Kurzrezension: Richard Marazano, Xiao Shang – S.A.M. Band 1: Nach dem Menschen | Comic

SAM.jpg

Richard Marazano, Xiao Shang | S.A.M. Band 1: Nach dem Menschen… | Verlag: Splitter | übersetzt von: Swantje Baumgart | 01.08.2017 | 48 Seiten | HC: 14,80€ | Kaufen?

Unsere Welt, in einer möglichen Zukunft… Eine Gruppe Teenager, auf sich allein gestellt, ist gezwungen, sich in einer verwüsteten, namenlosen Mega-City durchzuschlagen. Ansonsten lebt dort, wächst dort nichts mehr, außer ein paar Flechten oder Ratten. Und das ist noch nicht einmal das Schlimmste: Roboter machen Tag und Nacht Jagd auf alles, was sich womöglich doch noch an menschlichem Leben irgendwo in den Ruinen verbirgt. Doch eines Tages stößt ein Spähtrupp auf einen Roboter, der sich auffällig anders verhält. Nicht nur, dass er die Gruppe nicht angreift, er scheint sogar eher die Nähe von Menschen zu suchen.

Eine düstere Dystopie mit reichlich Action und Manga-Anklängen, zugleich eine hochspannende Parabel über Verständigung und Vertrauen. [Quelle]


Weiterlesen „Kurzrezension: Richard Marazano, Xiao Shang – S.A.M. Band 1: Nach dem Menschen | Comic“

Vorstellung: Jeff Zentner – Zusammen sind wir Helden

Paket Zusammen sind wir Helden.jpg

Liebe Bücherfreunde. Kürzlich erreichte mich ein tolles Überraschungspaket vom Carlsen Verlag. Der Brief und die einzelnen Items ließen auf ein ganz bestimmtes Buch schließen, das kürzlich erschienen ist. Und genau dieses Buch möchte ich euch jetzt vorstellen, auch habt ihr die Möglichkeit, ein Exemplar zu gewinnen. Weiterlesen „Vorstellung: Jeff Zentner – Zusammen sind wir Helden“

Rezension: Lindsey Lee Johnson – Der gefährlichste Ort der Welt

Der gefährlichste Ort der Welt

Lindsey Lee Johnson | Der gefährlichste Ort der Welt | Aus dem amerikanischen Englisch von Kathrin Razum | Originaltitel: The most dangerous place on earth | Verlag: dtv | Leseprobe | 13.10.2017 | 304 Seiten | HC: 21€ / eBook: 18,99€ | Amazon**

Das paradiesische Städtchen Mill Valley wird zur Falle, und der amerikanische Traum mit seiner Gesellschaftsillusion zum Albtraum für ein paar Jugendliche. Sie alle bekommen in dem Roman eine Stimme und thematisieren ihr Leben, ihre Handlungen und deren Folgen schonungslos ehrlich. Ein kleiner Brief, ein Verrat, verheerende Konsequenzen.

Weiterlesen „Rezension: Lindsey Lee Johnson – Der gefährlichste Ort der Welt“

Rezension: Kasie West – PS: Ich mag dich

PS. Ich mag dich2

Kasie West | PS: Ich mag dich | Verlag: Carlsen** | Leseprobe | Übersetzer: Ann Lecker | Originaltitel: P.S. I like you | 28.07.2017 | 368 Seiten | HC: 17,99€ / eBook: 12,99€ | Amazon**

Lily kritzelt im Chemieunterricht eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf ihren Tisch. Am nächsten Tag hat jemand darauf geantwortet und prompt entwickelt sich eine Brieffreundschaft zwischen den beiden. Sie tauschen Wünsche, Träume, Musiktipps und Geschichten aus dem Alltag aus. Doch als Lily herausfindet, wer ihr geheimer Brieffreund ist, wird es turbulent… Weiterlesen „Rezension: Kasie West – PS: Ich mag dich“

Kurzrezension: Sophie Kinsella – Schau mir in die Augen, Audrey

Schau mir in die Augen, Audrey2

Sophie Kinsella – Schau mir in die Augen, Audrey | Goldmann | Leseprobe | Übersetzt von Anja Galić  | Originaltitel: Finding Audrey | 16.01.2017 | 352 Seiten | TB 9,99€ / 8,99€ | Amazon** | Buchhandel

Audrey wächst in einer liebevollen, leicht durchgeknallten Familie auf: Ihr großer Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter Teddybär. Doch Audrey weiß, dass sie selbst am durchgeknalltesten ist – sie leidet unter Angststörungen, kann nicht mehr zur Schule gehen und niemandem in die Augen sehen, weshalb sie stets eine Sonnenbrille trägt. Als sie auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, das viel mehr ist als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft … [Quelle] Weiterlesen „Kurzrezension: Sophie Kinsella – Schau mir in die Augen, Audrey“

Rezension: Holly Black – Der Prinz der Elfen

20786530_1405306446205700_1769463856_n.jpg

Holly Black – Der Prinz der Elfen | cbt | Originaltitel: The Darkest Part of the Forest | Übersetzt von: Anne Brauner | Einzelband | 03.04.2017 | 416 Seiten | HC 16,99€ / eBook: 13,99€ | Amazon** | Buchhandel

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen… [Quelle] Weiterlesen „Rezension: Holly Black – Der Prinz der Elfen“

Rezension: Jenna Strack – Sternwärts

20707627_1401031049966573_723258439_n.jpg

Jenna Strack – Sternwärts | Buch in Jennas Shop | Einzelband |  07.08.2017 | 130 Seiten | TB 7,99€ / eBook: 1,99€ | Amazon**

Mein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus drei Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit auf dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich darauf gefreut, endlich mal abschalten zu können.
Tja. Leider wird daraus nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.

Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die siebzehnjährige Anh tot sein – stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Menschen, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt … [Quelle] Weiterlesen „Rezension: Jenna Strack – Sternwärts“

Rezension: Jennifer Estep – Black Blade 3

20731157_1402734936462851_560893918_n

Jennifer Estep – Black Blade 3 | Piper | Übersetzt von: Vanessa Lamatsch | Trilogie | 04.10.2016 | Fantasy | 336 Seiten | TB 14,99€ / eBook: 12,99€ | Amazon** | Buchhandel

Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute – immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will – und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft… [Quelle] Weiterlesen „Rezension: Jennifer Estep – Black Blade 3“

Rezension: Natasha Friend – No. 9677 oder wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

20733034_1401030763299935_938389080_n

Natasha Friend – No. 9677 oder wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam | Magellan | Einzelband | 13.07.2017 | Jugendbuch | empfohlen ab: 13 Jahren | 336 Seiten | HC 17€ | Amazon** | Buchhandel

Wer braucht schon einen Vater? Sie sicher nicht, davon ist Hollis fest überzeugt – bis ihr Halbbruder Milo in ihr Leben tritt. Denn er will ihren gemeinsamen Vater finden und braucht Hollis’ Hilfe. Aber warum sollte sie bei so einer Schnapsidee mitmachen? Immerhin kennt sie Milo kaum, mal ganz zu schweigen von dem „Vater“, der sie in einem Reagenzglas gezeugt hat. Einem Mann, dessen Namen sie nicht einmal weiß. Und das ist auch verdammt gut so.
Richtig abgefahren aber wird es, als Milo herausfindet, dass sie nicht die einzigen Kinder von Samenspender No. 9677 sind. Widerwillig lässt sich Hollis auf die Spurensuche ein – und stellt fest: Familie ist das, was man daraus macht. [Quelle] Weiterlesen „Rezension: Natasha Friend – No. 9677 oder wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam“

Unpacking: Bookish Prophet Juli | Götter und Legenden

20646064_1399969843406027_443015416_n

Liebe Leser.

Heute präsentiere ich euch mein Unpacking der Bookish Prophet Julibox, die als Thema Götter und Legenden hatte.

„Hast du schon einmal dein Schicksal herausgefordert? Die Protagonistin des Buches kann diese Frage ganz klar mit Ja beantworten.“

Weiterlesen „Unpacking: Bookish Prophet Juli | Götter und Legenden“