Junitrallafitti

Hallo Trallabookies!

Heute habe ich euch (etwas verspätet) meinen Juni-Monatsrückblick mitgebracht.
Ich habe mir außerdem überlegt, meinen Rückblick thematisch etwas umzubasteln beziehungsweise zu erweitern. Ich hoffe, es spricht euch an.
Neben dem Lesemonat möchte ich euch ab sofort weitere Eindrücke aus dem jeweiligen Monat präsentieren.
Meistens kommt man ja erst im Verlauf auf neue Ideen, und das Führen eines Buchblogs ist ein kontinuierlicher Prozess, ihr kennt das sicherlich.. 🙂

Kommen wir nun zum Juni-Rückblick.
Im Juni war einiges los. Neben acht (!!) gelesenen Büchern habe ich mir zwei tolle Filme im Kino angesehen. Auch habe ich an einem Lese-Marathon teilgenommen, mein Lieblingscafé besucht und und und..

13695807_1051770521559296_1091217900_n.jpg

Lesemonat

Im Juni habe ich, wie bereits angemerkt, acht Bücher gelesen.
Das ist mehr, als ich bisher in den letzten Monaten jeweils geschafft habe. Somit bin ich, wie ihr euch sicher denken könnt, richtig stolz.
Auch waren ein paar Highlights dabei.

Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag war auf jeden Fall eins.
Ich habe es auf der Leipziger Buchmesse gekauft und von Anne signieren lassen. Es lag lange auf meinem SuB, wie viele andere tolle Bücher auch, aber es hat sich so gelohnt. Ich habe es in einer gemeinsamen Leserunde gelesen. Abwechselnd habe ich geweint, gelacht, gegrübelt, geschmunzelt. Ein unfassbar emotionales, tolles Buch, welches appelliert, sein Leben zu genießen.

Auch Arya & Finn von Lisa Rosenbecker konnte mich total überzeugen. Schon alleine das Cover zog mich total in seinen Bann.
Der Schreibstil war sehr angenehm, ich bin gerne auf eine erlebnisreiche Reise mit der sympathischen Truppe um Arya gegangen. Die magischen Orte wurden sehr detailreich beschrieben und luden zum Träumen ein.

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer von Katie Marsh fand ich ebenfalls ziemlich gut. Besonders die perspektivischen Wechsel machten es spannend, da dadurch die Entwicklung, aber auch die gravierenden Unterschiede der Beziehung zwischen jetzt und damals, deutlich wurden. Auch dieses Buch sagt aus, dass man seine Träume leben und Prioritäten sowie aktuelle Umstände regelmäßig hinterfragen sollte.

City of Bones von Cassandra Clare konnte mich nach kleinen Startschwierigkeiten mitreißen und überzeugen. Ich bin vermutlich eine der letzten Personen, die diese tolle Reihe lesen. Aber so habe ich noch viel vor mir, was manche bereits hinter sich haben, und sicherlich gerne nochmal zum ersten Mal lesen würden. Nachdem ich das Buch auf Deutsch gelesen habe musste ich beim Amazonangebot des englischen Schubers für 23€ zuschlagen. Ich bin total gespannt auf die Folgebände.

Queen on Heels von Nina MacKay konnte mich auf jeden Fall zum Lachen bringen, nicht zuletzt aufgrund des lockeren Schreibstils, einer ironischen und sarkastischen Protagonistin und humorvollen Dialogen. Die Thematik um die Prinzenbrautschau war interessant, auch gab es einige brenzlige Situationen und natürlich eine gute Portion Liebe.

In eine besseren Welt von Niklas J. Wingender war ein sehr philosophisches und dramatisches Buch, welches noch lange nachhallte. Es beinhaltete detailreiche Naturbeschreibungen. Ich habe Fynn gerne auf seiner Reise begleitet, auf der nicht viel geschah, aber einiges passierte.

Coherent von Laura Newman musste ich unbedingt lesen, nachdem ich Jonah und den ersten Teil der Nachtsonne Trilogie von ihr jeweils in wenigen Tagen verschlungen habe. Und auch Coherent konnte mich überzeugen. Eine dystopische Geschichte um ein besonderes Mädchen, welches mir sehr sympathisch war. Ich habe mit ihr mitgefiebert, mitgehofft, mitgetrauert.

Das Seehaus von Kate Morton beinhaltete, wie eigentlich jedes Buch von ihr, eine verworrene, spannende Familiengeschichte, die aus zwei Zeiten erzählt wurde. Ich liebe ihren Schreibstil. Dieses Buch war ein richtiger Pageturner und ich mochte es kaum aus der Hand legen. Es war toll, zu erfahren, wie alle Stränge nach und nach zusammenführen.

Neuzugänge

Diesen Monat habe ich darauf geachtet, nicht schon wieder so viele Bücher zu adoptieren (was natürlich nie klappt..).
Mein SuB schreit jedes Mal „lies uuuuns!“ und ich bekomme schlechtes Gewissen. Ihr kennt das sicherlich.

Anna Todd – Before Us
Ich habe bisher die ersten drei Bände gelesen und habe „Before Us“ gebraucht in einer Facebookgruppe ergattert.

A. L. Kanau – Es beginnt (X)
Dieses Büchlein habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und bin schon ganz gespannt.

Harry Potter Pop Up Book
Da die englische Ausgabe um die Hälfte günstiger ist, als die deutsche, musste ich natürlich direkt zuschlagen.
Ich habe übrigens ein kleines Video von dem Buch gemacht:
Instgram: https://www.instagram.com/p/BHEp3WLB2TN/?taken-by=niccitrallafitti
Facebook: https://www.facebook.com/trallafittibooks/videos/1733721486892370/

Paulo Coelho – Veronika beschließt zu sterben
Ich habe so viel von dem Autor gehört und habe dann dieses Büchlein gebraucht bei eBay Kleinanzeigen gefunden.

Nicole Gozdek – Die Magie der Namen
Da ich so viel Gutes über das Buch gehört habe musste ich es natürlich anfragen.

Lucy Clarke – Der Sommer, in dem es zu schneien begann
Das Buch habe ich bei Lovelybooks gewonnen.

Lilly Lindner – Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
Auch ein typischer Werbekauf.. total viel drüber gehört und dann musste ich es einfach haben, zumal ich noch nichts von der Autorin kenne.

Marie Graßhoff – Kernstaub
Schon alleine wegen des unfassbar schönen Covers wollte ich das Buch unbedingt haben. Somit habe ich es beim Drachenmondverlag signiert bestellt und Anfang Juni endlich erhalten, inklusive Drachenmondjutebeutel.

Krystyna Kuhn – Monday Club 1
Viel Gutes drüber gehört und dann gebraucht in einer Facebookgruppe ergattert.

Ina M. Laurin – Nichts mein Freund
Dieses Buch ist mir auf Instagram ins Auge gefallen. Daraufhin habe ich die Autorin angeschrieben und ein signiertes Exemplar bekommen.

Abbi Glines – Until Friday Night
Auf Facebook entdeckt und prompt bestellt.

Filme, Serien und Co.

Ich habe mir unter anderem „Alice hinter den Spiegeln“ im Kino angeschaut. Der Film gefiel mir total gut, auch finde ich ihn mindestens so toll wie „Alice im Wunderland“. Die Dialoge waren herrlich verrückt und die Schauspieler sehr passend gewählt. Insbesondere Johnny Depp als der Hutmacher. Ich mag außerdem die Farben der Filme, teilweise wirkt die Atmosphäre sehr düster, oft aber auch farbenfroh, und das immer sehr passend und authentisch.
Ich werde mir beide Teile auf jeden Fall auf DVD kaufen.

Auch „Ein ganzes halbes Jahr“ konnte mich total überzeugen. Die Schauspieler hätten, meiner Meinung nach, nicht besser gewählt werden können. Ich bin ganz verliebt in Emilia Clarke als „Lou“. Viele kritisieren ihre starke, ausdrucksvolle Mimik, mir gefiel aber besonders dies sehr gut. Der Film bewegte sich sehr nah am Buch. Natürlich kann man nicht jede einzelne Szene filmisch umsetzen.

Aktuell lege ich meinen Fokus meistens aufs Lesen, sodass ich kaum dazu komme, Serien zu schauen.
Dabei hänge ich bei Game of Thrones immer noch bei Staffel 1 fest, nachdem ich in Staffel 4 gemerkt habe, dass ich viel vergessen habe, da ich nur „kleckerweise“ gucke, und von vorne begann. Auch Supernatural und Walking Dead stehen auf meiner (unendlich langen) „What to Watch“ Liste.

Und sonst so?

Neben neuen Büchern haben mich zwei tolle CDs erreicht.
Durch eine Freundin wurde ich auf die Band „Annenmaykantereit“ aufmerksam. Nachdem ich online in das Album rein gehört habe, habe ich es mir bestellt. Auch das tolle Album von „Walking on Cars“ musste ich unbedingt haben. Übrigens kommen sie bald nach Deutschland, wahrscheinlich werde ich sie mir Ende September in Köln anschauen, worauf ich mich jetzt schon wahnsinnig freue!

13705182_1051774051558943_1167801664_n     13705102_1051774048225610_952357685_n

Auch kamen meine schönen Visitenkarten an, die ich bei Cewe online erstellt habe.
Das Prinzip ist einfach und geht ziemlich flott:
Art der Visitenkarten auswählen (einseitig/doppelseitig bedruckt etc.), in den Warenkorb packen, Design im Cewe Editor basteln, als PDF speichern, in den Warenkorb laden, fertig.

13734762_1051773318225683_307577390_n

Ende Juni nahm ich am #LLReadAThonLL von Laura Labas teil. Wir haben in einer kleinen Gruppe bei Facebook gemeinsame Lese-Sprints eingelegt, uns über Gelesenes ausgetauscht und unsere WuLis erweitert.
Der Read-A-Thon findet regelmäßig statt und ich freue mich jedes Mal aufs Neue, weil ich dadurch meine freie Zeit hauptsächlich fürs Lesen nutze und mich an bestimmten Wochenenden für bestimmte Zeitabschnitte total darauf fokussiere, ohne mich ablenken zu lassen. Ich konnte während des Juni Read-A-Thons zwei Bücher beenden.

Ich habe zwischendurch Zeit gefunden, mein Lieblingscafé zu besuchen. Es handelt sich um das „Veganalina“ in Hamm, welches leckere vegane warme Speisen, Salate, Kuchen, Kaffee und Smoothies anbietet. Mein Alltime-Favorit dabei ist der Wrap mit Veggie-Nuggets und einer super schmackhaften Cocktailsauce. Ich treffe mich regelmäßig mit Freundinnen in dem gemütlichen Café, oder sitze alleine dort und lese bei einem Sojakaffee ein gutes Buch.

13714322_1051773324892349_1267393408_n

Auch habe ich viele tolle Bloggerinnen kennengelernt und mit ihnen eine WhatsApp-Gruppe gegründet, in der wir ganz viel plaudern & planen.
Dazu werdet ihr demnächst aber noch mehr erfahren. 🙂

Wie war euer Juni?
Was habt ihr erlebt?
Was habt ihr gelesen/gehört/gesehen?
Ich wünsche euch einen tollen Rest-Juli und hoffe, dass mein nächster Rückblick etwas flotter erfolgt..

13874671_1059685537434461_208159769_n

7 Kommentare zu „Junitrallafitti

  1. Huhu Nicci 🙂
    Mir gefällt diese Art von Rückblick sehr! Alles schön übersichtlich ♥
    Acht Bücher sind ja auch enorm und logo kannst du stolz sein ! Von den Gezeigten habe ich City of Bones & Coherent bereits gelesen und fand beide super 🙂
    Ehm ich musste gerade mal überlegen ob ich Alice im Juni gesehen haben – Also war zur Vorpremiere da und weiß gerade nicht in welchem Monat^^.
    Was ich jedoch ganz sicher weiß, das ich ebenso im Juni Ein ganzes halbes Jahr gesehen habe und selten ist eine Verfilmung so nah am Buch. Gerade Lou und ihre Art hat den Film so besonders gemacht – Hach ich bin begeistert und freue mich auf die Blu-ray 🙂 ♥
    Deine Visitenkarten on Point 🙂
    Und bei veganem Essen bin ich die letzte die Nein sagt 😉
    Hab einen schönen Sonntag 🙂
    LG, Yasmin-Stella ♥

    Gefällt 2 Personen

    1. Hey Süße 🙂
      Danke, das freut mich!
      Toll, dass du Bücher davon kennst, gelesen hast und gut fandest! Kann dir auch die anderen Bücher von Laura Newman empfehlen.
      Ich war Anfang Juni im Film, am 05.06. und da lief er glaube ich schon eine Woche oder sogar länger..
      Jaaaa die DVD von „Ein ganzes halbes Jahr“ muss ich auch unbedingt haben. Den Film fand ich richtig gut, aber auch sehr traurig.
      Hehe, das war mir klar! Wir müssen uns unbedingt mal irgendwo treffen und was leckeres, veganes essen. 🙂

      Danke, wünsche ich dir auch ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s