Nächster Einzelband auf dem Leseplan

montagsfrage_banner

Welcher Einzelband steht bei dir aktuell als nächstes auf dem Leseplan?

Wie ihr meiner kürzlich erschienen Herbstleseliste entnehmen könnt, habe ich einige Einzelbände auf meiner „What-to-Read“ Liste.

Die Rabenkönigin

Aktuell lese ich Die Rabenkönigin (Michelle Natascha Weber).
Es gefällt mir richtig gut, insbesondere aufgrund des angenehmen, „altertümlich“ wirkenden, metaphorischen Schreibstils.
Auch die Thematik finde ich sehr interessant. Es geht um böse Feen, helfende Raben und eine mutige Protagonistin, die ihren eigenen Kopf hat.

Klappentext:
Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.
Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht.
Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss.
Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas’ Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert.

14699683_1120038848065796_708827970_o

 

Alles, was ich von mir weiß

Daraufhin werde ich Alles, was ich von mir weiß aus dem Magellan Verlag lesen. Das Thema des Gedächtnisverlustes verbunden mit der Suche nach Antworten fand ich sehr interessant. Auch möchte ich grundsätzlich mehr aus dem Verlag mit dem Wal (wie süß ist das bitte?) kennenlernen und lesen, da mich die meisten Bücher optisch, wie auch inhaltlich ansprechen.
Vermutlich muss ich nicht näher erklären, wie meine Reaktion auf den Kommentar von Adele Griffin unter meinem Foto ausgefallen ist, oder?  😀
#fangirlmoment

14686584_1121138664622481_461655573_n.jpg

Inhalt:
Als Ember einen schweren Autounfall verursacht und ihr Beifahrer Anthony dabei ums Leben kommt, ist nichts mehr so, wie es war. Ember überlebt schwer verletzt, kann sich jedoch an nichts mehr erinnern. Während ihre Eltern und Freunde nicht über die Geschehnisse reden wollen, stellt sich Ember immer wieder dieselben Fragen: Was ist in dieser Nacht passiert? Warum hat sie ihr Gedächtnis verloren? Und vor allem: Wer war Anthony?
Bei der Suche nach Antworten trifft sie auf den geheimnisvollen Kai, der sie wie kein anderer zu kennen scheint. Gemeinsam versuchen sie, der Vergangenheit nachzugehen. Aber ist Ember wirklich bereit, die Wahrheit zu erfahren?

Hier geht’s zur Leseprobe.

Habt ihr schon euer nächstes Buch ausgewählt?
Wenn ja, handelt es sich dabei um einen Teil einer Reihe, oder um einen Einzelband?
Kennt ihr den Magellan Verlag?

Schreibt eure Erfahrungen in das Kommentarfeld, gerne dürft ihr euch mit eurem Blog an der Montagsfrage beteiligen.
Die Frage erscheint jeden Montag auf Svenjas Blog „Buchfresserchen“. Schaut doch mal bei ihr vorbei.

14407896_1099795230090158_1516636438_o

 

 

 

Tipps für die Buchmesse & Interview mit Marlena Anders

14686624_1119432488126432_2120760665_n-png

Die liebe Michaela von Bücherschmöker hat kürzlich bereits tolle Tipps zusammengestellt, wie man die Buchmesse bestreiten kann.
Bevor ich nun alles wiederhole, werde ich euch einfach kurz die Don’ts für eine Buchmesse aufzählen, die ich sehr wichtig finde. Daraufhin liste ich auf, was ihr auf keinen Fall vergessen dürft.
Im Anschluss präsentiere ich euch mein Interview mit der Autorin Marlena Anders (Ein Himmel aus Lavendel). Ich durfte sie mit diversen Fragen zur kommenden Buchmesse löchern. Continue reading „Tipps für die Buchmesse & Interview mit Marlena Anders“

10 Bücher, die du gerne im Herbst lesen möchtest

Bei der lieben Maren von Miss. Naseweis habe ich kürzlich einen tollen Beitrag zum Thema „10 Bücher, die du im Herbst lesen möchtest“ entdeckt, zur Aktion „Top Ten Thursday“ von Steffis Bücherbloggeria.
Da ich schon während des Lesens gemerkt habe, dass ich gedanklich passende Bücher raussuche, habe ich mich dazu entschieden, ebenfalls eine Liste auf meinem Blog für euch zusammenzustellen.

  • Info: Bei dem „Top Ten Thursday“, kurz TTT, geht es um Bücherlisten.
    Jede Woche kann man eine Liste zu einem bestimmten Thema, welches Steffi vorgibt, erstellen. Primär geht es dabei um einen Austausch unter Bücherbloggern und den jeweiligen Lesern. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht, auch kann man jederzeit einsteigen.

Als der Sommer so langsam aber sicher Abschied nahm, die ersten Blätter fielen und es plötzlich von heute auf morgen kälter wurde, habe ich lange überlegt, ob mich das traurig stimmt. Schnell habe ich gemerkt, dass ich es nicht schlimm finde, ich mich sogar auf den Herbst freue. Ich liebe es, warm eingekuschelt auf der Couch zu liegen und bei Kerzenschein stundenlang in meine Buchwelten abzutauchen. Wenn dann noch das Feuer im Kamin brennt, ist es perfekt.
Neulich war ich dann auch los, und habe endlich neue Teesorten gekauft, unter anderem Sanddorn-Erdbeere, worauf ich sehr gespannt bin. Ansonsten bin ich ein Salbeitee-Fanatiker. Honig darf dabei nie fehlen.
Schön war ebenfalls, dicke Schals und Strickjacken aus dem Schrank zu kramen und die warmen Boots vorzubereiten.

Nun aber zu meiner Herbstleseliste.
Beim Verfassen meiner handschriftlichen Liste fiel mir übrigens auf, dass es gar nicht so einfach war, mich auf 10 Bücher zu beschrenken.
Vermutlich werde ich gar nicht alle Bücher schaffen, die ich mir vornehme, aber bei jedem neuen Punkt auf der Liste drängten beleidigte Laute aus der Richtung meines SuBs (Stapel ungelesener Bücher).

#1: Adele Griffin – Alles, was ich von mir weiß
Dieses hübsche Büchlein bekam ich netterweise von dem Magellan Verlag zugeschickt und wartet nun drauf, von mir verschlungen zu werden. Das Thema des Gedächtnisverlusts verbunden mit der Suche nach Antworten fand ich sehr interessant.

#2: Sarah Nisse – Schmetterlingsblau
Nach der letzten Lesung im Drachennest schickte mir Sarah eine signierte Ausgabe ihres neuen Buches zu, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe. Ich erhoffe mir eine romantische Geschichte von einem Mädchen, welches in der mysteriösen Villa Papillon in Frankreicht lebt.

#3: Thordis Hoyos – Stonebound
Nachdem ich die Lesprobe des schlichten, aber trotzdem optisch ansprechenden Buches gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Das Buch handelt von mysteriösen Steinen, furchteinflößenden Familiengeheimnissen und einem Intrigenspiel um Liebe, Überleben und Macht.

#4: Adriana Popescu – Paris, du & ich
Als ich das schöne Cover sah und den interessanten Klappentext las, wollte ich die Geschichte zweier Protagonisten mit einem Plan namens „Paris für Entliebte“ unbedingt näher kennenlernen. Auch habe ich Adriana auf der Buchmesse in Leipzig getroffen und fand sie unheimlich sympathisch.

#5: Ina M. Laurin – Nichts, mein Freund
Das Buch begegnete mir mehrfach bei Instagram, sodass ich neugierig wurde. Der Klappentext wirkte… interessant, irgendwie besonders. Prompt zog das Buch von Ina bei mir ein, sogar signiert und mit passendem Lesezeichen.
Hier ein kleiner aber feiner Satz aus dem Klappentext:
„Kein Leben zu haben bedeutet nicht den Tod. Es bedeutet etwas Schlimmeres: Die Gleichgültigkeit.“

#6: A.L. Kanau – X. Es beginnt
Die Reihe war mehrfach Thema in einer Facebookbüchergruppe. Irgendwann siegte, wie so oft, meine Neugierde, und der erste Band der vierteiligen Reihe wurde adoptiert. Es geht um eine Zombie-Apokalypse, der sich die 16-jährige Protagonistin stellen muss.

#7: Marci Lyn Curtis – Alles, was ich sehe
Es geht um Maggie. Maggie ist blind. Eigentlich. Und dann kann sie sehen, aber scheinbar nur einen kleinen Jungen, Ben.
Ich bin super gespannt darauf, was sich hinter dem mysteriösen Zustand verbirgt, und wie es dazu kam, dass sie Ben sehen kann.

#8: Jennifer Estep – Black Blade 3
Nachdem ich die ersten beiden Teile der Reihe gelesen habe musste natürlich auch Band 3 bei mir einziehen. Ich mag den Schreibstil sehr gerne, was mit einer der Gründe dafür war, dass ich nun endlich auch mit Jennifers Mythos Academy Reihe angefangen habe. Die muss jetzt aber pausieren und der Welt von Cloudburst Falls Platz machen.

9#: Colleen Hoover – It ends with us
Ach Colleen. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, mit welchem Buch ich weitermachen soll. Für It ends with us habe ich mich vorhin ganz spontan entschieden, als ich die Liste anfertigte. In Wirklichkeit würde ich gerne alle Bücher von ihr lesen. Jetzt sofort und am besten gleichzeitig.

10#: Ransom Riggs – Die Stadt der besonderen Kinder
Zahlreiche negative Kritiken zu der Verfilmung des ersten Bandes, Die Insel der besonderen Kinder, die ich in den letzten Tagen gelesen habe, führten dazu, dass ich mich dazu entschieden habe, nicht ins Kino zu gehen und mich ausschließlich an den Büchern erfreuen werde, fürs erste. Wahrscheinlich werde ich mir den Film irgendwann Zuhause anschauen.
An den Büchern mag ich insbesondere die tollen, leicht gruseligen Fotos, die hervorraged auf die Halloween-Zeit im Herbst einstimmen.

Die Reihenfolge entstand ganz zufällig und ist nicht ausschlaggebend.
Bei dem Mittendrin Mittwoch und dem Punkt „CR (Currently Reading)“ in meiner Instagrambiografie gibt es übrigens immer einen Einblick, was ich zum aktuellen Zeitpunkt lese.  🙂

Kennt ihr die genannten Bücher von meiner Liste bereits?
Welche habt ihr euch für den Herbst vorgenommen?
Worauf freut ihr euch im Herbst, oder hängt ihr dem Sommer noch nach?

Ich wünsche euch eine gemütliche, lesereiche Zeit!

14407896_1099795230090158_1516636438_o

Meet the Dragons 01.10.16

Anfang Oktober, um genau zu sein am 01.10., veranstaltete der Drachenmondverlag mal wieder ein Meet the Dragons mit einer Auswahl an Lesungen und Signierstunden im Drachennest.
Für diejenigen, die sich jetzt denken „Hä? Drachen…was?“ gibt es hier weitere Informationen zum Verlag und dem sogenannten Drachennest.
Mit dabei waren diesmal Ava Reed (Mondprinzessin), Sarah Nisse (Schmetterlingsblau) und Sandra Florean (Die Seelenspringerin).
Die Bücher stelle ich euch wie immer im Einzelnen am Ende des Beitrags vor.

Mit Becca von Beccas Leselichtung und Michi von Bücherschmöker habe ich mich also auf den Weg gemacht, in der Hoffnung, tolle Lesungen zu hören und die Wunschliste sowie den SuB (Stapel ungelesener Bücher) zu erweitern. Dass früher oder später alle drei Bücher bei mir einziehen war so nicht geplant.. ich schwöre!  😀

Alle drei Lesungen waren total beeindruckend, jede auf ihre ganz eigene, besondere Art und Weise.
Die Mondprinzessin durfte ich vorab als Ebook lesen. Es war irgendwie total schön, den bekannten Worten der Geschichte zu lauschen, und verschiedene Passagen nochmal zu erleben.
Die Seelenspringerin hat mich mit der Idee einer Protagonistin, die in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen springen kann, sehr beeindruckt. Seit Laura Labas‘ Unwandelbaren Reihe bin ich ein großer Fan von Gestaltwandlern, Seelenwanderung und Co.
Den Schreibstil von Schmetterlingsblau fand ich sehr angenehm. Trotz der Tatsache, dass Französisch mir seit der siebten Klasse ein Dorn im Auge ist (der mich fast eine Versetzung kostete), machte mich die Geschichte, die in Frankreich in der mysteriösen Villa Papillon spielt, total neugierig.

So kam es dann, dass ich vor Ort Mondprinzessin & Die Seelenspringerin mitnahm, und kurz darauf Schmetterlingsblau erhielt, worüber ich mich sehr gefreut habe.
Die kleine süße Tia, die ich vor Ort bei einem Gewinnspiel ergattert habe, machte mein Drachennest-Glück perfekt.
(Eigentlich handelt es sich hierbei um einen Meeko Funko Pop von Pocahontas, der für Avas Buch zweckentfremdet wurde, aber auch einfach wunderbar passt.)

Auch mein Autogrammbuch kam wieder zum Einsatz. Neben den drei erwähnten Autorinnen waren u.a. auch Laura Labas, Lisa Rosenbecker und Linda Schipp vor Ort.
Lisa habe ich vorher noch nicht treffen können, umso glücklicher war ich demnach über diese Möglichkeit.
Astrid Behrendt (Verlegerin des Drachenmondverlags) hatte ebenfalls für jeden Gast ein offenes Ohr.
Es war mal wieder richtig schön, sich mit anderen buchverrückten Menschen auszutauschen, viel zu lachen und Fotos zu knipsen.
Meine lieben Bloggerfreundinnen Jennie (Die Buchmaid) und Hannah (Bücherschrank) waren auch am Start.

Insgesamt war es mir mal wieder ein Vergnügen, an der Veranstaltung teilgenommen zu haben. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.
Mittlerweile ist das Drachennest wie ein zweites Zuhause, auf das man sich jedes Mal wahsinnig freut. Die Atmosphäre ist immer sehr angenehm, gemütlich und unbeschwert.

Natürlich ist der Drachenmondverlag auch auf der kommenden Buchmesse in Frankfurt vertreten. Dort finden zahlreiche Signierstunden und Meet & Greets statt.
Ihr findet ihn in Halle 3.0, Stand K2.

14095765_1178370312222409_154374387703948407_n.jpg

Termine:
Freitag:
10:45 Julia Adrian & Alexander Kopainski & Anna Milo & hoffentlich weitere Autoren der Anthologie 🙂
11:30 Laura Labas & Marlena Anders & Marie Graßhoff
13:00 Mirjam H. Hüberli & Nica Stevens
13:45 April Dawson& Charlotte Zeiler
14:30 Sarah Nisse & Elke Thomazo
15:15 Sandra Florean & Kerstin Ruhkieck
16:00 Sarah Adler & Christine Millman & J.T. Sabo
16:45 Nina Mackay & D. B. Granzow

Samstag:
10:00 D. B. Granzow & Elke Thomazo & Marion Hübinger
10:45 Laura Labas & Marlena Anders & Lisa Rosenbecker
11:30 Laura Newman & Christa Haberland & Gabriela Swoboda
12:15 Ava Reed & Julia Adrian & Julia Desalles
13:00 Alexandra Fischer & Teresa Kuba & Sarah Adler
13:45 Mirjam Hüberli & Alexandra Fuchs & Nica Stevens
14:30 Asuka Lionera & Julianna Grohe & Sandra Bäumler
15:15 Martina Riemer & Maria M. Lacroix &
Christelle Zaurrini
16:00 Anna Katmore & Linda Schipp & Lara Wegner
16:45 April Dawson & Charlotte Zeiler & Sarah Neumann

Sonntag:
10:00 Martina Riemer & Katharina V. Haderer
10:45 Julia Adrian & Anna Milo & Mara Lang & Christian Handel (Autoren der Anthologie „Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln“)
11:30 Andi Dutter & Nina Mackay & Lara Wegner
12:15 Kerstin Ruhkieck & Mareike Allnoch & Sarah Nisse
13:00 Anna Katmore & Christine Millman
13:45 Linda Schipp & Lisa Rosenbecker & J.T. Sabo
14:30 Larissa Wolf & Sarah Neumann & Ava Reed
15:15 Alexander Kopainski & Marie Graßhoff & Alexandra Fuchs

Quelle: https://www.facebook.com/events/1754314201510034/

14407896_1099795230090158_1516636438_o

______________________________________________________________

seelenspringerin-ebook-724x1030.jpg

Sandra Florean – Die Seelenspringerin-Abgründe

Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in das Bewusstsein übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, da sie dabei Zeuge von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nie verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass das kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar der Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird…

Hier geht’s zum Buch.

mondprinzessin

Ava Reed – Mondprinzessin

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Hier geht’s zum Buch.

schmetterlingsblau-web-727x1030.jpg

Sarah Nisse – Schmetterlingsblau

„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen…, bis sie irgendwann vergehen.“
Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?

Hier geht’s zum Buch.

The Courtship Book Tag

14697224_1117327441670270_63161776_o-png

Ihr lieben! Heute heißt es… TAG-Time! Bei der lieben Maren von MissNaseweis entdeckte ich vor geraumer Zeit den Courtship Book Tag und fand ihn sehr interessant. Somit beginne ich einfach mal mit dem Beantworten der vielen verschiedenen Phasen.

Phase 1 – Initial Attraction: Ein Buch, das du nur wegen des Covers gekauft hast?

Puh.. da gibt es wirklich zahlreiche! Ich bin ein absoluter Coverlover und verliebe mich ständig neu in optisch ansprechend gestaltete Bücher.
Zuletzt fallen mir dazu „Mondprinzessin“ von Ava Reed und „Ugly Love“ von Colleen Hoover ein. Ersteres kaufte ich, nachdem ich es als Ebook vorab lesen durfte, weil ich die optische Aufmachung unfassbar schön fand. Auch innen verstecken sich tolle Illustrationen. „Ugly Love“ kaufte ich, weil ich das englische Cover viel schöner fand, als das deutsche.

Phase 2 – First Impressions: Ein Buch, das du wegen der Inhaltsbeschreibung gekauft hast? Continue reading „The Courtship Book Tag“

Rezension: Nina MacKay – Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

15220261_1806401359624382_5334229438948776254_n

Titel: Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
Autor: Nina MacKay
Seiten: 380
Preis: ebook: 4,99€, TB: 14,90€
ISBN: 978-3959919890
Verlag: Drachenmond

„Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine “Verhöre-und-Töte”-Liste der Verdächtigen erstellt wird:

    1. Wölfe töten
2. Hexen töten
3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4. böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …“

Ich bekam das Angebot, Rotkäppchen und der Hipster-Wolf vorab zu lesen und sagte natürlich zu, nachdem mich Plötzlich Banshee von Nina MacKay total begeistert hat. Ich bin ein großer Fan von Ninas Humor.

Continue reading „Rezension: Nina MacKay – Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“

Rezension: Marlena Anders- Ein Himmel aus Lavendel

himel-lavendel.jpg

Infos

Titel: Ein Himmel aus Lavendel
Autor: Marlena Anders
Seiten: 284
Preis: ebook: 3,99€, TB: 12,90€
ISBN: 978-3-95991-915-9
Verlag: Drachenmond

„Deine Seele gegen eine Gabe. Oder einen Fluch?
Es heißt, es sei gar nobel, sein Leben für das eines geliebten Menschen zu geben. Doch niemand hat davon gesprochen, wie es sich anfühlt, diejenige zu sein, die diese Bürde auf sich nimmt. Darf man eine solche Entscheidung bereuen?
Diese Frage stellt sich Emery in ihren dunkelsten Momenten. Denn weder ihre Mutter noch ihre Schwester wissen, auf was sie alles verzichtet, um ihnen ein normales Leben zu ermöglichen. Ein Fremder war es, der ihr für ihre Seele eine Gabe versprach – die Fähigkeit, in gefährlichen Situation wie ein Phönix in Flammen aufzugehen. Doch auch wenn der Phönix für neues Leben steht, bringt jede Verwandlung Emery einen Schritt näher an den Tod.
Um dies zu verhindern, macht sich Emery verzweifelt auf die Suche nach einer Möglichkeit, um den Handel rückgängig zu machen. Dabei soll ihr Nael helfen, der ihr eine Ausflucht aus ihrem alten Leben bietet. Aber ihm sind seine eigenen Dämonen dicht auf den Fersen …“

Continue reading „Rezension: Marlena Anders- Ein Himmel aus Lavendel“

Mittendrin Mittwoch

14375322_1097137967022551_781284776_o-png

Hallo liebe Bücherfreunde!

Die Rubrik „Mittendrin Mittwoch“ ist eine Aktion von read books and fall in love.
Hier stelle ich euch meine „Currently Readings“ vor, also die Bücher, die ich aktuell lese.

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Zur Zeit lese ich unter anderem Rotkäppchen und der Hipster-Wolf (Nina MacKay).
Ich habe die Ehre, das hübsche Buch vorab, vor der Veröffentlichung, lesen zu dürfen. Bisher habe ich in etwa ein Drittel verschlungen und kann schon mal sagen, dass ich bereits sehr sehr oft gelacht habe.
Der Schreibstil ist locker, die Protagonistin sarkastisch und die Verbindung zu zahlreichen Märchen sehr interessant und besonders.

Den Droh-Effekt in ihrer Stimme unterstreicht sie damit, dass sie mit dem Buttercrememesser nacheinander auf jede von uns deutet. Quasi ein russisches Roulette. Mit Buttercreme.“

Hier geht’s zum Buch.

14479725_1777854952479023_2972594279754179798_n

Geteiltes Blut dot com

Auch Geteiltes Blut dot com (Alena & Alexa Coletta) ist nach wie vor eines meiner Currently Readings, pausiert jedoch kurz für die Bücher, die ich vorab (vor Veröffentlichung) lesen darf. Aber danach geht’s weiter mit der Geschichte über Vampire, Dhampire und eine Blutbörse…
Demnächst gibt’s übrigens ebenfalls eine Buch- und Autorenvorstellung dazu.

„>>Wir sind normal<<, sagte er. >>Nur anders, als du dir normal vorstellst.<<“

Hier geht’s zum Buch.

14462946_1772699289661256_2549984121414358740_n.jpg

Grischa

Mein drittes Currently Reading ist Grischa (Leigh Bardugo), was ich in einer Leserunde auf Facebook mit mehreren netten Menschen gemeinsam lese.
Auch tauschen wir uns unter passenden Etappenbeiträgen dazu aus.
Ich für meinen Teil bin jedoch bisher nicht über die erste Etappe hinausgekommen. Auch weiß ich noch nicht so genau, was ich von dem Buch halten soll… aber ich bleibe dran.

„Während ich im Dunkeln auf den Schlaf wartete, fragte ich mich, ob uns diese Wege immer weiter voneinander fortführen würden, ob irgendwann der Tag käme, an dem wir füreinander vollkommen Fremde wären.“

Hier geht’s zum Buch. (Leider nur noch als TB erhältlich)

Hier geht’s zur Leserunde auf Facebook, die noch bis zum 14.10. läuft.

14433131_1099781593424855_4315248933778221288_n

Sehr gerne könnt ihr mir im Kommentarfeld berichten, welches eure Currently Readings sind.
Auch könnt ihr natürlich mit eurem eigenen Blog an der Aktion teilnehmen.

14407896_1099795230090158_1516636438_o

Rezension: Ava Reed – Mondprinzessin

mondprinzessin.jpg

Infos

Titel: Mondprinzessin
Autor: Ava Reed
Seiten: 252
Preis: 12,00€; ebook: 3,99€
ISBN: 978-3959913164
Verlag: Drachenmond

„Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…“
Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/mondprinzessin/

Ich bekam das E-Book mit dem hübschen Cover zum Vorablesen von der lieben Ava. Darüber habe ich mich wahnsinnig gefreut, da ich schon „For Good“ von ihr sehr mochte.
Auch wurde ein Profilbild für meine Facebookseite angefertigt. Continue reading „Rezension: Ava Reed – Mondprinzessin“

Meet the Dragons 20.08.16

13882686_1159044887488285_3826457054421678445_n.jpg

Hallo meine lieben!

Heute möchte ich euch von meinem Besuch im Drachennest berichten.
Am 20.08. fanden Signierstunden und Lesungen der vier Autorinnen Julia Adrian („Die Dreizehnte Fee“), Alexandra Fuchs („Straßensymphonie“), Laura Labas („Ein Käfig aus Rache und Blut“) und Kerstin Ruhkieck („Ein Cowboy am Nord-Pol“) statt.
Die Bücher stelle ich euch im Einzelnen am Ende des Beitrags vor.

14064292_1757554071175778_5627468084415277240_n
Laura Labas, Becca und ich

Gemeinsam mit Rebecca von Beccas Leselichtung habe ich mich also auf den Weg gemacht, in der Hoffnung, tolle Lesungen zu hören und die Wunschliste sowie den SuB (Stapel ungelesener Bücher) zu erweitern.
Und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil…

Bereits vorher war mir klar, dass ich „Ein Käfig aus Rache und Blut“ kaufen werde.
Die Unwandelbaren-Reihe von Laura Labas, von der ich bisher 3/5 Teile gelesen habe, hat mich bisher jedes Mal sehr begeistert. Ich bin ein großer Fan ihres Schreibstils, auch ist Laura super freundlich und sympathisch.

Hier geht’s übrigens zu meinen Rezensionen:
Pharos (Die Unwandelbaren 1)
Hydra (Die Unwandelbaren 2)
Arsida (Die Unwandelbaren 3)

14117933_1758244767773375_3295200254161247617_n

Auch „Die Deizehnte Fee“ steht bereits in meinem Regal, leider bisher ungelesen. Doch die Lesung des dritten Teils hat mich auf jeden Fall dazu motiviert, es ganz bald zu lesen.

Die Lesung von „Straßensymphonie“ hat mich beeindruckt, der Schreibstil von Alexandra Fuchs wirkte angenehm, locker und humorvoll. Die Protagonistin schien mir authentisch und ironisch. Letztendlich zog auch dieses optisch wahnsinnig schöne Buch bei mir ein.

14079519_1759659330965252_9077279320731351957_n

Eine große Überraschung war für mich persönlich die Lesung von „Ein Cowboy am Nord-Pol“. Schon vorher begeisterte Kerstin Ruhkieck in ihrer kleinen Vorstellung durch einen sehr angenehmen Humor. Die Lesung sorgte letztendlich dafür, dass der ganze „Saal“ laut lachte. Auch dieses Buch durfte Zuhause angekommen als eBook bei mir einziehen.

14222351_1762543947343457_8430370390537909311_n

Schön war aber vor allem, sich mit den AutorInnen, die vor Ort waren, auszutauschen, zu plaudern und mein neues Autogrammbuch vervollständigen zu lassen. Neben den vier erwähnten Autorinnen waren u.a. auch Nina MacKay und Linda Schipp anwesend, worüber ich mich sehr gefreut habe.
Auch Astrid Behrendt (Verlegerin des Drachenmondverlags) hatte für jeden Gast ein offenes Ohr.

14237590_1764030527194799_3485729269011548108_n.jpg

Insgesamt war es mir mal wieder ein Vergnügen, an der Veranstaltung teilgenommen zu haben. Auch für das leibliche Wohl war natürlich gesorgt. Die Drachenmond-Kekse waren wie immer ein Gaumenschmauß  🙂

Übrigens findet die nächste Veranstaltung schon am 10.09. statt.
Dort werden dann Nica Stevens, Alexandra Fischer, Sarah Neumann und Teresa Kuba lesen & signieren.

Hier geht’s zur Veranstaltung.

13874671_1059685537434461_208159769_n

______________________________________________________________

13fee-entschlafen-674x1030.jpg

Julia Adrian – Die Dreizehnte Fee: Entschlafen (Teil 3)

“Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines.”
Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück.
Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.

Hier gehts’s zum Buch.

kaefig-aus-rache-und-blut.jpg

Laura Labas – Ein Käfig aus Rache und Blut

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«
Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Hier gehts’s zum Buch.

Strassensymphonie-.jpg

Alexandra Fuchs – Straßensymphonie

Seit dem Tod meines Vaters hatte sich alles verändert. Eine Bühne betreten und singen – das würde ich nie wieder können, dessen war ich mir sicher.
Doch dann kam er. Wirbelte alles durcheinander und brachte die Katze in mir zum Fauchen. Gestaltwandler hin oder her, für mich war er nur ein räudiger Straßenköter. Doch seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin – und ich jemanden, der mir dabei half, die Musik wieder zu spüren.

Hier gehts’s zum Buch.

cowboy-cover-web-211x300.jpg

Kerstin Ruhkieck – Ein Cowboy am Nord-Pol
oder Der Tag des hässlichen Hundes

Vielleicht hätte sie ihn einfach springen lassen sollen … Niemand liebt Jakob Pol.
Auch die „unsichtbare“ Nora Nord nicht. Warum sollte sie auch? Jakob ist ein überheblicher Einzelgänger, der immerzu Cowboystiefel trägt und  irgendwie alles Scheiße findet. Doch als er sich vom Schuldach stürzen will, behauptet sie, in ihn verliebt zu sein, um sein Leben zu retten.
Warum auch immer. Ganz blöde Idee. Denn Jakob entscheidet, dass sie von nun an zusammen sind, wie ein richtiges Paar. Und irgendwie kommt Nora aus der Nummer nicht wieder raus. In der Schule beginnen die „wir-glotzen-Nora-an“-Tage und Jakob lässt keine Gelegenheit aus, ihr das Leben zur Hölle zu machen. Genau das, was Nora in ihrem verkorksten Leben gerade braucht. Doch dann, … ja dann kommt der Tag des hässlichen Hundes, der irgendwie alles verändert. Wer ist Jakob wirklich?
Ein Anti-Märchen.

Hier gehts’s zum Buch.