Media Monday #402 | Trash-TV & Strange Brigade

Heute starte ich nach meinem Mandelentzündungsausfall wieder in die Arbeit und so richtig fit bin ich leider noch gar nicht. Aber das wird schon. In fünf Tagen ist immerhin wieder Wochenende und dann steht bald auch schon die Leipziger Buchmesse an. Nun aber herzlich willkommen zum Media Monday, einer Aktion vom Medienjournal Blog


Media Monday #402 – die Vorgaben gibt’s in fetter Schrift

1. Fast jeder ist ja auch mehr als vorteilhaft gealtert und in letzter Zeit noch deutlich attraktiver/charismatischer/interessanter, wenn man sich mal ältere Fotos von vielen Menschen anschaut. Letztendlich ist mir aber auch völlig egal, ob jemand vorteilhaft altert, denn je älter man ist, desto länger ist man am leben und das ist doch cool. Witzig ist, dass die meisten Menschen alte Fotos total schlimm finden und mit sich heute zufrieden sind – und das zieht sich so durch. Mit 20 denkt man: oh Gott, wie schlimm ich mit 15 aussah. Mit 30 fand man dann die Anfang 20er schrecklich. Und so wird es vermutlich bleiben, außer dass man damals „noch jung und dynamisch“ war.

2. Mit ein paar Tagen Auszeit würde ich mich wohl mal endlich den vielen ungelesenen Comics (z.B. Batgirl 2+3 wie ihr im Beitragsfoto seht) widmen, schließlich stapeln sich da immer mehr und bald ist die Buchmesse, wo vermutlich noch mehr Hefte/Bücher einziehen werden. Kürzlich war ich wieder beim Comicdealer, wo ich auch ein wenig eskaliert bin. die Ausbeute zeig ich euch demnächst. Auch habe ich noch ein paar Filme vor mir, die ich eigentlich schon lange gucken will. Zu viel Kram, zu wenig Zeit.

3. Das Beste auf/an langen Zugfahrten ist ja dass ich da endlich mal dazu komme, Hörbücher zu hören. Lesen kann ich leider nicht im Zug, Bus, Auto oder Flugzeug, deshalb greife ich dann zu dieser Alternative. Und während ich dann die ganze Zeit aus dem Fenster oder durch die Gegend glotze, lasse ich mir aus einem spannenden Buch vorlesen. So bin ich damals übrigens überhaupt zu Hörbüchern gekommen, angefangen mit den Poetry Slams von Julia Engelmann.

4. Der oder die mitunter sympathischste(n) Buch-Protagonist(en) sind oftmals die, die humorvoll, ironisch und schlagfertig sind. Sowas mag ich sehr gerne und nicht selten kann ich mich gut mit ihnen identifizieren, zuletzt übrigens mit Zera aus Heartless. Ich habe ihre Art sehr gefeiert. Ich erhoffte mir, dass es sich um ein richtiges Kick Ass Girl handelt, mutig, schlagfertig und geheimnisvoll im Bezug auf ihren Auftrag. Und genau so war es dann auch, eigentlich sogar noch besser. Die Protagonistin ist sarkastisch, ironisch, humorvoll, schlagfertig, reflektiert und intelligent – mit einer angenehmen und liebenswerten Prise Verrücktheit. Sie hält die Leute in ihrem Umfeld auf Trab und nimmt kein Blatt vor den Mund. Ihr merkt, ich bin verliebt.

Processed with VSCO with a5 preset

5. Die Entwicklung, dass man mittlerweile auch „große Kinostars“ in Serienproduktionen bestaunen darf finde ich ganz cool, auch wenn ich nicht viele kenne – und Namen kann ich mir schon gar nicht merken. Darüber hinaus fällt mir spontan niemand ein, den ich in einer Serie gesehen habe und aus einem bekannten Film kenne. Aber ich bin was das betrifft auch wirklich kein Maß der Dinge. Für Leute, die da etwas versierter sind ist das sicherlich toll.

6. Trash-TV wird auch eine Begeisterung bleiben, die ich beim besten Willen nicht nachvollziehen kann, denn bevor ich mir stundenlang Formate wie Bachelor, Topmodel oder Dschungelcamp reinziehe verbringe ich die Zeit lieber mit etwas sinnvollem. Die Wand angucken oder so, haha. Spaß bei Seite, wenn Menschen Gefallen daran finden können sie sich das gerne anschauen, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber für mich ist das absolut nix. Es dauert 2 Minuten, dann zergehe ich in Fremdschämen und Wutanfällen.

7. Zuletzt habe ich Strange Brigade mit Arman angezockt und das war saucool, weil das Game eine tolle Mischung aus Adventure, Rätseln und Shooter bietet, mit einem schönen Setting im Ägypten der 30er Jahre. I love it. Man kann es alleine spielen, aber auch in Koop mit 2-4 Spielern. Auf der Website (Werbung) findet ihr weitere Infos zum Spiel. Funfact: Arman erledigt das meiste alleine, weil ich ständig irgendwo stehen bleibe und mir die Gegend angucke haha.

Bildschirmfoto 2019-03-11 um 12.21.53

mit einem Klick aufs Bild gelangt man zum YouTube-Video (erweiterter Datenschutzmodus)

Das war’s auch schon wieder. Es hat mal wieder Spaß gemacht, die Lücken auszufüllen, zumal ich stets versuche das ganz spontan zu machen. Aber auch das Lesen der verschiedenen Beiträge dazu ist immer ein interessantes Erlebnis. Habt eine schöne Woche!

eure Nicci


Andere Media Monday Beiträge dieser Woche zum Stöbern:

Moviescape Blog ∗ mwjBette Davis left the bookshop ∗ Herba ∗ Neuesvomschreibtisch ∗ Nerd-Gedanken ∗ neuesvomschreibtisch ∗ weitere

2 Antworten auf „Media Monday #402 | Trash-TV & Strange Brigade

  1. Pingback: Medienlaunen | Mortal Engines, Generation Zero, Zelda, Pokémon – Trallafittibooks

  2. Pingback: Leselaunen | Gefangen in der Zeitschleife – Trallafittibooks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.