Rezension: Love is Love Anthologie | Comic

Love is Love

Diverse Autoren | Projektidee: Marc Andreyko | Love is Love | Verlag: Panini | 21.10.2017 | 148 Seiten | TB: 16,99€ | Rezensionsexemplar* | Kaufen?

Eine Comic-Anthologie für Gleichberechtigung, Respekt und Akzeptanz von Homosexuellen. Im Juni 2016 wurden bei einem Anschlag auf den Schwulen-Nachtclub in Orlando 49 Menschen brutal ermordet. Dies war der gravierendste Gewaltakt gegen Homosexuelle in den USA. In dieser Anthologie reagieren die unterschiedlichsten Comic-Künstler auf diese unfassbare Tat. In ihren Storys drücken sie Mitgefühl, Trauer und Sorge angesichts des Angriffs auf die homosexuelle Community aus, machen aber auch Hoffnung und setzen sich für Gleichberechtigung und Frieden ein.

Panini unterstützt die Hinterbliebenen der Opfer und den Lesben- und Schwulenverband LSVD in Deutschland mit 3 Euro pro verkauftem Band. Das Originalprojekt ist durch eine Zusammenarbeit von IDW und DC Comics entstanden, mit der Unterstützung vieler weiterer amerikanischer Verlage. [Quelle]


Love is Love1

Vor ungefähr einer Woche beendete ich diese Comic-Anthologie und nach wie vor fehlen mir die Worte. Über die Tat, die so voller Hass war, möchte ich in meiner Rezension nicht viel sagen, ich möchte mich stattdessen auf die wundervolle Umsetzung dieser Arbeit konzentrieren, die trotz der schweren und dramatischen Thematik hoffnungsvoll und positiv ist, und mich mit einem guten, wenn auch nachdenklichen Gefühl zurück gelassen hat.

Falls ihr etwas über den Anschlag lesen möchtet könnt ihr diesen Bericht auf Zeit Online anklicken. „Es ist der verheerendste Angriff eines einzelnen Schützen„, so steht es in diesem Bericht des Spiegels. Und hier könnt ihr etwas über den Club Pulse lesen, jedoch auf Englisch.

Neben den schönen Bildern sprachen mich auch die Hintergrundinformationen zu diesem Werk an, denn Marc Andreyko nahm die Organisation in Angriff, indem er nach dem Anschlag die Community online dazu aufforderte, etwas zu unternehmen. Bis zum Stand dieser Auflage konnten 150.000 US-Dollar für die Hinterbliebenen des Anschlags gesammelt werden. Ab dem Zeitpunkt wurden die Spenden dann an die LGBT-Community (Lesben, Gay/Schwule, Bisexuelle und Transgender) übergeben.

Die Geschichte, von der ich aus den Nachrichten hörte, war voller Hass, doch hier wird sie gespiegelt, und Liebe entsteht. […] Es lebe die Tradition, Dunkelheit in Licht zu verwandeln!
[Love is Love, Einführung von Film- und Fernsehregisseurin Patty Jenkins]

Die Aufmachung des Comics gefiel mir durch die zahlreichen Bilder, Zeichenstile und Texte richtig gut, denn jeder Comic erstreckte sich auf maximal zwei Seiten, primär jedoch nur auf eine. Verschiedene Künstler drückten dadurch ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme aus und setzten sich für Gleichberechtigung ein, wofür oftmals nur wenige Worte und Bilder nötig waren. Die Botschaften kamen bei mir gut an. Aufgefallen ist mir, dass häufig Kinder in die kleinen Geschichten integriert wurden, wodurch deutlich wurde, dass sie einerseits die Leidtragenden waren, indem sie Elternteile verloren hatten, und andererseits für Toleranz, Offenheit und Unvoreingenommenheit bezüglich der LGBT-Thematik standen, was selbstverständlich auch von der Erziehung abhängig ist.

„Und… sie lieben sich trotzdem? Auch wenn alle Leute sie hassen?“
„Ja“
„Dann ist ihre Liebe wirklich anders. Muss anders sein, um so viel Hass zu ertragen. Das ist Superliebe.“
„Ja, Superliebe.“
[Love is Love]

Der kindlich offene Blick auf die Welt brachte mich zum Lachen, gleichzeitig stimmte mich dies sehr nachdenklich. Ich würde mir wünschen, dass Menschen diese Offenheit und Toleranz einfach beibehalten würden und sie nicht von Hass und Abneigung überdecken ließen. Niemand kommt homophob, frauenfeindlich oder rassistisch zur Welt und meiner Meinung nach ist jedes Elternteil dazu angehalten, daran anzuknüpfen und einen vertretbaren, angemessenen Weg zu ebnen, von anderen Einflüssen abgesehen, gegen die man sich im Laufe des Lebens selber stellen muss, indem man seine eigene gefestigte Meinung bildet.

Wir werden nicht mit Hass im Herzen geboren.
Wir lehren ihn.
Und wir müssen damit aufhören.
[Love is Love]

Die zahlreichen Zeichnungen und Texte empfand ich als sehr ansprechend, manche Stile haben mir nicht zugesagt, was bei so vielen Künstlern natürlich nicht ausbleibt. Insgesamt bin ich aber total begeistert und werde noch öfter zu dem Paperback greifen, einzelne Werke betrachten und wirken lassen. Gefreut habe ich mich besonders über Auftritte von Harry Potter, Wonder Woman, Batman, Harley Quinn & Poison Ivy. Es gab unendlich viele Comicgeschichten, die sich zwar nur über eine einzige Seite erstreckten, aber solch starke Botschaften trugen, dass ich sie sehr lange anschauen und wirken lassen musste. Den Comic-Band konnte ich keinesfalls in einem Rutsch lesen, da ich zwischendurch aufgrund der Thematik pausieren musste. Trotz der bunten, hoffnungsvollen und liebevollen Zeichnungen und Textelemente wurde ich von den Emotionen überwältigt und hatte Tränen in den Augen.

Die Comic-Anthologie Love is Love beschäftigt sich zwar thematisch mit dem grauenvollen Anschlag auf einen Schwulen-Club in Orlando, sprüht jedoch nur so von Hoffnung, Akzeptanz und der Forderung nach Gleichberechtigung. Umgesetzt von zahlreichen Künstlern ist stilistisch sicherlich für jeden etwas dabei. Besonders cool fand ich persönlich die Integration verschiedener Superhelden. Ich würde mir wirklich wünschen, dass jeder diesen Comic-Band liest und die Botschaften auf sich wirken lässt.

Kategorie: Liebling

 


Weitere Meinungen

„Ich habe so oft geweint und war zerstört, nur um kurz darauf von so viel Menschlichkeit und Mitgefühl wieder aus tiefstem Herzen berührt zu werden.
Am liebsten würde ich durch die Straßen laufen und jedem diesen Comic in die Hand drücken.“ – Letterheart

„Man muss kein Comicnarr sein, um die Botschaften zu verstehen, und man muss nicht selbst zur LGBTQ+-Community gehören, um das Recht zu haben, Interesse zu zeigen. Ganz im Gegenteil, es werden so viele verschiedene Ansätze und Gedanken mit so vielen unterschiedlichen Stilen und Techniken kombiniert, dass jeder etwas finden wird“ – Watched Stuff

Blatt-Trenner

Eine Comic-Anthologie für Gleichberechtigung, Respekt und Akzeptanz von Homosexuellen. Im Juni 2016 wurden bei einem Anschlag auf den Schwulen-Nachtclub in Orlando 49 Menschen brutal ermordet. Dies war der gravierendste Gewaltakt gegen Homosexuelle in den USA. In dieser Anthologie reagieren die unterschiedlichsten Comic-Künstler auf diese unfassbare Tat. In ihren Storys drücken sie Mitgefühl, Trauer und Sorge angesichts des Angriffs auf die homosexuelle Community aus, machen aber auch Hoffnung und setzen sich für Gleichberechtigung und Frieden ein. [Quelle]


Kaufen?

Vielen Dank an den Panini Verlag für das Rezensionsexemplar*.

20 thoughts

  1. Liebe Nicci,

    du hat mich wirklich super neugierig auf dieses Comic gemacht. Da ich mich ja ohnehin schon seit Jahren sehr für die LGBQT+ Community einsetze, sowohl finanziell unterstütze als auch im Internet immer wieder meinen Support ausspreche, sie es nun mit Büchern oder Ähnlichem, ist dieses Comic ein absolutes Muss für mich geworden. Ich wusste tatsächlich gar nicht, dass es dieses Comic gibt, dafür bin ich wohl in der Comic Branche einfach viel zu wenig unterwegs.

    Vielen Dank daher, dass du uns alle darauf aufmerksam gemacht hast!

    Ich werde es mir definitiv zulegen 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ivy,
      mich wundert es, dass du Love is Love noch nicht kanntest, eben weil du dich so dafür einsetzt 🙂 (Gar nicht böse gemeint, dachte nur: wenn den Comic jemand kennt, dann Ivy. Und: DAS ist definitiv was für Ivy.)

      Unbedingt! Ich glaube, es wird dich sehr berühren.

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Haha es ist tatsächlich einfach an mir vorbeigegangen. ich hatte meine Augen und Ohren da offenbar ganz woanders, umso glücklicher bin ich über deinen Beitrag ❤ 🙂 Ich werde mir das Comic definitiv mit bestellen und freue mich schon sehr drauf hihi ❤

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo Nicci,
    den Ausschnitt den du gezeigt hast, hat mir gut gefallen. Auch, dass es so viele Künstler sind, die sich mit einem Thema auseinandersetzen und so dieser schrecklichen Tat die Liebe gegenüberstellen.
    Was es andere Menschen angeht, wen man liebt, das hab ich nie verstanden.
    LG – Daniela

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Nicci,
    eine wunderschöne Rezension! Ich muss es auch unbedingt lesen, ich finde Comics mit so einem Hintergrund haben zudem eine wichtige Messange, weswegen ich es umso mehr lesen und anderen näher bringen möchte, wie du ❤ danke dafür :*
    Deine Ümi ❤

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Nicci,

    Das klingt wirklich nach einem schönen Comic!
    An den Anschlag kann ich mich noch erinnern und auch wie schockiert ich einfach war. Ich werde wohl nie verstehen, was Menschen dazu antreibt so grauenvolle Dinge zu tun.
    Umso schöner finde ich die Idee von diesem Comic, der Liebe und Wärme und Menschlichkeit in den Vordergrund stellt! Viel wichtigere Werte und ich finde es toll, dass die Autoren so wie du es beschreibst darauf eingegangen sind!

    Liebste Grüße,
    Jenny

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Jenny,
      scheinbar war der Typ selber irgendwie im Struggle mit sich und seiner Sexualität. Man weiß es nicht. Finde das auch super tragisch und schlimm.
      Umso (haha, ich schreibe und merke dann, dass ich genau das gleiche schreiben wollte wie du 😀 )
      Naja. Ich finde die Idee des Comics auch super. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick drauf zu werfen, egal ob man zur Community gehört, oder nicht, ob man Comics liest, oder nicht. Das ist wirklich ein Kunstwerk.

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Nicci,

    schon Jills Rezi zu diesem Comic hat mir eine Gänsehaut beschert und bei dir ist es das selbe. Ganz klar, ich muss es lesen. Obwohl ich ein wenig Angst davor habe, immer wieder weinen zu müssen und ich weiß nach deinen Zitaten schon, dass ich das tun muss.
    Danke für’s Erinnern.

    Liebst,
    Rika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s