Blogtour zu „Nadja – Der Wächterin Erbe“ (Steffi Krumbiegel)

13770316_1087180701376126_4532658942688280752_n.jpg

Hallo Büchermenschen!

Nachdem euch Carolin von Bücherwanderin am gestrigen 2. Tag unserer Blogtour zu dem Buch „Nadja – Der Wächterin Erbe“ von Steffi Krumbiegel etwas über die vielen Schauplätze im Buch berichtet hat, möchte ich euch heute die Protagonistin Nadja näher vorstellen.

Bei Magie aus der Feder erfahrt ihr übrigens, worum es in dem Buch geht:
http://magie-aus-der-feder.de/all-about-books/blogtouren/nadja-der-w%C3%A4chterin-erbe-tag-1/

Direkt zu Beginn erfahren wir, dass Nadja in staatlicher Obhut aufwuchs. Sie lebte in vielen Heimen und Pflegefamilien, konnte jedoch nirgends ein richtiges Zuhause finden. Sie verlor ihre Familie im Alter von 3 Jahren durch einen Autounfall.
In den Pflegefamilien erfuhr sie Misshandlungen, Vertrauensmissbräuche sowie zahlreiche Beziehungsabbrüche, die einen immensen Einfluss auf ihre charakterliche und emotionale Entwicklung im Laufe ihres Lebens haben.
Sie sei ein verschlossenes Kind gewesen, welches häufig Alpträume gehabt habe. Auch habe sie mehrfach über Suizid nachgedacht.
Nicht nur menschlich, auch bezüglich Nahrung zeigt sie große Verlustängste. Sie hat stets im Hinterkopf, dass ihr das Essen (als Strafe) entzogen, beziehungsweise verweigert werden könnte, was man auch im Verlauf der Geschichte immer wieder merkt.
Später versuchte sie, beim Jugendamt ihre Wurzeln zu erkunden, die Mitarbeiter seien jedoch sehr unfreundlich gewesen, sodass sie dies aufgab.
Über Gefühle konnte Nadja nie wirklich sprechen, sie habe keinen Zugang zu ihren Emotionen gehabt.
Sie verlor das Vertrauen zu Menschen und ließ keine Nähe zu. Dies zog sich fast durch die gesamte Geschichte von ihr.
Zwischendurch hat sie Anfälle, die verhindern, dass sie sprechen und körperlich handeln kann. Durch das Abzählen von Primzahlen gelangt sie wieder zurück in die Realität und fährt sich selbst wieder runter.

Sie sei eine gute Schülerin gewesen und ging recht gerne hin. Jedoch nahm sie aufgrund ihrer zahlreichen Narben, die durch die Misshandlungen entstanden sind, nicht am Sportunterricht teil.
Nadja machte ihr Abitur und daraufhin eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin und ist mittlerweile, zum Zeitpunkt der Geschichte, 21 Jahre alt.
Sie wohnt in der Nähe von München bei einer älteren Dame, als sie über ihre wahre Herkunft in Kenntnis gesetzt wird, worauf sie zunächst eher irritiert und bagatellisierend reagiert.

Sie beschreibt sich selber als „kaputt“, auch wirkt sie wenig lebensfroh. Die Erzählung ihrer Kindheit wirkt eher emotionslos, distanziert.
Sie scheint sich emotional davon abgrenzen zu wollen, vermutlich, um nicht weiter so darunter leiden zu müssen.
Die Menschen bezeichnet sie als „gemeine Geschöpfe“.

Situativ wirkt Nadja sehr instabil, aber auch dramatisierend.
In manchen Situationen wirkt sie später sehr mutig, vor allem aber neugierig, ehrlich und teilweise schlagfertig. Im späteren Verlauf findet sie situativ ihren Humor wieder und lässt sich auf Späße und Neckereien ein.
In ihrer aufgedeckten Vergangenheit findet sie Trost und Halt, schöpft dadurch Hoffnung, und gibt ihrem Leben selber wieder einen Sinn.
Jedoch erlebt sie durch kritische Ereignisse immer wieder Rückschläge, aber gleichzeitig auch, dass sie in den Situationen nicht alleine ist.
Durch die Gesellschaft anderer, bestimmter Menschen, lernt sie später, Nähe zulassen, und sogar genießen zu können.
Stück für Stück heilen sie und ihre „kaputte“ Seele.

Insgesamt macht sie eine positive Entwicklung durch, in der sie nach und nach kleine Fortschritte macht, die jedoch bedeutend für sie sind, und aus ihrem Schneckenhaus tritt. Auch erkennt sie die Vorteile menschlicher, emotionaler Nähe und wächst an den zugelassenen Beziehungen, familiärer sowie freundschaftlicher Ebene.

Ich hoffe, ich konnte euch Nadjas Charakter und ihre Entwicklung durch meine Beschreibung näherbringen und eventuell euer Interesse für das Buch wecken.

 

13866641_1057725620963786_1599622089_n.jpg

Gewinnspiel:
Natürlich können treue, aufmerksame Leser etwas bei der Blogtour gewinnen.
Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr die jeweilige Tagesfrage auf den teilnehmenden Blogs beantworten und könnt dann mit etwas Glück folgende Preise absahnen:

1. Platz: 1x Hardcover + Goodies (mit Wunschwidmung)
2. Platz: 1x Softcover + Goodies (mit Wunschwidmung)
3. Platz: 1x Ebook + Goodies
4. Platz: 1x Tasse + Goodies
5. Platz: Goodies

Wenn ihr nun am Gewinnspiel* teilnehmen möchtet, beantwortet folgende Tagesfrage:

Wer oder Was genau glaubt ihr, hat Nadja dazu gebracht, wieder Hoffnung für sich zu schöpfen, einen Sinn im Leben zu sehen und aus ihrem Schneckenhaus herauszutreten?

Schaut gerne auch in den nächsten Tagen vorbei, damit ihr nichts verpasst:

25.07. Buchvorstellung bei Magie aus der Feder
26.07. Burgen und Schlösser bei Bücherwanderin
27.07. Nadja bei Trallafittibooks
28.07. Interview mit der Autorin bei Kat Honöw
29.07. Wächter und Jäger bei Magie aus der Feder
30.07. Magie und Rituale bei Zeitensprache
31.07. Prolog bei Wurm sucht Buch

Viel Glück und natürlich weiterhin viel Spaß auf der Tour!

13874671_1059685537434461_208159769_n

 

 

 

 

 

*Teilnahmebedingungen:
– Alter von mindestens 18 Jahren (oder eindeutiges Einverständnis der Eltern)
– Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich
– Die Gewinner erklären sich durch die Teilnahme einverstanden, dass die Namen der Gewinner bekanntgegeben werden
– Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
– Die Auslosung erfolgt per Zufall; Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Für den Verlust über den Postweg wird keine Haftung übernommen
– Das Gewinnspiel endet am 31.07.2016 um 23.59 Uhr
– Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird nicht von Facebook unterstützt.

27 Kommentare zu „Blogtour zu „Nadja – Der Wächterin Erbe“ (Steffi Krumbiegel)

  1. Hallo,

    Das ist eine schwierige Frage und ich hab kein blassen Schimmer, aber ich behaupte einfach mal wegen einem Mann 😀
    „Emotionaler Nähe, zugelassenen Beziehungen“ das deutet für mich auf einen Mann oder einer guten Freundin.

    Hmm, jetzt will ich es wissen, kann bestimmt wegen dir jetzt nicht schlafen xD

    Alles Liebe
    Nadine

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo,
    danke für den Beitrag. Ich denke, sie lernt jemanden kennen, einen jungen Mann oder vielleicht auch einige neue Leute, die ihre Freunde werden. Die helfen ihr dann, aus ihrem Schneckenhaus wieder herauszukommen und wieder Hoffnung zu schöpfen..
    LG
    Anni

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo,
    vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Nadja ist mir jetzt schon irgendwie total sympathisch.
    Zur Frage: Puhh da kann man ja wirklich nur raten. Die Idee von der lieben Jenny finde ich schon sehr gut und könnte wirklich hinkommen. Das ist jetzt vielleicht ganz weit hergeholt, aber vielleicht hat sie ja auch irgendeine ,,Krankheit“, da das für mich so ein bisschen nach dem Asperger-Syndrom klang. Es ist aber jetzt wirklich so ein bisschen aus der Luft geholt. Wenn sie das aber hätte, könnte es ja auch sein, dass sie erstmal zu irgendeinem Arzt muss und sie dann was Jenny(in anderer Form) schon sagte so eine Art ,,Gruppentherapie“(ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll)verschreibt, so dass sie die Nähe zu anderen hat und sie dadurch Personen findet, denen sie sich dann im laufe der Geschichte ,,anvertraut“, neues Vertrauen Menschen gegenüber fasst etc. ….Okay, das ist von mir irgendwie nicht so ganz zu ende gedacht, aber es ist ja auch nur eine Vermutung. 🙂
    LG Sarah

    Gefällt 1 Person

  4. Vielleicht gehört sie ja einer Gruppe Anonymer an wegen ihrer leiden – die sie immer wieder unterstützen und stark gemacht haben, oder vielleicht ist es eine ganz andere gruppe von Menschen die sich ihrer angenommen haben-ich kann nur rätseln wie es sein könnte mit Nadja! 🙂
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s