Interview: Tina Köpke

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch ein Interview mit Tina Köpke, der Autorin von der Royal Me Reihe, präsentieren. Ich habe den ersten Band kürzlich gelesen, er hat mir total gut gefallen und es war durch die Episodenform mal etwas anderes. Ich bin sehr gespannt darauf, wie es mit Maya, Priya und Co. weitergeht.

Blatt-Trenner

Band 1 bei Amazon* || Hier kaufe ich online & offline

Als in einer Liveübertragung die Erbin des russischen Throns enthauptet wird, geraten die Säulen der Monarchie ins Wanken. Bedroht durch eine terroristische Rebellengruppe, die kein höheres Ziel hat, als den Sturz der weltweiten Kronen, sehen sich die Könige und Königinnen gezwungen, die Thronfolger nach Schottland auf die Isle of Mull zu schicken. Hier glaubt man sie sicher, eingeschlossen von Gewässern, Klippen, Schafen und alten Ruinen. Dass die jungen Erwachsenen durch ihre Gefühle und Abenteuer jedoch selbst zunehmend eine Gefahr darstellen würden, hatte man nicht eingeplant … [Quelle] Continue reading „Interview: Tina Köpke“

Interview: Ina M. Laurin

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch ein Interview mit Ina M. Laurin, der Autorin von Nichts mein Freund, präsentieren. Ich habe das Buch kürzlich gelesen und kann euch sagen, dass es sich um eine spannende, ehrliche und vor allem lesenswerte Gegenwartslektüre handelt.

Blatt-Trenner

Buch bei Amazon

Was bleibt, wenn niemand mehr da ist? Nichts. James und dieses Nichts leben am Ende der Victoria Road. Der 23-Jährige wohnt in einem kleinen Haus mit Milla, seiner Schildkröte, arbeitet bei einem halbillegalen Paketdienst und ist wie er ist. Einfach, anspruchslos und mit einem klaffenden schwarzen Fleck auf seiner weißen Weste. Seine Vergangenheit scheint sicher begraben zu sein, wären da nicht eines Tages Nachrichten eines Fremden, die sein gleichgültiges Leben zu zersprengen drohen. Bevor sich James überhaupt dagegen wehren kann, beginnen für ihn die schlimmsten und wichtigsten Wochen seines Lebens. Er wird gezwungen, sich selbst und seiner Geschichte zu stellen. Der Unbekannte treibt James gnadenlos durch seine Erinnerungen und die Schmerzen der Vergangenheit. Und niemand weiß, wie es enden wird. Kann James sich das holen, was er vor Jahren für immer aufgegeben hat? Sein Leben?
Kein Leben zu haben bedeutet nicht den Tod. Es bedeutet etwas Schlimmeres: Die Gleichgültigkeit. [Quelle] Continue reading „Interview: Ina M. Laurin“

Rezension: Ina M. Laurin – Nichts mein Freund

18492566_1324544057615273_1449935492_n.jpg

Was bleibt, wenn niemand mehr da ist? Nichts. James und dieses Nichts leben am Ende der Victoria Road. Der 23-Jährige wohnt in einem kleinen Haus mit Milla, seiner Schildkröte, arbeitet bei einem halbillegalen Paketdienst und ist wie er ist. Einfach, anspruchslos und mit einem klaffenden schwarzen Fleck auf seiner weißen Weste. Seine Vergangenheit scheint sicher begraben zu sein, wären da nicht eines Tages Nachrichten eines Fremden, die sein gleichgültiges Leben zu zersprengen drohen. Bevor sich James überhaupt dagegen wehren kann, beginnen für ihn die schlimmsten und wichtigsten Wochen seines Lebens. Er wird gezwungen, sich selbst und seiner Geschichte zu stellen. Der Unbekannte treibt James gnadenlos durch seine Erinnerungen und die Schmerzen der Vergangenheit. Und niemand weiß, wie es enden wird. Kann James sich das holen, was er vor Jahren für immer aufgegeben hat? Sein Leben?
Kein Leben zu haben bedeutet nicht den Tod. Es bedeutet etwas Schlimmeres: Die Gleichgültigkeit. [Quelle]

Vor einiger Zeit bekam ich Nichts mein Freund von Ina zugeschickt. Viel zu lange musste die Geschichte darauf warten, dass ich sie entdecke. Und nun wünschte ich, ich hätte sie viel eher gelesen.  Continue reading „Rezension: Ina M. Laurin – Nichts mein Freund“

Interview: Olivia Mae

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch ein Interview mit Olivia Mae, der Autorin von Shadows und Requia, präsentieren. Requia habe ich kürzlich beendet und kann euch sagen, dass es eine wahnsinnig facettereiche und sehr besondere Geschichte ist.

Blatt-Trenner

Buch beim Autor| Buch bei Amazon

Die Welt wie Yana sie kannte ist nicht mehr. Alles hat sich verändert, das Blut in ihren Adern ist sprichwörtlich nicht mehr rot. Sie wird zur Requianerin, verliert den Status eines Erdbewohners und damit auch all ihre Wurzeln.
Gemeinsam mit ihrem Seelenband beginnt die aufregende Reise, in welcher sie nicht nur sich selbst retten muss, sondern auch einem ganzen Planeten die Treue schwört – Aurelis.
Aber kann das Unmögliche machbar gemacht werden? Die Feinde sind stärker als sie, älter als sie, magisch begabter als sie …
Sie hat nur einen Vorteil, und den spielt sie eiskalt aus:
Sie denkt wie ein Mensch, handelt wie ein Mensch – kämpft wie ein Mensch… [Quelle] Continue reading „Interview: Olivia Mae“

Rezension: Olivia Mae – Requia

17361499_1856330777964773_2720489955084463958_n

Wenn dir die Wahl gelassen wird zwischen
Sterblichkeit und Unsterblichkeit …
Wie würdest du entscheiden?

Wärest du bereit, alles, was du kennst und was dich ausmacht gegen
das Unbekannte zu tauschen? Dich neu zu erschaffen – wie ein Phönix aus der Asche zu steigen?
Wärest du bereit für die Rolle einer Prinzessin? Eines Fahirs? Einer Verstoßenen oder eines Jägers?
Und wichtiger als all dies – wärest du bereit, diese Rolle jederzeit zu verändern? Vom Jäger zum Gejagten, von der Prinzessin zur Verstoßenen? Vom Fahir zum einfachen Feuermagier?

Wähle weise, denn du wirst keine zweite Chance bekommen. [Quelle]

Da ich schon länger einen sehr angenehmen Kontakt zu Olivia Mae pflege fragte sie mich irgendwann, ob ich ihr neues Buch Requia lesen möchte. Nachdem ich ein paar Informationen zum Inhalt erfuhr war ich super neugierig und sagte dementsprechend zu. Und ich wurde total überrascht. Es handelt sich um ein lesenswertes, besonderes, facettenreiches Buch, das viele Überraschungen bereithält…  Continue reading „Rezension: Olivia Mae – Requia“

Unicon Kiel: Autoren, Verlage & Tipps

unicon.jpg

Liebe Leser.

Nächstes Wochenende, am 13. und 14.05. findet in Kiel das Rollenspielevent Unicon statt. Ich werde mit meiner lieben Ümi von Umivankebookie vor Ort sein und freue mich schon wahnsinnig, insbesondere weil es für mich das erste Mal ist. Nachdem Ümi euch gestern allgemeines zur Veranstaltung berichtet hat werde ich heute die Autoren & Verlage die da sein werden aufzählen und euch im Anschluss ein paar recht allgemeine kleine Tipps zu Messen und ähnlichen Events geben. Anna von Fuchsias Weltenecho erzählt euch hier etwas über die dortigen Termine und Workshops. Auf der Startseite der Unicon könnt ihr natürlich ebenfalls stöbern. Continue reading „Unicon Kiel: Autoren, Verlage & Tipps“

Rezension: Tina Köpke – Royal Me (Episode 1)

17884311_1871713226426528_7205592661499539424_n.jpg

Als in einer Liveübertragung die Erbin des russischen Throns enthauptet wird, geraten die Säulen der Monarchie ins Wanken. Bedroht durch eine terroristische Rebellengruppe, die kein höheres Ziel hat, als den Sturz der weltweiten Kronen, sehen sich die Könige und Königinnen gezwungen, die Thronfolger nach Schottland auf die Isle of Mull zu schicken. Hier glaubt man sie sicher, eingeschlossen von Gewässern, Klippen, Schafen und alten Ruinen. Dass die jungen Erwachsenen durch ihre Gefühle und Abenteuer jedoch selbst zunehmend eine Gefahr darstellen würden, hatte man nicht eingeplant … [Quelle]

Neulich bekam ich eine freundliche E-Mail Anfrage von Tina Köpke, der Autorin der Royal Me Reihe. Mein erster Gedanke war „Oh je, noch so eine Prinzessinnengeschichte.“ Daraufhin habe ich jedoch den Klappentext gelesen und wollte unbedingt wissen, was es mit der Rebellengruppe auf sich hat und was auf der Isle of Mull passieren wird… Continue reading „Rezension: Tina Köpke – Royal Me (Episode 1)“

Dritteljahreshighlights

Liebe Leser.

Ein Drittel des Jahres haben wir bereits hinter uns, die Zeit rast oder? Heute möchte ich euch meine bisherigen Highlights in diesem Tertial vorstellen, passend zur heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen

Das erste Drittel des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Bisher habe ich 25 Bücher gelesen und gehört, wobei der Hörbuchanteil mit 2 Büchern eher gering ausfällt. Unter dem Menüunterpunkt Monatstrallafitti könnt ihr meine bisher gelesenen Bücher einsehen. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Continue reading „Dritteljahreshighlights“

Rezension: Lana Rotaru – Superbia

17888506_1287996487936697_2101969827_n.jpg

Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Die erste Todsünde.

Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?

»Du hast verloren, Avery. Jetzt gehört ihr mir!«
[Quelle]

ACHTUNG! Hier handelt es sich um den zweiten Band einer mehrteiligen Reihe! Beim Lesen dieser Rezension besteht SPOILERGEFAHR für den ersten Teil.

Hier geht es zu meiner Rezension von Exordium, den ersten Band der Reihe, der mir als Auftakt richtig gut gefiel. Dies war natürlich auch der Grund dafür, dass ich unbedingt den zweiten Teil, Superbia, lesen wollte, der übrigens erst kürzlich erschienen ist.

Blatt-Trenner

„Jede Seele trägt Splitter der Todsünden in sich, Avery. Manche von ihnen sind stärker, manche schwächer vertreten. Doch sie existieren in jedem von uns. Es liegt an uns, wie wir mit ihnen umgehen.“

Continue reading „Rezension: Lana Rotaru – Superbia“

Rezension: Penny L. Chapman – Abandoned

17814052_1283825358353810_539554612_n.jpg

TYLER

Vor vier Jahren nahm sie mir meine Freiheit.
Sie hätte mit mir untergehen müssen, doch nur ich landete im Knast.
Ich habe nichts vergessen. Keinen der Schreie, wenn ich in ihr war.
Keines ihrer Worte, wenn wir alleine waren.
Ich bin zurück.
Du wirst bezahlen…

BLAKE

Ich habe schreckliche Fehler gemacht.
Der erste war, das Richtige tun zu wollen.
Der zweite, ihn zu unterschätzen.
Ich spüre seine Blicke in meinem Rücken.
Er will Rache.
Doch ich bin kein Opfer.
[Quelle]

Schon den ersten New Adult Roman Pretend von Penny L. Chapman durfte ich damals vorab lesen. Dass diese Geschichte zu meinen Highlights gehört habe ich euch in meiner Rezension verraten. Ob der zweite Teil mithalten konnte erfahrt ihr jetzt. Continue reading „Rezension: Penny L. Chapman – Abandoned“