Buchvorstellung: Kelsey Sutton – Winterseele

18254084_1311915805544765_1554427036_n

Liebe Bücherfreunde.

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, auf das ich mich schon sehr freue. Ich werde ganz bald damit anfangen und bin sehr gespannt! Ich finde die Idee, Emotionen in menschlicher Gestalt sehen zu können wahnsinnig interessant. Der Klappentext klingt faszinierend, magisch und bedrohlich zugleich. Danke an dieser Stelle an den Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar.

Blatt-Trenner

Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut – sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist … [Quelle]

Übersetzer: Ursula Held | Originaltitel: Some Quiet Place (2013) | Klappenbroschur | empfohlen ab: 14 Jahren | ISBN: 978-3473585083 | Jugendliteratur

Cover der Originalausgabe:

kelsey-sutton-some-quiet-place
Quelle: http://www.kelseysuttonbooks.com/some-quiet-place/

Buch beim Verlag | Buch bei Amazon* | Autorenseite

Blatt-Trenner

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig neugierig auf das Buch machen. Mir gefallen beide Cover ziemlich gut, auch wenn ich das der originalen Ausgabe durch die düstere Gestaltung und die abstrakte Frauengestalt etwas atmosphärischer finde. Leider habe ich keinerlei deutsche Informationen über die Autorin gefunden. Auf ihrer Seite könnt ihr aber ein paar Infos über sie erfahren, beispielsweise dass sie aus Arizona stammt und schon als Kind gerne geschrieben hat. Die erste Geschichte war so dick, dass sie als Türstopper  hätte dienen können. Als sie 16 Jahre alt war erkundigte sie sich, wie man ein Buch veröffentlicht,  fand heraus, was Literaturagenten sind und schrieb prompt eine Anfrage.

Kelsey was born in Tucson, Arizona. Shortly after this her mother moved them to Minnesota, where she’s remained ever since. There has never been a time when Kelsey was not writing. As a child she would come home from school, pull out her plastic bin full of markers and paper, and arrange everything around herself in a circle. She would then fold some paper in half, staple the side three times, and proceed to fill the white spaces with words and pictures.

The first novel Kelsey ever finished was so thick it could have served as a doorstop. The story was about Victorian vampires. It was 2008 and she was sixteen years old. Kelsey did research on how to get a book published and discovered what a literary agent was. She promptly sent a query to one. [Quelle]

 

 

*Amazon Affiliate Links, die ich freiwillig benutze. Wenn du etwas über die angegebenen Links kaufst bekomme ich eine winzige Provision, ohne dass sich für dich etwas ändert.

4 thoughts on “Buchvorstellung: Kelsey Sutton – Winterseele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s