Ich und mein Blog

19642602_1911805502417300_5399731350971761994_n

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch die Person hinter diesem Blog, ebenso meine Gedanken zum Bloggen sowie einen kleinen Rückblick zu den Anfängen präsentieren. Dies geschieht im Rahmen einer Blogparade, die von angeltearz liest ins Leben gerufen wurde. Kürzlich habe ich Livricieuxs Beitrag zum Thema entdeckt und fühlte mich dazu motiviert, ebenfalls teilzunehmen. 

„Wäre ein Miteinander nicht einfacher, als ein Gegeneinander?“ [Steffi von angeltearz liest]

Wer bist du? Stell dich vor!

Mein Name ist Nicci und ich bin 28 Jahre alt. Wenn ich nicht gerade mit der Nase in diversen Bücherwelten stecke arbeite ich als Erzieherin. Ich lese, seit dem ich denken kann, was ich meiner lieben Mutter zu verdanken habe, die mich schon recht früh an die Liebe zum geschriebenen (und gesprochenen) Wort herangeführt hat. Wieso es ihr dabei geholfen hat eine neue Sprache zu lernen sowie viele weitere Infos über mich findet man auf meiner Startseite. Gut zu wissen ist noch, dass ich kreativ und perfektionistisch bin, was manchmal gar keine gute Mischung ist. Auch bin ich kaffeesüchtig und überhaupt kein Frühaufsteher.

Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich blogge seit April 2016, was eigentlich noch gar nicht so lange ist. Trotzdem ist in der Zeit schon wahnsinnig viel passiert. Neben Buchmessen und anderen Events, die ich erleben durfte, habe ich super viele tolle Menschen kennengelernt und wurde Anfang diesen Jahres zur Carlsen-Bloggerheldin ausgezeichnet, was eine große Ehre für mich wahr. Nach der Leipziger Buchmesse 2016 wurde ich neugierig auf die Bloggerwelt, die mir dort quasi zum ersten Mal so richtig begegnete. Auch habe ich schon immer gerne mit anderen Büchermenschen über das Lesen geplaudert, fand Instagram und Facebook grundsätzlich zu schnelllebig, und in meinem näheren Umfeld gibt es wenig buchbegeisterte Menschen.

Daraufhin habe ich mich also dazu entschieden, Trallafittibooks zu gründen, was ich zu keiner Sekunde bereut habe. Dies geschah so gesehen in einer aufregenden Nacht-und-Nebel-Aktion, eines abends habe ich mir gedacht, dass ich WordPress mal testen könnte. Aus dem Testen wurde immer mehr und nachts um 3 Uhr stand dann der Blog. Zu dem Zeitpunkt hätte ich den Laptop gerne aus dem Fenster geworfen, ich war teilweise total aufgeschmissen und wusste gar nicht, was ich mache. Hinzu kam mein Perfektionismus, in so einer Angelegenheit echt anstrengend. Aber nach und nach wusste ich dann, wie WordPress funktioniert. Und auch heute noch entdecke ich immer wieder etwas Neues. Bloggen ist ein Prozess, es gibt immer etwas zu tun.

Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Ich glaube mittlerweile weiß fast jeder in meinem Umfeld, dass ich blogge. Die meisten finden es total beeindruckend, oft werde ich sogar nach Buchtipps gefragt, egal ob privat oder auf der Arbeit. Es ist nicht so, dass ich den Blog an die große Glocke hänge und jedem auf die Nase binde. Ich mache aber auch kein großes Geheimnis draus. Wenn man so auf das Thema kommt berichte ich sehr gerne davon. Mein größter Fan ist dabei vermutlich meine Mutti, die jeden Beitrag liest und mir oft ein persönliches Feedback dazu gibt, oder die Bücher, die ich vorstelle oder rezensiere, auch lesen möchte.

Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ja, nutze ich. Social Media ist eine super Möglichkeit, sich mit anderen Bloggern zu vernetzen, Werbung für den eigenen Blog zu machen und auf andere Beiträge aufmerksam zu werden. Oben über meinem Banner findet man eine Social Media Leiste, ebenfalls ganz unten auf meiner Seite. Zum Folgen sollte man ebenfalls auf den verschiedenen Plattformen angemeldet sein. Ansonsten kann mir jeder, der mag, per E-Mail folgen.

Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen?

Es stört mich manchmal sehr, dass Neid & Missgunst herrschen, was ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Wenn man neidisch auf andere Blogger und ihre Blogs ist, ist es an der Zeit, etwas am eigenen Blog zu verändern, aber nicht den jeweiligen Blogger dafür verantwortlich zu machen oder sogar persönlich anzugehen. Niemand anderes als man selbst ist für eine sinkende oder wenig konstante Reichweite verantwortlich, jeder hält die Zügel seines Blogs selbst in der Hand. Möchte ich mehr Interaktion, muss ich für interessanten Content sorgen. Da bringen Likerunden und Beiträge, die aus 2-3 Sätzen bestehen, Hauptsache man postet täglich etwas, leider auch nicht viel. Ein weiteren Aspekt, den ich störend und vor allem sehr traurig finde ist, dass Leser (somit auch Blogger) persönlich aufgrund ihres Literaturgeschmacks angegangen und verurteilt werden. Ich finde, jeder sollte lesen dürfen worauf er Lust hat. Dahingehend würde ich mir mehr Toleranz und insbesondere Akzeptanz wünschen.

Und was magst du an der Bloggerwelt?

Ich mag es, dass man weiß, dass man sich mit Menschen umgibt, die die gleiche Leidenschaft teilen und man nicht, wie manchmal im privaten Umfeld, als verrückt, komisch oder gar langweilig abgestempelt wird, weil man das Wochenende mal wieder lesend auf der Couch verbracht hat. Oder weil man ständig Bücher kauft, obwohl man noch zahlreiche ungelesene im Regal stehen hat. Oder weil man stundenlang durch Buchläden wandert. Seit dem ich mich in der Bloggerwelt bewege habe ich super viele tolle Menschen kennengelernt, woraus sich einige richtig gute Freundschaften entwickelt haben. Ich liebe auch die Buchmessen und andere Events, wo man auf Gleichgesinnte trifft und ausgiebig plaudern kann. Dort herrscht immer so ein angenehmes Feriencamp-Feeling.

Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Ich lese wirklich hauptsächlich Buchblogs, zwischendurch aber auch mal Lifestyleblogs. Ich verbringe eigentlich jeden Vormittag vor der Arbeit damit, Mails über neue Beiträge meiner abonnierten Blogs durchzugehen und auf den jeweiligen Seiten zu stöbern, zu kommentieren, aktiv zu sein. Das ist mir sehr wichtig. Wenn man möchte, dass Menschen auf dem eigenen Blog aktiv sind, ist es von Vorteil, ebenfalls aktiv zu sein. Vor allem zu Beginn ist das eine gute Möglichkeit, gesehen zu werden.

Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Meine großen Vorbilder und Lieblingsblogger sind Miss Foxy Reads, Fuchsias Weltenecho, Stehlblüten und Who is Kafka? Weitere lesenswerte Blogs, auf denen ich gerne stöber findet man in meiner Blogroll.

Blatt-Trenner

Bei der Blogparade darf jeder mitmachen, der Lust hat. Also, haut in die Tasten! Ich bin gespannt auf weitere Beiträge, die ihr mir gerne in die Kommentare posten könnt.

Eure Nicci

50 Kommentare zu „Ich und mein Blog

  1. Hi Nicci!

    Ein wirklich schöner Beitrag zu einer tollen Aktion!

    Mir ging es ähnlich am Anfang, ich hatte mich auch recht kurzentschlossen hingesetzt um es mal auszuprobieren und dann saß ich stundenlang und hatte zwar Spaß aber die Verzweiflung kam auch schnell *lach* Wenn ich überlege wie viele Stunden ich da reingesteckt habe! Ich bin zwar grundsätzlich nicht perfektionistisch, aber beim Blog wollte ich, das alles passt und es hat ungefähr ein Jahr gedauert, bis alles so war wie ich mir das vorgestellt hatte.
    Man sieht ja auf anderen Blogs auch so viel, wo man sich inspirieren lassen kann, viele kleine Gadgets oder visuelle Verbesserungen … das hat mich schon viel Zeit und Nerven gekostet 😀

    Aber der Spaß stand und steht immer noch im Vordergrund und vor allem natürlich der Austausch mit den bücherverrückten Menschen ♥ Und da sollte auch wieder der Fokus sein, denn ich kann deine genannten Gründe auch nur unterschreiben. Ich selber hab zwar bisher sehr wenig mitbekommen von Neid oder Missgunst. Höchstens auf Facebook hab ich das ein oder andere mal gelesen, aber da scrolle ich meist einfach weiter … ich finde es lohnt sich nicht, sich damit zu beschäftigen und vielleicht hört es ja auch auf, wenn man nicht mehr so auf die jeweiligen Threads eingeht.
    Ich weiß es nicht und finde es wirklich schade, dass tatsächlich Blogger deswegen angegangen werden, egal ob es jetzt um Rezi-Exemplare, ihr Leseverhalten oder anderes geht.

    Ich fühl mich jedenfalls sehr wohl in der Buchblogger Gemeinschaft und hab wirklich sehr viele positive Erfahrungen gemacht!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Beitrag zur Blogparade

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Aleshanee,
      so ging es mir auch. Das Bloggen ist ein stetiger Prozess und irgendwie lernt man ständig dazu, entdeckt neue Aspekte. Mittlerweile kann ich glaube ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Inhaltlich wie optisch.

      Da hast du recht, es lohnt sich null, sich damit zu beschäftigen. Die Zeit kann man eher dafür investieren, sich neue Beitragsideen zu überlegen oder zu lesen. Die Energie in den eigenen Blog zu stecken, bevor Neid aufkommt.
      Finde es auch schade, aber ich glaube, ich bewege mich in recht angenehmen Kreisen. Habe so viele tolle Blogger kennengelernt, woraus sich auch einige Freundschaften entwickelt haben. Und mit denen tausche ich mich ständig aus. Das motiviert zusätzlich und es gibt einen tollen Zusammenhalt. 🙂

      Freut mich, dass du dich wohl fühlst 🙂
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Ich bin zum Glück auch soweit, dass ich an meinem Blog nichts mehr großartig verändern möchte – er gefällt mir jetzt so wie er ist 🙂
        Und durch die Blogparade merkt man auch, dass es soooo viele tolle, liebe Buchblogger gibt, da mag ich mir über die paar schwarzen Schafe keine Gedanken machen – die gibts überall ^^

        Gefällt 1 Person

  2. Hey Nicci,

    Schön dich über diese Aktion näher kennenzulernen.
    Deine Geschichte, wie du zum Bloggen gekommen bist, finde ich klasse und du hast reht, so ein Blog ist auf jeden Fall ein ständiger Prozess und man lernt immer wieder etwas Neues dazu.
    Was du zum Thema Neid sagst, kann ich nur unterschreiben. Sicherlich bin ich auch mal ein wenig neidisch auf den ein oder anderen Blogger, aber mich spornt das eher an, zu gucken, was ich besser machen kann. Ich würde denjenigen niemals deswegen angreifen.
    Das mit dem aktiv sein kann ich so auch nur unterschreiben. Ich bin sehr froh Teil dieser Community zu sein, die mich sehr nett in ihrer Mitte aufgenommen hat. Es liegt immer auch an einem selber welche Erfahrungen man macht.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Bloggen!
    LG, Moni

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Moni!
      Ja, das ist es 🙂 Ich finde den Prozess immer spannend und das Bloggen gibt einfach so viel zurück.

      Schön, dass dich der Neid eher anspornt, das ist doch langfristig viel angenehmer, als sich davon „auffressen“ zu lassen.

      Danke, den wünsche ich dir auch! Schaue direkt mal bei dir vorbei.

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Sehr schoener Beitrag 🙂
    Olivia Mae machte mich auf deinen Blog aufmerksam als ich mit ihr schrieb und sagte ich wuerde gerne aus meinem Hobby „Lesen“ mehr machen…
    Den Menschen Bücher näher bringen…
    Und so kam in einer Nacht und Nebel aktion mein kleiner Blog auf die Welt oder ins Netz ❤
    Es gibt für mich jede Menge über das Bloggen zu lernen und ich freue mich auf jede Inspiration!
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  4. Hi Nicci,

    ich komme jetzt erst dazu, bei allen vorbeizuschauen. Deine Antworten sind so treffend, dass ich mich in ihnen sehe. Vor allem der Punkt, was du an der Bloggerwelt magst. Es ist echt spannend zu sehen, woran ich in meiner Antwort alles nicht gedacht habe ^^
    Deinen Beitrag würde ich gerne unter meinem verlinken wenn das okay ist 🙂

    Liebste Grüßlies
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Nina,
      danke dir fürs Zustimmen ❤
      Haha, ja das ist mir auch neulich beim Lesen der Beiträge aufgefallen 😀 ..das hätte ich mal noch schreiben können.. und dies.. und jenes.

      Na klar, sehr gerne! Danke dafür!

      Liebe Grüße 🙂

      Gefällt mir

      1. Hi Nicci,

        die Verlinkung funktioniert von meiner Seite momentan nicht richtig. Zumindest wird sie bei mir optisch nicht richtig angezeigt. Mein Freund arbeitet daran ^^
        Ich glaube, dass es allen von uns so ging, wenn wir beide es gleich empfanden 😀

        Liebste Grüße!

        Gefällt 1 Person

  5. Hi liebe Nicci,
    eine wirklich schöne Vorstellung. Und ich habe sogar noch die Info mitnehmen können, dass du erst seit etwas über einem Jahr (!!) bloggst. Wusste ich nicht. Wow!
    Was du in Bezug auf den Zusammenhalt sagst, kann ich sehr unterstreichen. Dieses Konkurrenzdenken ist ja unter Weibern (ich sags mal ganz salopp) nichts neues, aber es muss doch nicht so ausarten.
    Ich bekomme auch manchmal den Eindruck, dass es nur noch um schneller/besser/größer geht. Aber das liegt auch am immensen Zuwachs in der Community. Soll doch jeder machen, wie sie/er will und sich nicht so viel an anderen messen. Das nimmt so viel Freude.
    Ich würde auch gerne mehr machen, aber aus Erfahrung weiß ich, das klappt halt nur eine gewisse Zeit. Und stressen muss ich mich nicht. Jeder hat so sein eigenes Leben außerhalb des Netzes/Blogs. Und jeder organisiert sich anders. Schlussendlich sind wir alle „Buch-Meschugge“.
    Dennoch, da bin ich jetzt mal ehrlich, fühle ich mich manchmal etwas einsam auch IN der Community. Aber das ist ein persönliches Gefühl. ;o)

    Grüße dich lieb,
    Sandy

    Gefällt 1 Person

    1. So, und da ist dein Kommentar schon 🙂
      Ich gucke die Spam Nachrichten eigentlich regelmäßig durch, scheinbar sind schon wieder ein paar Tage vergangen seit dem letzten Mal.

      Ja, seit April 2016 blogge ich 🙂 Danke.
      Finde auch, dass es nicht so ausarten sollte. Immerhin machen wir es doch alle aus ähnlichen Gründen und sollten genau deshalb zusammenhalten.
      Leider steht oft der Gedanke, wie man größer und besser wird im Mittelpunkt, statt der Anreiz selbst an sich zu arbeiten und es dadurch automatisch zu pushen.
      Schade, dass du dich manchmal einsam fühlst. Nutzt du Twitter? Ich finde vor allem dort entstehen immer zufällig tolle Gespräche. Und ich verlinke auch gerne andere Beiträge bei mir, so kommt man automatisch ins Gespräch. Oder teile sie bei FB/Twitter. 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  6. Hey Nicci,
    jetzt komme ich endlich mal dazu bei dir zu schauen. 🙂
    Vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. Ich freue mich wahnsinnig!

    Das mit dem Perfektionismus kenne ich gut. Mein Mann ist da genauso und treibt mich ständig damit in den Wahnsinn. 😉

    Ich wünsche dir einen tollen Abend!

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    Gefällt 1 Person

    1. Hey!
      Danke fürs Vorbeischauen. 😊
      Sehr gerne, hat Spaß gemacht! Ist immer wieder interessant, sich selbst mal zu reflektieren.

      Hehe, das glaube ich dir. Ich treibe mich selbst ja schon in den Wahnsinn damit.

      Danke, wünsche ich dir auch!

      Gefällt mir

  7. Ach wie lieb von dir ♥
    Du bist so goldig (manchmal…wenn du schläfst…xD)

    Du bringst es mit dem Beitrag auf den Punkt und ich kann dir da eigentlich nur zustimmen! Besonders das Meckern über andere und sich dann fragen wieso die eigene Reichweite so mau ist- nun, vielleicht selbst ein Mal was tun?… also nur so als Idee…. vielleicht, evtl…

    Ich stimme dir also wieder ein Mal voll und ganz zu – amen, Schwester.

    Liebst,
    Anna ♥

    Gefällt 1 Person

  8. Super Beitrag! Die „Reihe“ finde ich cool und eventuell finde ich für so eine Beitrag mal noch Zeit zwischen meinem Lernphasen. 👍
    Danke für den schönen Einblick. Und bezüglich deiner Meinung bin ich voll dabei. Ich finde einfach, dass wir uns alle mehr unterstützen sollten. 👌

    Xoxo

    Gefällt 1 Person

  9. Hey Nicci,

    Toll geschrieben, das meiste wusste ich zwar schon von dir aber trotzdem lernt man dich so doch nochmal ganz anders kennen 🙂
    Das mit der Mama als größten Fan kennen ich, es ist einfach schön so einen Rückhalt zu haben, oder? ♥

    Die Aktion hatte ich bei Steffi schon entdeckt und irgendwann wird mein Beitrag auch mal fertig werden 😀
    Liebe Grüße
    Kira

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Kira,
      Ich danke dir für deine lieben Worte! ❤️
      Oh ja, da hast du recht. Finde es süß dass die (meisten) Muttis so dahinter stehen und stolz darauf sind.

      Ja, schreib mal! Ich freue mich auf deinen Beitrag dazu 😊

      Lieben Gruß!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s