Wochenrückblick: Konzerte – eine Hassliebe

PS. Ich mag dich3

Herzlich willkommen zu meinem Wochenrückblick anhand eines neuen Leselaunenbeitrags. Hier geht es um meine buchigen Erlebnisse in den letzten sieben Tagen. Zusätzlich update ich meine Leseliste und nenne euch neuerdings mein Lied der Woche. In dieser Woche habe ich ein Konzert besucht, zwei Buchboxen ausgepackt und ein wunderschönes Buch testgelesen.

(eine Aktion von Blogging Renate)

Blatt-Trenner

Aktuelle Bücher

Seit dem letzten Leselaunenbeitrag beendete ich Die Stille meiner Worte von Ava Reed, was im März im Ueberreuter Verlag erscheinen wird. Ich habe die große Ehre, Testleserin für Ava sein zu dürfen und kann euch sagen, dass damit ein emotionales, ruhiges Buch auf euch zukommen wird. In diesem Beitrag hat Ava ein paar Infos zum Buch zusammengestellt. Ihr könnt es übrigens bereits vorbestellen, beim Verlag und auch bei Amazon.

Aktuell lese ich ein weiteres Buch test, über das ich jedoch noch nichts verraten darf. Aber auch diese Geschichte gefällt mir bisher wahnsinnig gut! Good Night Stories for Rebel Girls* aus dem Hanser Verlag musste somit weiterhin warten, auch PS. Ich mag dich* lese ich zwischendurch. Und auch in Sieben Minuten nach Mitternacht habe ich rein gelesen, insbesondere die düsteren Illustrationen gefallen mir total gut.

Sieben Minuten nach Mitternacht Illustration

Momentane Lesestimmung

Momentan komme ich nicht viel zum Lesen, was aber auch daran liegt, dass mich die Arbeit total einnimmt und ich keinen Kopf zum Lesen habe, wenn ich nach Hause komme, was mich wiederum total nervt. So habe ich aber eine neue coole Serie entdeckt, die ich unten erwähnen werde.

Ich habe jetzt drei Tage frei und erhoffe mir, dass ich da viel Zeit zum Lesen finden werde, zumal ich das Testlesebuch bis Mittwoch beenden „muss“, um dem Verlag eine Rückmeldung zu geben. Das sollte machbar sein, auch wenn ich das Lesen durch das Format im Ringbuch recht anstrengend finde – das Buch hat um die 500 Seiten.

Die Leseplanung liegt somit ein bisschen auf Eis, was ich aber nicht so schlimm finde. Somit steht dann schon fast die neue Liste für den November, die ich euch in den nächsten Tagen ausführlich präsentieren werde.


Leseplanung Oktober

1. Mary E. Pearson – Der Kuss der Lüge
2. Angie Thomas – The Hate U Give
3. Cora Carmack – Stormheart
4. Stephanie Garber – Caraval
5. Sarina Bowen – True North
6. Kristen Ciccarelli – Iskari
7. Ari Folman & David Polonsky – Das Tagebuch der Anne Frank
8. Sarah J. Maas – A Court of Wings and Ruin
9. Maja Köllinger – Madness – Das Land der tickenden Herzen
10. Jane Austen – Stolz & Vorurteil
11. Pierce Brown – Red Rising
12. Klaus Cäsar – Das Genie
13. Leigh Bardugo – Das Lied der Krähen
14. Laura Labas – Der verwunschene Gott
15. Hubertus Rufledt, Helge Vogt – Alisik
16. Kasie West – PS. Ich mag dich
17. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
18. Julia Adrian – Die dreizehnte Fee 2
19. Patrick Ness – Sieben Minuten nach Mitternacht
20. Elena Favilli, Francesca Cavallo – Good Night Stories for Rebel Girls

ungelesen | gelesen | lese ich aktuell


Und sonst so?

Am Dienstag war ich mit zwei Freundinnen, Lydia und Michi [Bücherschmöker] auf dem Dua Lipa Konzert in Köln. Das war richtig, richtig toll, auch wenn sich meine Freude mit Genervtsein abwechselte. Mich nerven diese ganzen Menschen, die sich trotz totaler Überfüllung des vorderen Bereichs zur Bühne drängeln, ohne Rücksicht auf die anderen, die da so stehen. Und diese Warterei bei Konzerten ist natürlich auch immer lästig, aber zum Glück spielte die Vorband diesmal nicht so lange. Und als das Konzert zu Ende war drängelten alle Menschen wie aufgescheuchte Hühner nach draußen als gäbe es kein Morgen.

Dua Lipa hat auf jeden Fall eine coole Show hingelegt, die die Menge völlig mitgerissen hat, was total Spaß gemacht hat. Tagelang befanden wir uns daraufhin im Konzertblues und ich musste das Album rauf und runter hören, bis es mir aus den Ohren kam. Dua Lipa ist übrigens süße 22 Jahre alt und stammt aus London, ihre Familie aus Pristina (Kosovo). Entdeckt wurde sie von Lana Del Reys Manager. Ihre Texte sind ernst, ihre Melodien tanzbar. Besonders das Lied Idgaf (I don’t give a f***), welches ich euch unten eingefügt habe, hat es mir total angetan, ich kann mich gut einfühlen. Und als die Sängerin mit der dunklen Stimme dann erhobenen Mittelfingers bei dem Song auf der Bühne stand war es um mich geschehen. Was für eine coole Sau! O-Ton Michi: Du und Dua würdet euch sicherlich gut verstehen. Haha.

Dua Lipa Köln2Dua Lipa Köln

In der vergangenen Woche entdeckte ich die Marvel Serie Jessica Jones auf Netflix, die ich bereits beendet habe. Nun bin ich wahnsinnig gespannt, ob und wie es mit Staffel 2 weitergeht. Die loyale Badass Protagonistin hat mich mit ihren Sprüchen und Handlungen super gut unterhalten und der Bösewicht Kilgrave war ein sehr interessanter Charakter. Die Plot-Twists haben mich total begeistert. Hat jemand Tipps für ähnliche Serien?

„Warst du gerade unhöflich zu Pam?“
– „Ich bin zu allen unhöflich.“

[Jessica Jones]

Jessica Jones Marvel

Nachdem ich Jessica Jones beendete habe ich mich an Shadowhunters heran getraut, nachdem Ivy [Ivy.Booknerd) mich dazu motivierte. Von den Büchern kenne ich bisher nur den ersten Band und den Film fand ich mittelmäßig.

Auch möchte ich mich bei euch für das positive Feedback zu unserem ersten Die Buchnachbarinnen Beitrag danken. Sätze, die wir nicht mehr hören können, kam scheinbar richtig gut an und wir sind top motiviert für den nächsten Schabernack, mal schauen was wir uns so überlegen. Wenn ihr Ideen oder Wünsche habt – immer her damit!

Mich erreichten in der vergangenen Woche außerdem zwei Buchboxen – die FairyLoot und eine Überraschungsbox vom Carlsen Verlag. Die Unpackings lade ich in den nächsten Tagen hoch.


Zitat der Woche

Das Monster tauchte kurz nach Mitternacht auf.
Wie das bei Monstern eben üblich ist.
[Sieben Minuten nach Mitternacht, Patrick Ness, S. 11]

Lied der Woche

Blatt-Trenner

Weitere lesenswerte Leselaunen

Über die große Liebe und meine eigene Dummheit bei Beccas Leselichtung

Meine Buchnachbarin bei Sarah Ricchizzi

Von vielen Anfängen bei Valaraucos Buchstabenmeer

 

 

21 Kommentare zu „Wochenrückblick: Konzerte – eine Hassliebe

  1. Liebe Buchnachbarin,
    gefühlt nach Drölfmillionen Jahren, komme ich jetzt auch wieder an den PC. Irgendwie war ich dort (bis auf meine Fotoüberarbeitung auf der Halloweenparty, haha) gar nicht mehr dran, seit dem Wochenende ein bin auch irgendwie nicht mehr zum Stalken gekommen. Du dachtest dir wohl in der Zwischenzeit: Jetzt hau ich erstmal tausend Beiträge raus, soll die mal was zu tun haben 😀 hahaha.

    Was für ein schöner Wochenrückblick. Sieben Minuten nach Mitternacht habe ich bereits hundert Mal im Warenkorb bei Arvelle gehabt, aber irgendwie nie gekauft, weiß auch gar nicht wieso nicht genau.

    Es freut mich total, dass dir dein Konzert so gefallen hat! Ich glaube ich bin da etwas abgehärtet, mich stört da so schnell nichts 😀 ich kann aber verstehen, wenn so etwas nervt.

    DIE BUCHNACHBARINNEN ❤ ich freue mich schon sooo sehr auf unsere nächsten Beiträge, das wird einfach gamsig.

    Alles Liebe,
    deine Buchnachbarin

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Buchnachbarin,
      die Fotobearbeitung auf der Halloween-Party war obergamsig. Sie so: ach hier ist ne Party am Start? Sorry, ich muss Fotos bearbeiten. #famebitch

      Aaaalter, kauf es halt einfach!! Ich glaube, dass Sieben Minuten ein Must-Read ist. Und dann bestellen wir die DVD und gucken sie gemeinsam an.

      Naja, ich hasse Menschen halt grundsätzlich, und wenn dann so viele auf einem Haufen sind und auch noch drängeln und quetschen… grrr. 😀

      Jaaaa ich mich auch! Wir müssen demnächst mal brainstormen.

      Gefällt 1 Person

      1. OKAY dann bestelle ich es jetzt eben. Also Sieben Minuten – ist ja nicht so, dass dein Kommentar schon eine Woche alt ist, aber da bin ich mir halt zu fame für, um da zu antworten, hahaha.
        Brainstorming ❤ Da kommen noch gaaanz viele Beiträge, wir müssen noch etwas Winter tanken, dann überfluten wir das Internet mit unserer Nachbarschaft,
        alles Liebe,
        deine Buchnachbarin

        Gefällt 1 Person

  2. Ich liebe Konzerte, aber dieses Drängeln nervt mich auch immer sehr. Wenn man nach vorne möchte, dann muss man eben früh genug da sein und wenn vorne kein Platz mehr ist, dann muss man das eben auch so akzeptieren und nicht einfach weiter drängeln, obwohl man merkt, dass es nicht funktioniert. Aber schön dass es dir trotzdem gefallen hat! Mir sagt die Sängerin gar nichts, aber ich werde gleich mal reinhören.
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Hey!
      Genau so ist es. Aber es kamen echt viele viele Menschen erst recht spät und drängelten sich durch. Super nervig. Ich erstarre dann meistens zu Stein und mache keinen Platz, sollen se sich ruhig vorbei kämpfen 😀

      Ich hoffe, dass dir die Musik zusagt 🙂 Ich mag sie sehr gerne, besonders ihre Texte.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Hey Nicci!
    Wie immer ein toller Wochenrückblick. Freut mich, dass das Konzert so genial war. In solchen Momenten wünsche ich mir Musik zu mögen 😉 Leider habt ihr dieses Mal auch in meinem Wochenflashback gefehlt, aber das wird ja heute nachgeholt.

    Bis nachher. Liebe!

    Gefällt 1 Person

  4. Hi Nicci,
    lass dir gesagt sein, auf Rock- oder Metalkonzerten ist das noch schlimmer. Die Hardcore Fans stehen dann schon den ganzen Tag vor der Halle (*hust* … ich hab sowas bei meinen Lieblingskünstlern natürlich nie getan..) und rennen zur ersten Reihe, als ob es kein Morgen mehr gibt. Nach einigen Jahren Konzerterfahrung sieht man das irgendwann lockerer und versucht sich nicht so stressen zu lassen. Meist steht ja doch ein viel zu großer Mensch vor einem oder jemand der gar nicht gut riecht viel zu nah neben einem.
    Die Illustrationen in „Sieben Minuten nach Mitternacht“ sind so wunderbar. Das Buch ist wirklich ein Kunstwerk.
    Eigentlich ist „PS: Ich mag dich“ gar nicht mein Fall, aber irgendwie habe ich jetzt schon sehr viele gute Stimmen darüber gehört. Vielleicht muss ich mir es doch mal genauer anschauen.
    Hab eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Elli,
      DAS glaube ich dir sofort 😀
      Ich bin immer ca. 2 Std eher da, das muss reichen. Und meistens ist es echt egal, ich habe bei Dua Lipa gemerkt, dass es nichts aus macht, wenn man viel später kommt als andere, die quetschen sich dann halt trotzdem bis nach vorne durch.

      Ich finde es bisher echt ganz süß. Bin aber erst auf S. 100 oder so. 🙂

      Danke, du auch!

      Gefällt mir

  5. Da hattest du ja eine spannende Woche! Dua Lipa mag ich auch sehr gerne, allerdings kenne ich noch nicht so viele Lieder, also höre ich gleich mal in das unten verlinkte rein 🙂
    7 Minuten nach Mitternacht habe ich auch als illustrierte Version gelesen und es war wirklich einfach nur soo schön! Die Illustrationen haben auch perfekt gepasst. Viel Spaß damit noch!
    Von Ava habe ich bisher noch nichts gelesen, würde es aber gerne mal 🙂

    Liebste Grüße
    Jenny

    Gefällt 1 Person

    1. Idgaf ist einfach mega cool 😀 Generell mag ich ihre Musik super gerne.

      Vielen Dank ❤
      Von Ava kann ich dir, abgesehen von dem neuen was im März erscheint, "Wir fliegen wenn wir fallen" empfehlen, das ist echt süß und schön. Aber auch "For Good", was eher traurig ist.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  6. Hey Nicci,

    ich bin schon wahnsinnig gespannt, was du zu PS. Ich mag dich von Kasie West und auch zu Sieben Minuten nach Mitternacht sagst. Beide Bücher lachen mich schon an, aber so irgendwie trau ich mich noch nicht.
    Was die Hassliebe zu Konzerten betrifft, bin ich voll und ganz deiner Meinung. Eigentlich gehe ich wirklich gerne auf Konzerte, aber dieses Gedränge manchmal macht mich ganz verrückt und ich fühle mich dann immer super unwohl.
    Jessica Jones steht bereits auf meiner Liste, allerdings habe ich es noch nicht geschafft mich dazu durch zu arbeiten.

    Vielen Dank auch noch mal fürs Verlinken 🙂

    Liebe Grüße,
    Marion

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Marion,
      ich werde auf jeden Fall von beiden Büchern berichten 🙂 Wenn ich das Testlesebuch durch habe geht es mit denen weiter.

      Ich fühle mich dann auch unwohl. Menschen werden gefühlt immer weniger rücksichsvoll. Jeder denkt erstmal an sich.

      Jessica Jones ist meeega cool! Wünsche dir ganz viel Spaß!

      Gerne. Ich danke dir auch!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s