Kurzrezension: Hubertus Rufledt, Helge Vogt – Alisik 1 | Comic

Alisik Herbst

Hubertus Rufledt, Helge Vogt | Alisik 1: Herbst | Carlsen** | Leseprobe | 30.05.2016 | 112 Seiten | TB 7,99€ / eBook: 5,99€ | Amazon** | Buchhandel

Alisik ist ein Mädchen, das nach ihrem Tod zwischen dieser Welt und dem Jenseits strandet, ohne Erinnerung an ihr Leben. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und sie versucht, mehr über ihr Schicksal in Erfahrung zu bringen. Dabei hilft ihr der blinde Ruben, der sie als einziger wahrnehmen und mit ihr sprechen kann. Sie wäre gerne mehr für ihn als eine gute Freundin, aber eine Tote und ein Blinder – wie soll das gehen? [Quelle]

kurz gesagt.png

Nachdem ich kürzlich meine Liebe zu Comics entdeckt habe, hab ich alle möglichen Hefte bestellt, die meisten sogar recht günstig gebraucht bei Medimops. So auch die Reihe um Alisik.

Alisik ist ein Mädchen, das zwischen der Welt und dem Jenseits schwebt, nachdem sie gestorben ist. Sie hat keinerlei Erinnerungen an ihr altes Leben und weiß somit nicht, warum sie tot ist. Somit versucht sie, etwas darüber in Erfahrung zu bringen und trifft dabei auf den blinden Jungen Ruben. Auf dem Friedhof, auf dem sie sich nun befindet, trifft sie auf weitere skurrile Charaktere, die alle eine dramatische Geschichte erlebt haben, die dann zu ihrem Tod führten. Nach und nach kommen die einzelnen Erlebnisse ans Licht.

Der Zeichenstil gefiel mir richtig gut, er wirkt durch die dunklen Farben ziemlich düster, was ich sehr passend zu der Atmosphäre finde. Zwischendurch gab es dann bunte, wärmer wirkende Rückblicke in die Vergangenheit einzelner Charaktere und in die reale Welt der Menschen. Die Kapitelunterteilungen waren mit einzelnen Bildern illustriert, was immer etwas retromäßig wirkte. Zwischendurch gab es Auszüge aus den Totenregeln, die ganze Seiten schmückten, sowie Einblicke in die Gedanken von Alisik in Textform. Die Thematik wirkte etwas gruselig, ein bisschen romantisch, aber auch witzig, insbesondere die Interaktionen unter den Friedhofsbewohnern.

Alisik 1 hat mich total gut unterhalten. Besonders gelungen fand ich den Zeichenstil und die Illustrationen zur Kapitelunterteilung. Die Charaktere wirkten allesamt skurril, aber größtenteils liebenswürdig. Ich freue mich auf die Folgebände und kann die Reihe vor allem Comiceinsteigern empfehlen.

Blatt-Trenner

Reiheninformation

Alisik 1: Herbst
Alisik 2: Winter
Alisik 3: Frühling
Alisik 4: Tod

Weitere Meinungen

„Ein bezaubernder Comic, der mich total begeistert hat!“ – Weltenwanderer

„Eine Handlung die mich sehr packen konnte und durch die liebevolle Zeichnung überzeugen konnte.“ – Beccas Leselichtung

Carlsen** | Leseprobe | Amazon** | Buchhandel

20 Kommentare zu „Kurzrezension: Hubertus Rufledt, Helge Vogt – Alisik 1 | Comic

  1. Liebe Nicci,

    danke für die tolle Rezension. Buch ist direkt auf meiner Wunschliste gelandet 😀 Besonders die Reiheninformation finde ich spannend. Die einzelnen Bände sind interessant betitelt. Bin gespannt, was du zu der weiteren Reihe sagst. Halte mich unbedingt auf dem Laufenden.

    Liebst,
    Jule ♥

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Nicci,
    hach, ich hole mir diesen Comic auf jeden Fall. Der Zeichenstil gefällt mir ausgesprochen gut und die Story klingt auf eine sehr düstere Weise liebenswürdig.
    Dann nutze ich mal zum ersten Mal deinen Affiliate Link ❤ Yeah!

    Ich freue mich auf Samstag!
    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen Nicci 🙂
    der Comic scheint gut in die Halloween-Zeit reinzupassen! Für ein wenig Grusel und Spannung am unheimlichsten Fest des Jahres haha^^ Ich feier selbst zwar nicht, aber könnte mir vorstellen, das dieses Heftchen Spaß bringt – Danke für deine tolle Rezension. Mich packt immer mehr die Lust nach Comics, Graphic Novels etc…
    Ich denke aber das ich mit Sherlock anfange. Da hat mich deine Rezi auch schon so angesprochen 🙂
    Liebste Donnerstagsgrüße, Stella ♥

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das dachte ich auch neulich 🙂 Der Winter Teil passt ja auch bald, aber ich will nicht so lange warten, haha. Also mit Frühling & Tod, denn die habe ich noch vor mir.
      Ich feiere auch kein Halloween, wobei ich dieses Jahr irgendwie total Bock habe, was halloweenmäßiges zu machen. Mal schauen, vielleicht gucke ich auch einfach gruselige Filme 🙂 Oder so etwas wie Corpse & Bride.

      Gerne! Mich packt das aktuell auch total, habe sonst immer gedacht, dass Comics & Mangas gaaar nix für mich sind. Freut mich, dass dir die Sherlock Rezi gefallen hat. Bin gespannt, was du zum Buch sagst.

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Haha na dann mal gucken wie schnell du die Reihe durch suchtest und genau Halloween kann man ja auch mit Gruselfilmen verbringen, wobei es bei mir Grenzen gibt – Ja, ich bin ein Schisser haha^^^
        Danke ich freu mich ebenso – aber erstmal muss ich es mir zulegen^^
        Liebe Grüße ♥

        Gefällt 1 Person

  4. Guten Morgen 🙂
    Ich habe Band 1 am letzten Wochenende auch durchgelesen und fand es klasse! Der Zeichenstil gefällt mir total gut und automatisch hatte ich das dringendes Bedürfnis, mir mal wieder Corpse Bride anzuschauen 😄 jetzt ärgere ich mich natürlich, dass ich nich auch gleich alle Bände bestellt hab, das muss ich definitiv noch nachholen 🙂

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s