Klappentext-Donnerstag

kd

Hallo Buchfreunde.

Nicht selten werde ich von einem hübschen Buchcover in den Bann gezogen und daraufhin zum Kauf verleitet – ihr kennt das sicherlich auch. Dementsprechend wollen wir uns beim Klappentext-Donnerstag von Pink Mai Books nur auf den Inhalt beschränken. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Verlags- oder Selfpublisher-Buch handelt.

Blatt-Trenner

Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt… Weiterlesen

Neuzugänge & Neuerscheinungen Carlsen

Liebe Bücherfreunde.

Heute möchte ich euch endlich meine Neuzugänge aus dem Carlsen und dem Thienemann-Esslinger Verlag von der Leipziger Buchmesse präsentieren. Im Anschluss zeige ich euch ein paar kommende Neuerscheinungen des Carlsen Verlags, auf die ich schon sehr gespannt bin.

18191152_1305336526202693_2101829727_n

Auf dem Bloggerempfang habe ich drei Bücher mitgenommen, die ich sehr interessant fand. Chosen von Rena Fischer ist mir im Vorfeld schon mehrfach begegnet, deshalb musste es unbedingt mit. Spiegel des Bösen sagte mir nichts, aber nach der sympathischen Präsentation von Björn Springorum, der sich beim Schreiben gruselt und Angst vor Spinnen hat, wollte ich die Geschichte unbedingt kennen lernen. Von Tanja Voosen habe ich bisher nichts gelesen, somit kam mir Nova und Avon sehr gelegen, auch fand ich die optische Gestaltung ziemlich cool. Das Buch hat keinen Umschlag sondern ist direkt auf dem Hardcover bedruckt.  Weiterlesen

Dritteljahreshighlights

Liebe Leser.

Ein Drittel des Jahres haben wir bereits hinter uns, die Zeit rast oder? Heute möchte ich euch meine bisherigen Highlights in diesem Tertial vorstellen, passend zur heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen

Das erste Drittel des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Bisher habe ich 25 Bücher gelesen und gehört, wobei der Hörbuchanteil mit 2 Büchern eher gering ausfällt. Unter dem Menüunterpunkt Monatstrallafitti könnt ihr meine bisher gelesenen Bücher einsehen. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Weiterlesen

10 Wunschlistenbücher

Liebe Büchermenschen.

Heute geht es beim Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria um 10 Bücher, deren Titel mit einem H beginnen. Ich habe es für mich so interpretiert, dass ich dabei nur Bücher meiner Wunschliste nenne.

  • Info: Bei dem „Top Ten Thursday“, kurz TTT, geht es um Bücherlisten.
    Jede Woche kann man eine Liste zu einem bestimmten Thema, welches Steffi vorgibt, erstellen. Primär geht es dabei um einen Austausch unter Bücherbloggern und den jeweiligen Lesern. Es besteht keine wöchentliche Teilnahmepflicht, auch kann man jederzeit einsteigen.

Zur Übersicht speichere ich auf Amazon alle Bücher, die mich interessieren. Das bedeutet aber nicht, dass ich sie auch alle sofort kaufen muss. Die Liste wird regelmäßig aussortiert. Dabei merke ich immer, dass ich manche Bücher doch gar nicht so gerne haben möchte, es somit ein Impulskauf gewesen wäre, hätte ich es direkt bestellt.

Heute stelle ich euch ein paar Büchlein davon vor. Alle Titel beginnen dabei mit dem Buchstaben H. 

#1: Jack Cheng – Hallo Leben, hörst du mich?
Der 11-jährige Alex unternimmt eine Reise, auf der er einiges über Freundschaft, Familie und Liebe lernt. Dieses Buch begegnete mir kürzlich bei mehreren Bloggern, wobei die Meinungen sehr geteilt waren. Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig auf die Geschichte. Weiterlesen

Rezension: Kerstin Ruhkieck – Without Worlds

17626450_1861726530758531_7042461285862086039_n

Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt… [Quelle]

Als Kerstin in der Bloggergruppe davon berichtete, dass eine Dystopie zum Rezensieren anstünde, war ich Feuer und Flamme. Da ich Geschichten, die in postapokalyptischen Settings spielen, super gerne lese sagte ich ihr natürlich zu. Und ich wurde total überrascht, im positiven Sinne! Weiterlesen

Trallafittihafte Messehighlights

Liebe Leser.

Heute habe ich euch endlich meinen Messebericht mitgebracht. Da gefühlt jeden Tag 5 Berichte der Leipziger Buchmesse (LBM) auf diversen Blogs online kommen – was ich auch cool finde, nicht dass ihr mich falsch versteht, ich liebe es sogar sie zu lesen – habe ich mich dazu entschieden, meinen Beitrag ein wenig anders aufzubauen. Und zwar möchte ich mich ausschließlich auf meine persönlichen Highlights beschränken. Somit werde ich euch nun fokussiert erzählen, welche tollen Menschen ich wo getroffen habe und was ich außerhalb der Messehallen so erlebt habe.

Los geht’s.

◊◊◊

Dienstag

  • Städtetour Dresden
    Ich war schon vor der LBM mit meiner lieben Freundin Lydia im Osten, um einen kleinen Urlaub zu machen. Den hätten wir allerdings wohl eher nach der Messe gebraucht, hehe. Somit nutzten wir dies, um uns Dresden anzusehen. Wir haben eine Busrundfahrt gemacht, was bei dem schlechten Wetter wohl die beste Lösung war, sich die wunderschöne Stadt anzusehen. Die Gebäude sind wahnsinnig beeindruckend. Auch nahmen wir einen kleinen Stopp in einem netten Café vor, wo ich zum ersten Mal Eierschecke gegessen habe, sooo lecker!
    Wir besuchten außerdem diverse Buchhandlungen, um ein paar Bücher für die Messe zu kaufen, damit wir sie vor Ort nicht holen müssen.

Weiterlesen

#IchbineinKönigskind

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Imprint von Carlsen näherbringen: den Königskinder Verlag. Er wurde im Oktober 2013 gegründet und besitzt den Grundsatz „Ein Werk der Schönheit ist ein Glück für immer“. Auch möchte er seinen Lesern innen wie außen Schönheit, Geschichtenglück und Worttrost, Leselust und Freude schenken. [Quelle und weitere Infos]

17742323_1278233762246303_2007991728_n

Ich persönlich mag die Bücher des Imprints sehr gerne, da sie alleine schon optisch einfach immer wirklich wunderschön und besonders sind. Sie fallen auf und machen Lust darauf, sie aufzuklappen und in die Geschichte dahinter einzutauchen. Die einzelnen Programme findet ihr HIER. Dass ich ein riesiger Fan des Königskinder Verlags bin ist kein Geheimnis. Welche Bücher meine bisherigen Favoriten sind und was uns bald im Programm erwartet erzähle ich euch jetzt. Weiterlesen

Klappentext-Donnerstag

kd

Hallo Buchfreunde.
Nicht selten werde ich von einem hübschen Buchcover in den Bann gezogen und daraufhin zum Kauf verleitet – ihr kennt das sicherlich auch.
Dementsprechend wollen wir uns beim Klappentext-Donnerstag von Pink Mai Books nur auf den Inhalt beschränken. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Verlags- oder Selfpublisher-Buch handelt.

◊◊◊

„**Wenn man die Liebe aufs Neue erlernen muss…**
Weiterlesen

Leipziger Buchmesse: Tipps & Termine

LBM17.jpg

Auch dieses Jahr möchte ich euch ein paar Tipps für die anstehende Buchmesse in Leipzig geben. Dies führe ich anhand einer Don’t Do Liste auf, ebenso schreibe ich euch ein paar Dinge auf, die ihr nicht vergessen solltet. Daraufhin erhaltet ihr einen Einblick in die Veranstaltungen, die ich mir vorgenommen habe.

Bei der Bücherkrähe findet ihr übrigens einen sehr gelungenen Messeknigge.

◊◊◊

Weiterlesen

Klappentext-Donnerstag

Hallo Buchfreunde.
Nicht selten werde ich von einem hübschen Buchcover in den Bann gezogen und daraufhin zum Kauf verleitet – ihr kennt das sicherlich auch.
Dementsprechend wollen wir uns beim Klappentext-Donnerstag von Pink Mai Books nur auf den Inhalt beschränken. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Verlags- oder Selfpublisher-Buch handelt.

◊◊◊

**Lass dich nicht deiner Romanideen berauben…**
Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist.
Weiterlesen