein paar Leute umzulegen und mich dabei nicht aus Versehen in einen meiner Gegenspieler zu verlieben. Na, wenn es weiter nichts ist …
Ich bin schließlich Antonia Stark, Kopfgeldjägerin des Teufels, und ihr werdet alle brennen!

? | 400 Seiten | auch als TB erhältlich | zum Buch

Der Teufelskopfgeldjäger

Daniela Hartig – Fuck you, Love

Sich an so viele schmerzhafte Themen und an eine so erschütternde Geschichte heranzutrauen benötigt in meinen Augen jede Menge Mut. Ich wusste am Anfang nicht einmal recht, ob ich das Buch überhaupt beenden werde, und zum Schluss konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen, wollte schreien, weinen und mich verkriechen, am besten alles gleichzeitig. – Letterheart

Die Autorin des Buches fragte mich neulich für eine Kooperation an und ich sagte zu. Nachdem Jill total angetan war und ich ihre Rezension gelesen hatte, hatte ich das Buch sowieso bereits im Hinterkopf. Für demnächst habe ich eine Vorstellung der beiden Titel Fuck you, Love & Fuck you, Hope geplant.

Inhalt: Floyd van Berg steht auf der Sonnenseite des Lebens.
Er sieht umwerfend aus und hat genug Geld in der Tasche, um sich keine Sorgen machen zu müssen. Wen interessiert es da schon, dass hinter seiner schönen Fassade Dämonen lauern, die ihm den Schlaf rauben?
Besonders nach dieser einen Nacht, in der etwas geschehen sein muss, das Floyd gefährlich werden kann. Etwas, das ihn zerstören kann, wenn es an die Oberfläche gelangt.

Als er auf Storm trifft, das Mädchen, das der Schlüssel zu dem katastrophalen Ereignis zu sein scheint, gerät sein Leben ins Wanken. Will er zulassen, dass Storm an seiner perfekten Fassade kratzt? Will er wissen, was in jener Nacht wirklich geschehen ist? Und will er erfahren, was Liebe tatsächlich bedeutet?

Wenn aus einer harmlosen Party eine Nacht wird, die in einer Katastrophe endet.
Wenn eine einzige Sekunde dein ganzes Leben verändert und du eine getroffene Entscheidung nie wieder rückgängig machen kannst.
Was tust du dann?

2,99 € | 406 Seiten | auch als TB erhältlich | zum eBook

Fuck you Love (2)

Fuck you Hope
Cover Band 2 (Zensur durch Amazon)

Das war der zweite Beitrag dieser neuen Kategorie. Vielleicht konntet ihr ja den einen oder anderen spannenden Titel für euch entdecken. Meine „als nächstes zu lesen“-Liste ist dadurch zumindest schon wieder gewachsen…

eure Nicci

14 Comments

  1. eulenmatz

    Hallo Nicci,

    Fuck you love habe ist mir bei LovelyBooks über den Weg gehüpft und dann war ich gleich mal bei Amazon schauen und konnte dem gar nicht widerstehen und habe es nun runtergeladen. Bisher habe ich den Prolog gelesen und es verspricht eine andere Geschichte zu werden, als das, was ich bisher kenne.

    LG
    Jenny

  2. Wiebi Peters

    Hallo Nicci!

    Ich finde die Beitragsidee klasse! Echt interessant, was da so alles auf deinem Kindle wohnt.
    Die Bücher von Anika Ackermann will ich mir schon ewig mal genauer anschauen, aber irgendwie kam immer irgendwas dazwischen. Jetzt habe ich nochmal Ansporn das endlich mal zu tun – danke!
    ‚Fuck you, Hope‘ liegt auch noch auf meinem Kindle. Das sollte ich wohl mal laden und die Story endlich lesen.

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    1. Nicci Trallafitti

      Danke liebe Wiebi <3
      Ich muss auch noch ein paar Bücher von Anika lesen, die die ich kenne mochte ich alle sehr.
      Und auf Fuck you, Love bin ich sehr gespannt. (Ja, auch da hat Mutti schon beide gelesen)

      Liebe Grüße

  3. Anonymous

    Hallo Nicci!

    Ich finde diese Beitragsidee einfach klasse! Richtig spannend, was da so auf deinem Kindle wohnt.
    Ich muss mir endlich mal die Bücher von Anika Ackermann genauer anschauen. Das habe ich eigentlich schon ewig vor, aber irgendwas kommt mir immer dazwischen!
    Aber jetzt habe ich nochmal Ansporn durch dich! ;)
    ‚Fuck you, Hope‘ liegt auch noch auf meinem Kindle, ich sollte es mal wieder aufladen und endlich lesen.

    Liebste Grüße,
    Wiebi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.