Kurzrezension: Lian – Mechanical Princess 1

Die Ära des Steampunk.
Mechanik wird angetrieben von Dampf.
Das Militär dringt in unbekannte Teile der Welt ein und erobert sie.
Luftpiraten beherrschen weite Teile des Himmels.
Die Welt schreitet voran und mitten drin bewegt sich ein kleines Zahnrad, das die Welt ins Chaos stürzen wird … – Quelle


kurz gesagt.png

Hier handelt es sich um einen Selfpublisher Manga von Lian, den ich bei Ani entdeckt habe, als sie ihre Ausbeute von der ComicCon präsentierte. Ich habe Band 1 von (bisher) 3 im Freibeutershop bestellt und war total baff, als die Bestellung angekommen ist. Nicht nur, dass es total flott ging, darüber hinaus gab es noch eine tolle Postkarte und viele süße Sticker dazu.

Gemeinsam mit Jill habe ich heute einen spontanen Buddyread hingelegt, was unfassbar viel Spaß gemacht hat. Ich liebe es, mich beim Lesen austauschen zu können und vor allem danach das Gelesene gemeinsam zu reflektieren, die Handlung weiter zu spinnen und Aspekte zu entdecken, die einem selbst vielleicht gar nicht aufgefallen wären.

Besonders gut gefiel mir das Setting, denn in dieser fantasievollen Steampunk-Geschichte wachsen die Städte bis in die Wolken, in einen Himmel, der von fliegenden Wesen und Flugschiffen beherrscht wird. Mechanik und Dampf sind treibende Kräfte in dieser Welt. Der Leser trifft einerseits auf Prinzessinnen und Prinzen, andererseits auf Piraten und Piratinnen und auf Zirkusleute, was ich super cool fand. Dadurch, dass es zahlreiche verschiedene Charaktere gab, die recht wichtig für den Verlauf waren, kam ich zwischendurch etwas durcheinander. Die Autorin hat einige Themen angerissen, es war schon nach wenigen Seiten super viel los – ich kam kaum hinterher. Ich hoffe sehr, dass sich meine Fragen in den Folgebänden klären werden, die ich mir auf jeden Fall auch kaufen werde. Etwas gestört haben mich die Rechtschreibfehler, bzw. einzelne Buchstaben, die hier und dort fehlten. Der Zeichenstil wirkte detailliert, wechselte zwischendurch in gröbere Zeichnungen, was mich zu Beginn etwas verwirrte, was aber primär an der Vielfalt der Personen lag. Sie zu unterscheiden fiel mir zunächst nicht leicht, was zwei verschiedene Stile natürlich zusätzlich etwas erschwerten. Gelungen fand ich die Erklärungen der Autorin auf den letzten Seiten, wo sie einzelne Charaktere und ihre Eigenschaften näher aufführte. Insgesamt wurde deutlich, dass sich Lian sehr viele Gedanken zu jeder einzelnen Figur und dem Verlauf der Geschichte gemacht hat, es wirkte sehr lebendig, die Kleidung liebevoll und kreativ, der Weltenentwurf facettenreich. Und der schurkische Himmelspirat Alastair hat definitiv Bookboyfriend-Potenzial.. er ziert übrigens das Cover des zweiten Bandes – ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mich das nicht freut.

Der erste Band von Mechanical Princess forderte mich zwar aufgrund der vielen Charaktere und der rasanten Ereignisse, wodurch mir kaum die Chance blieb auch mal durchatmen zu können, dennoch hat mir die Geschichte der Prinzessin Bijou und ihrer mysteriösen Gabe, die sich bisher noch nicht vollständig gezeigt hat, super gut gefallen. Das Setting und die Steampunk-Anteile mochte ich wahnsinnig gerne.

Kategorie: Buchtipp

Weitere Meinungen

Zum Ende hin konnte mich Lian dann aber von ihrem Auftakt mehr als nur begeistern und ich möchte unbedingt mehr erfahren. Eine actionreiches Steampunk Abenteuer, bei dem einen die Luft wegbleibt!Letterheart


Inhalt: „Die Ära des Steampunk.
Mechanik wird angetrieben von Dampf.
Das Militär dringt in unbekannte Teile der Welt ein und erobert sie.
Luftpiraten beherrschen weite Teile des Himmels.
Die Welt schreitet voran und mitten drin bewegt sich ein kleines Zahnrad, das die Welt ins Chaos stürzen wird …

Bijou fällt eines Tages sprichwörtlich vom Himmel auf das Schiff berüchtigter Luftpiraten. Sie ist auf der LOBELIA nicht willkommen, doch dass sie die Stimme der Maschinen hört ist ein Talent, das der weibliche Käpt’n der Piratencrew für sich nutzen will.
So heuert sie dort als Mechanikerin an und ahnt nicht, in welch gefährliches Abenteuer sie sich begibt, denn nicht nur die königliche Himmelsmarine ist hinter ihren Kräften und ihrem Geheimnis her …

Ein wildes Abenteuer beginnt und Bijou muss erkennen, wer Freund und wer Feind ist!“Quelle

Lian | Mechanical Princess 1 | 164 Seiten | 8€ | 2017-2018 | Buch im Shop

2 Antworten auf „Kurzrezension: Lian – Mechanical Princess 1

  1. Pingback: Leselaunen | Wochentrallafitti: fleißige Woche – Trallafittibooks

  2. Pingback: Rezension: Mechanical Princess Bd. 1 / Lian – Letterheart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.