Buchvorstellung THE HURTING (Lucy van Smit) |Werbung

Heute ist The Hurting von Lucy van Smit im Carlsen Verlag erschienen, ich habe ein hübsches Überraschungspaket bekommen – vielen lieben Dank an den Verlag. Zur Feier des Tages möchte ich euch die Hardcoverausgabe präsentieren, die ihr sogar gewinnen könnt – druckfrisch vom Verlag. Auch werde ich euch erzählen, wieso ich mich auf diese Geschichte freue. In The Hurting geht es um Nell, die nicht an die Liebe glaubt, und um Lukas, der einen finsteren Plan verfolgt. Doch als Nell dies herausfindet ist bereits alles aus den Fugen geraten.

Der Beitrag enthält Werbung anhand von Links. Ich bin nicht dafür entlohnt worden, lediglich das Leseexemplar habe ich vom Verlag bekommen, sowie die Möglichkeit für das Ausrichten eines Gewinnspiels.


Infos zum Buch

InhaltNordic Noir trifft auf Brontës Sturmhöhe. 

Nell glaubt nicht an Liebe auf den ersten Blick – bis sie Lukas begegnet. Dem attraktiven und irgendwie wilden Jungen im Wolfsmantel. Mit Lukas wird ihr Leben schöner, mit ihm kann sie glücklich sein. Doch Lukas verfolgt einen finsteren Plan und als Nell das begreift, ist sie schon mitten im Nirgendwo, hat ein Kind entführt und wird von der Polizei gesucht. Und hier, in der Einsamkeit norwegischer Wälder, beginnt für sie ein Überlebenskampf – gegen die Natur, gegen Wölfe, gegen den Schmerz und gegen den Jungen, den sie liebt.

Dieser Geschichte kann man sich nicht entziehen. Sie wühlt auf, sie überrascht und sie zerreißt einem das Herz! Quelle

Lucy van Smit | The Hurting | Carlsen Chickenhouse Verlag | übersetzt von Sophie Zeitz | 368 Seiten | 28.02.2019 | ab 14 Jahren | HC: 17€ | Leseprobezum Buch

Teaser Trailer bei YouTube | Buchvorstellung der Autorin auf YouTube (könnte kleine Spoiler enthalten, schaut es also lieber nicht an, wenn ihr im Vorfeld nicht zu viel wissen wollt)

Lucy van Smit ist eine preisgekrönte Autorin, Drehbuchschreiberin und eine Künstlerin, die es bedauert, dass sie die meisten ihrer Gemälde für die Miete verkaufen musste (Moderator Jeremy Clarkson besitzt zwei Bilder von ihr). – Quelle

The Hurting b


4 Gründe, wieso ich mich auf die Geschichte freue

1.Tagebuch. Ich würde behaupten, dass fast jeder von uns schon einmal Tagebuch geschrieben hat, oder sogar noch immer schreibt. Dass dem Buch ein Auszug des Tagebuchs der Protagonistin beiliegt, macht das Leseerlebnis noch viel authentischer, denn man erhält einen ersten Einblick in die Welt, in der sie lebt. Auf dem Foto seht ihr die ersten Seiten aus dem Notizbuch.

2. düster & mysteriös. Der Klappentext verrät zum Glück nicht allzu viel, im Brief, der dem Paket beiliegt wird jedoch ein wenig mehr deutlich, wie düster und mysteriös diese Geschichte ist. Und ich freue mich darauf zu erfahren, was es mit dem Jungen im Wolfsmantel auf sich hat, mit dem Setting in Norwegens einsamen Wäldern.  Was hat er für finstere Pläne? Und inwiefern hat Nell etwas damit zu tun? Welchen Überlebenskampf muss sie austragen?

3. Familiendynamik. Der Vater der Protagonistin Nell ist religiös. Und alkoholabhängig. Ihrer Schwester Harper ist krank – der Notizzettel im Buch ist ebenfalls ein Hinweis darauf. Und Nell selber lebt in ihrer neuen Heimat Norwegen, mit wunderschönen Fjorden und einsamen Wäldern. Und sie schreibt Songtexte. Das klingt alles super spannend und ich möchte unbedingt mehr darüber erfahren. Wo ist ihre Mutter? Und versorgt sie ihre Schwester selber? Alleine? Spielt ihr Vater noch eine Rolle?

4. Optik. Für mich spricht auch das optische immer eine Rolle beim Lesen, denn ich bin eine Leserin, die zwischendurch gerne mal durch die Seiten blättert, schöne Kapitelüberschriften genießt, den Einband begutachtet. Auch (oder gerade weil?) wenn die Gestaltung sehr schlicht wirkt, gefällt sie mir wahnsinnig gut. Es gibt keinen Umschlag, das Design wurde direkt auf den Hardcovereinband gedruckt, was mir gut gefällt. Die Geschichte ist in drei Teile gegliedert – Liebe, Rettung und Opfer. Alleine das macht schon unglaublich neugierig, oder?

Ich habe ein Baby entführt.
The Hurting, erster Satz (S. 9)

The Hurting c


Gewinnspiel

Es gibt die Möglichkeit, eine Hardcoverausgabe von The Hurting zu gewinnen. Beantworte dafür folgende Frage im Kommentar:

Wieso freust DU dich auf die Geschichte? Welchem aufgezählten Grund stimmst du am meisten zu, oder gibt es einen ganz anderen?

The Hurting d

Teilnahmebedingungen: Es besteht die Möglichkeit, eine Hardcoverausgabe des vorgestellten Buches (ohne Deko und Krimskrams) zu gewinnen. Um teilzunehmen musst du 18 Jahre alt sein. Der Rechtsweg und die Auszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Deine Daten, die du selber an den Verlag übermittelst, werden einmalig für den Versand des Gewinns verwendet. Eine Haftung für den Postweg ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist damit einverstanden, dass sein/ihr Name öffentlich genannt wird und meldet sich im Falle eines Gewinnes innerhalb von 48 Stunden per Mail bei dem Verlag, die dafür nötige Mail-Adresse wird bei der Auslosung genannt. Ansonsten wird erneut ausgelost und ein Anspruch besteht nicht. Das Gewinnspiel läuft bis zum 03.03. um 23.59. Danach wird ausgelost und der/die Gewinner/in unter diesem Post erwähnt, ebenso die Mail-Adresse des Verlags.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für das Leseexemplar und die Ermöglichung des Gewinnspieles.

Auslosung

Herzlichen Glückwunsch an

Bildschirmfoto 2019-03-08 um 14.09.50

Melde dich bitte mit einer Postadresse bei: blogger@carlsen.de

25 Antworten auf „Buchvorstellung THE HURTING (Lucy van Smit) |Werbung

  1. Pingback: Leselaunen #9 | Mit einer Glückssträhne in den März – ida's bookshelf

  2. idasbookshelf

    Oh mein Gott liebste Nicci – ich freu mich gerade so unglaublich! <3
    Tausend Dank! Ich kann es kaum erwarten, 'The Hurting' in meinen Händen halten zu dürfen! :)
    Liebste Grüße,
    Ida

  3. mademoisellepusteblume

    Hallo Nicci!
    Diese Beschreibung des Buchs klingt ja sehr vielversprechend und spannend :) mit gefällt das Cover total und ich freue mich ganz besonders auf die Geschichte, weil Nell als besonders interessanter Charakter erscheint. Ich interessiere mich da auch sehr für die Familiengeschichte dahinter und bin außerdem sehr gespannt auf diesen mysteriösen Jungen! Dass die Geschichte auch noch in Norwegen spielt, macht es doppelt spannend :)
    Im Prinzip kann ich allen deinen aufgezählten Punkten zustimmten :D aber vor allem Familiendynamik und Optik sprechen mich an.

    Liebe Grüße,
    Jacqui

  4. Pingback: Leselaunen | neue Bücher & eine kleine Party – Trallafittibooks

  5. idasbookshelf

    Wow – also ich muss zugeben, ich habe dieses Buch schon vor einiger Zeit bei den Vorankündigungen der Neuerscheinungen entdeckt, und war sofort fasziniert vom Titel! Dass sie das Original beibehalten haben, finde ich super! Und erst das Setting: in Norwegischen Wäldern… das schreit ja förmlich nach mir! :D
    Liebste Grüße und dir ein schönes Wochenende!
    Ida <3

  6. Buchstabenträumerin

    Oh, das klingt nach einer sehr ungewöhnlichen Geschichte! Das wäre mein Grund, das Buch lesen zu wollen. Hier wirkt alles neu, spannend und irre düster. So etwas mag ich gerne :)
    Lieben Dank für die Chance!
    Anna

  7. Hilly

    hallo, ich finde es schonmal interessant, dass der Titel Englisch ist. Und der Untertitel, klingt auch unheimlich. „Gestohlen“ und im ersten Satz heißt es gleich, „Ich habe ein Baby entführt“, da wird doch gleich die Neugier auf extremste Art und Weise geweckt! Fantastisch ist auch das schlichte Cover mit dem kleinen, heulende Wolf. Wölfe sind ja eh gerade ständig in den Medien präsent. Da möchte man doch wissen, was für eine Rolle die Wölfe in der Story spielen. Und Tagebücher sind so persönlich, da kann man in Seele und Herz blicken, und lernt die tiefsten Geheimnisse kennen. Das ist doch irre! Ich bin neugierig auf das Buch!

  8. Christina P.

    Heyho,
    also der Klappentext sag echt nicht viel aus, da könnte sich alles Mögliche draus entwickeln. Mit Tagebüchern hab ich selbst so gar nichts am Hut, lese sie aber sehr gern als Stilmittel in einem Roman. Da kommen Dinge zutage, welche sonst kaum ihr Wort fänden. Polarisierende Eltern geben dem Ganzen zusätzliche Dramatik. Zudem würd mich die norwegische Wildnis reizen. Habe als Kind mal ein Buch gelesen über ein Mädchen, welches vor einer Kinderhochzeit in die Tundra floh und bei Wölfen überlebte, bis sie ihr Ziel erreichte. Das war sehr bewegend. So ähnlich könnte ich mir auch dieses Buch vorstellen :-)
    Sehr schöne Bilder übrigens!
    LG Christina P.

  9. Sandra / Plentylife

    Hey Nicci,
    schöner Beitrag! Zuerst ist für mich die Optik entscheidend. Ja ich schaue mir in einem Blogbeitrag immer erst die Bilder an und lese dann den Text. So auch bei Büchern, ich lege viel Wert auf ein tolles Cover und finde es wundervoll, wenn es auch innen mit viel Liebe gestaltet wurde.
    Aber natürlich ist der Inhalt genauso wichtig. Ich mag es, wenn es persönliche Tagebucheinträge in einem Buch gibt, das macht es authentischer, wie du schon beschrieben hast.
    Das Buch klingt wirklich spannend und rätselhaft :)
    Viele liebe Grüße
    Sandra

  10. Holger

    Hallo & danke für die tolle Rezension. Mein Interesse ist geweckt.
    Wieso? Jedes Buch, das mit dem Satz „Ich habe ein Baby entführt.“ beginnt, verspricht die Spannung, die ich mir vom Lesen erhoffe. :-)
    LG, Holger

  11. Sabeina

    Ich freue mich auf die Geschichte, weil man sich erstmal ganz wenig darunter vorstellen kann. Ich bin ganz gespannt, wie der „finstere Plan“ aussieht und vor allem was aus Nell und Lukas wird.

    Deshalb stimmte ich Grund 2 am meisten zu :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.