[Montagsfrage] Schnäppchenjäger oder Neu-Käufer

montagsfrage_banner

Hallo liebe Büchermenschen!

Diese Woche lautet die Montagsfrage:

Bist du eher ein geduldiger Schnäppchen-/Mängelexemplarjäger oder Neu-Käufer?

Grundsätzlich kommt es dabei darauf an, um was für ein Buch es sich dabei handelt.

Wenn ich es unbedingt sofort haben möchte, bestelle ich es vor, beziehungsweise frage es als Rezensionsexemplar an. Oftmals bekommt man es dann ja sogar vor der eigentlichen Veröffentlichung.
Zuletzt war das in meinem Fall übrigens der dritte Teil von Black Blade.
Die Reihe mag ich sehr, die ersten beiden Bände habe ich ebenfalls jeweils unmittelbar nach Erscheinung angefragt und kurze Zeit später verschlungen.
Band 3 habe ich nun sogar bereits vor Erscheinungstermin erhalten.

Hier geht’s übrigens zu meinen Rezensionen von Teil 1 und Teil 2.

14446048_1777373855860466_4893432445020658070_n.jpg

Ich stöbere aber auch regelmäßig bei Arvelle, Bücher Thöne und Co.
Dort sind es dann meist eher Zufallskäufe a la „Ach, das Buch ist mir jetzt schon häufig über den Weg gelaufen, für den Preis kaufe ich es nun“.
Um Versand zu sparen schaue ich dann natürlich noch nach weiteren Büchern meiner Wunschliste.
Ältere Bücher kaufe ich oft bei Booklooker.de, wo ich schon häufig richtige Schnäppchen schießen konnte.
Und sehr gerne stöbere ich auch auf Flohmärkten, die es hier leider nicht so häufig gibt, zumindest was die Auswahl von Büchern betrifft.
In Kisten mit MEs (Mängelexemplaren) wühle ich mich natürlich auch sehr gerne durch, manchmal finde ich auch etwas, aber leider sind dies meist eher Bücher, die ich nicht unbedingt haben muss, sondern aufgrund des kleinen Preises anziehend finde.
Zum Glück schaffe ich es eigentlich immer, sie dann wieder zurück in die Kiste zu legen.

Eine Übersicht zum Thema Schnäppchenjagd findet ihr übrigens hier.

Englische Bücher, die ja nicht der Buchpreisbindung unterliegen, kaufe ich bei Bookdepository. Dort sind sie manchmal sogar reduziert, der Versand ist kostenlos und man bekommt immer ein Lesezeichen dazu.

Insgesamt bin ich aber recht geduldig.
Meine WuLi (Wunschliste) ist endlos lang, es gibt natürlich immer mal Bücher, die neu „auf dem Markt“ sind und direkt den Platz 1 auf der Liste erobern, aber gekauft/angefragt werden sie dann trotzdem nicht immer sofort.
Beispielsweise möchte ich unbedingt das Skript zu Harry Potter haben, aber noch kann ich warten und geduldig sein..  🙂

Nun seid ihr gefragt..
Geduldiger Schnäppchenjäger oder Neu-Käufer, am besten direkt bei Veröffentlichung?
Stöbert ihr gerne in Mängelexemplarkisten?

Schreibt eure Erfahrungen in das Kommentarfeld, gerne dürft ihr euch mit eurem Blog an der Montagsfrage beteiligen.
Die Frage erscheint jeden Montag auf Svenjas Blog „Buchfresserchen“. Schaut doch mal bei ihr vorbei.

14407896_1099795230090158_1516636438_o

20 thoughts on “[Montagsfrage] Schnäppchenjäger oder Neu-Käufer

  1. von „Arvelle“ habe ich oft gehört, aber es noch nicht genutzt. Meistens kaufe ich Mängelexemplare in der Buchhandlung oder bei Amazon. Rezi-Exemplare sind eine Möglichkeit, die ich nur selten nutze. Wenn mich ein Buch total begeistert, wie „Coherent“, dann möchte ich es sofort haben, aber bei anderen sehe ich das sehr entspannt. Kommt reduzierter Preis, kommt Buch 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Bei mir ist das unterschiedlich, mal kann ich auf das Schnäppchen warten und stöbere irgendwann intensiv danach und ein anderes Mal muss ich das Buch sofort nach Erscheinen haben, weil es vom Lieblingsautor ist oder eine Reihe fortgesetzt wird. Aber meist versuche ich doch zu warten, gerade wenn man viel liest, wird es sonst doch ziemlich kostspielig. Bookdepository kenne ich noch nicht, da stöbere ich doch gleich mal 🙂
    LG Yvonne

    Gefällt 1 Person

  3. Also ich muss mich da ganz klar als Neukäufer einstufen 🙂 Ich liebe einfach den einfachen Klick nach einer Bestellung. Selten, dass ich Bücher spontan kaufe, außer sie befinden sich bereits auf der WuLi. Aber seit ich einen ordentlichen Fehlgriff getätigt habe. muss der erste Blick ins Buch immer sein. 🙂

    Love, Kat
    von sevenandstories.net

    Gefällt 1 Person

  4. Ahh bei  Bookdepository wollte ich auch immer schon bestellen ~ Ich finde die Auswahl toll und naja, wie sieht’s denn mit der Qualität aus?
    Ich denke, wir haben schon das selbe Kaufschema 😀 Außer, dass dein Arvelle mein Rebuy ist 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Bei Bookdepository handelt es sich um neue Bücher, also super Qualität. 😊
      Rebuy ist irgendwie nicht so meins. Der blöde Versand, den man zahlen muss.. Und meistens war die Qualität nicht so wie angegeben. Ich bin eher Medimops, Arvelle (Bücher meist wie neu) und Bücher Thöne. 😄

      Gefällt 1 Person

  5. Hey! Ich hatte es heute morgen mit einem
    Beitrag versucht aber anscheinend wurde der nicht gepostet daher versuche ich es nochmal :p

    Erstmal muss ich sagen, dass ich den Beitrag richtig cool finde und ich mir deine Tipps auch merken werde 😉

    Am liebsten kaufe ich ja in der Buchhandlung ein und meistens unabhängig vom Preis.
    Nach Schnäppchen suche ich eher selten, die müssten mir schon in den Schoß fallen und das auch nur wenn das wirklich Bücher sind, die auf meiner Wunschliste sind. Bücher werden bei mir nicht gekauft nur weil sie gerade reduziert bzw Mangelexemplare sind.

    Vorbestellt werden Bücher, die meistens zu einer Serie gehören und die ich unbedingt weiterlesen möchte. Da ist mir der Preis meistens egal Hauptsache ich kann die Fortsetzung endlich lesen. Hierbei habe ich auch die Angewohnheit, dass ich viele Reihen auf englisch lese, weil sie 1. früher erscheinen als die deutsche Version und 2. ich dank dem Thalia-newsletter immer mal wieder Gutscheine von 10-15% erhalte und es sich meistens richtig lohnt wenn man 2-3 Bücher bestellen möchte. (Dein Tipp mit Bookdepository merke ich mir, da muss ich auch mal stöbern 😉 )

    Wenn ich gebundene Bücher kaufen möchte, kaufe ich sie auch gerne bei Amazon.de gebraucht, weil man für das Original ja wirklich ein Vermögen ausgeben muss (ist bei mir selten möglich, da ich jetzt noch studiere, wenn ich arbeite wird es sich vermutlich ändern 😉 ). Bis jetzt habe ich da auch keine schlechten Erfahrungen mit gemacht.

    Ich mag es aber auch gerne Klassiker in Antiquariats-Buchhandlungen zu kaufen: da hatte ich vor ein paar Wochen eine Version von Tolstoi aus den 80ern die wirklich cool aussieht und ich mag auch den Geruch von veralteten, vertaubten und vergilbten Büchern… :))

    So ich hoffe das funktioniert jetzt. Gute Nacht an alle 🙂

    Ümran

    Gefällt 1 Person

    1. Doch, der Beitrag kam durch, jedoch musste er noch freigeschaltet werden. 😊
      Wir haben soweit ich weiß leider keine richtige Antiquariatsbuchhandlung. In Berlin war ich mal in einer, mit angeschlossenem Café.. Das war toll. ❤

      Gefällt mir

  6. Cooler Beitrag 😉

    Bei mir kommt es auch immer drauf an vieles entscheide ich auch spontan: ich kaufe am liebsten Bücher in der Buchhandlung, weil ich da meistens durch das Buch blättere oder auch mal reinlese wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich es mögen würde oder nicht.

    Bei einer Serie die mir gut gefällt, bestelle die nächsten Bände vor, weil ich dann ja weiß „ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht“ 🙂

    Ich kaufe zwar auch viel online, meistens über Amazon.de (auch gebraucht, insbesondere wenn ich ein Buch als Hardcover möchte) oder bei Thalia.de (insbesondere englische Bücher, weil ich immer mal wieder 10%/15% Gutscheine via newsletter erhalte und da lohnt es sich richtig)
    Aber dein Tipp mit Bookdepository merke ich mir auf jeden Fall, bei Lesezeichen sagst du bei mir DAS Zauberwort a la „ich habe Lesezeichen-Zeichen auf den Augen und bin wie gebannt und kann an nichts anderes mehr denken“ 😀

    Mangelexemplare habe ich wenige, weil es dann wirklich Bücher aus meiner Wunschliste sein müssen. Ich kaufe selten Bücher weil sie mir über den Weg laufen und gerade günstig sind. So ich denke das war alles :p

    Liebe Grüße 😉
    Ümran ❤

    Gefällt mir

    1. Danke 😊
      Tolle Zusammenfassung, da geht’s dir ja ähnlich wie mir 😊👍 Bücher neu zu kaufen macht irgendwie am meisten Spaß.. Durch Buchhandlungen zu laufen, überall mal zu stöbern und zu blättern..
      Aber Schnäppchen jage ich auch sehr gerne, hihi.
      Stimmt, Gutscheine sind bei englischen Büchern praktisch. Sollte ich auch mal anwenden.
      Viel Spaß bei Bookdepository ❤
      LG Nicci

      Gefällt mir

      1. Ja das mag ich auch am liebsten, allein dieser Geruch von neuen Büchern, das ist für mich Entspannung pur 🙂
        Danke werde ich haben
        😉
        Schönen Abend wünsche ich dir<3

        Gefällt 1 Person

  7. Hey Liebes!

    Ich habe auf dem Flohmarkt einen Buchmann (Liebe 😂❤). Da bezahlt man für ein neues HC nur 10€. Meist nur Neuerscheinungen und die Vorgänger (Lux-Reihe, Silber zB).
    Harry Potter hatte er auch da. 😜 Ich habs natürlich in der Buchhandlung gekauft. 😆

    Liebe Grüße
    Vanny

    Gefällt 1 Person

  8. Ein toller Beitrag! Mir geht es da so wie dir, wenn ich zu ungeduldig bin, dann kaufe ich mir das Buch meistens sofort! Aber ich stöbere auch unglaublich gerne in „Mängelexemplaren“ herum, dort findet man oft auch ein paar Schätze! 😉
    Wünsche dir einen tollen Tag ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s