Monatstrallafitti Juli: Buchboxflut und kleine Veränderungen

Neuzugänge Juli

Liebe Büchermenschen.

Habe ich nicht neulich erst den Junirückblick geschrieben? Die Zeit rast und ich komme kaum hinterher. Auf dem Foto seht ihr ein paar meiner Neuzugänge, die gelesenen Bücher fotografiere ich selten auf einem Haufen. Im Juli habe ich ein paar Kleinigkeiten auf meinem Blog verändert, super viele Bücher gelesen, obwohl ich gefühlt kaum Zeit hatte und mehrere Buchboxen ausgepackt.  Weiterlesen „Monatstrallafitti Juli: Buchboxflut und kleine Veränderungen“

Auf Entdeckungstour | Juli

20272192_1386419274761084_1679053595_n

Liebe Leser.

Bisher habe ich die Beiträge, die mir gefallen habe in meinem Monatsrückblick zusammengefasst. Michi [Bücherschmöker] hat mich auf die Idee gebracht, sie in einem Extrabeitrag zusammen zu fassen, was vermutlich übersichtlicher ist. Der Rückblick ist ja auch so schon immer recht lang.

Somit begrüße ich euch recht herzlich zu meinem ersten Beitrag der Kategorie Entdeckungstour. Wie einige von euch vielleicht mitbekommen haben stöbere ich sehr gerne auf Blogs, mittlerweile gehört das zu meiner Routine am Vormittag. Ich liebe es, mit einem Kaffee am Laptop zu sitzen und mich durch verschiedene Blogs zu klicken, aktiv zu sein, Kommentare zu hinterlassen, Austausch zu betreiben. Gerne möchte ich die Beiträge, die mich beeindruckt, zum Lachen oder zum Nachdenken gebracht haben, mit euch teilen.  Weiterlesen „Auf Entdeckungstour | Juli“

Ich und mein Blog

19642602_1911805502417300_5399731350971761994_n

Liebe Leser.

Heute möchte ich euch die Person hinter diesem Blog, ebenso meine Gedanken zum Bloggen sowie einen kleinen Rückblick zu den Anfängen präsentieren. Dies geschieht im Rahmen einer Blogparade, die von angeltearz liest ins Leben gerufen wurde. Kürzlich habe ich Livricieuxs Beitrag zum Thema entdeckt und fühlte mich dazu motiviert, ebenfalls teilzunehmen.  Weiterlesen „Ich und mein Blog“

Happy Birthday, Trallafittibooks!

17951575_1875013512763166_8024834471100366074_n.jpg

Liebe Leser.

Seit genau 12 Monaten gibt es trallafittihafte Buchbeiträge von mir. Lange habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich in diesen Beitrag anlässlich des einjährigen Jubiläums meines Blogs schreibe. Und so richtig weiß ich es zu Beginn dieses Posts ehrlich gesagt immer noch nicht. Aber ich werde versuchen mich kurz zu halten und euch einen kleinen Rückblick der vergangenen 12 Monate zu präsentieren, heute irgendwie sehr passend zum #WelttaggdesBuches.

Eins noch vorweg: Es wird kein Gewinnspiel geben. Falls ihr also jetzt gerade deshalb hier seid muss ich euch leider enttäuschen. Ich persönlich bin überhaupt kein Fan des Ausrichtens von Gewinnspielen. Ich möchte, dass meine Leser hier sind, weil sie meine Beiträge lesen möchten, in erster Linie. Vielleicht auch, weil sie mich als Person sympathisch, meine Fotos ansprechend und meinen Blog hilfreich/toll/gemütlich/informativ finden.

Die Beiträge

Sehr schnell habe ich gemerkt, dass mir das Schreiben über Bücher und buchige Themen super viel Spaß macht. Auch, wenn ich sehr perfektionistisch und pingelig bin und manchmal viel länger an einem Beitrag sitze als man vielleicht annimmt bereitet mir jeder veröffentliche Post eine große Freude. Ich versuche mehrmals wöchentlich etwas zu veröffentlichen, neben Rezensionen gibt es buchige Posts über meine Leselaunen, über Klappentexte, aber auch mal persönliche Anliegen. Die Beiträge die in den letzten 12 Monaten am meisten geklickt wurden sind: Weiterlesen „Happy Birthday, Trallafittibooks!“

Was mich an Blogs nervt

Liebe Leser.

Kürzlich fand die Aktion #litnetzwerk statt, bei der es darum ging, sich durch diverse Blogs zu klicken, Kommentare zu hinterlassen, aktiv zu sein, zu stöbern und vielleicht neue Bloglieblinge für sich zu entdecken. Auch ich habe einen ganzen Tag damit verbracht und schnell festgestellt, dass es zahlreiche Dinge an Blogs gibt, die mich nerven. Das soll weder arrogant noch anmaßend wirken. Ich möchte einfach ein paar Punkte aufzählen, die dem einen oder anderen vielleicht dabei helfen, etwas am Blog zu verändern, um mehr Leser für sich zu gewinnen. Denn ich kann mir vorstellen, dass ich keinesfalls die einzige bin, die dies so sieht.

Blatt-Trenner

Farben über Farben

Ich bin ein Mensch, der viel über die Optik macht und sich davon auch schnell beeindrucken, oder halt abschrecken lässt. Wenn ich einen Blog öffne, der schon verschiedene, oder sehr grelle, Hintergrund- und Schriftfarben besitzt, oder sogar animierte Hintergründe (!!!) ergreife ich die Flucht. Wenn ich dann noch merke, wie mein Mauszeiger zu einem Schmetterling oder ähnlichem wird, kann diese besagte Flucht gar nicht schnell genug erfolgen.  Weiterlesen „Was mich an Blogs nervt“

Monatstrallafitti: März

Liebe Bücherfreunde.

Heute komme ich endlich zu meinem Märzrückblick. In diesem Monat war soooo unglaublich viel los sodass ich mich während des Schreibens wahrscheinlich ständig selbst strukturieren und mir die Erlebnisse ins Gedächtnis rufen muss.

Blatt-Trenner

Buchiges

Im März kamen sieben Bücher zusammen (unabhängig von Testlesekapiteln etc.):

Weiterlesen „Monatstrallafitti: März“

Dezembertrallafitti

15969854_1204601609609519_287883576_n

Liebe Leser.
Heute komme ich endlich zu meinem Dezemberrückblick.
Ich werde diesen Beitrag etwas anders aufbauen als die davor, weil ich gemerkt habe, dass mich die alte Struktur (Bücher, Neuzugänge, Musik, Persönliches, etc.) gestresst hat und dazu führte, dass ich es jedes Mal immer weiter vor mir hergeschoben habe.

Somit werde ich mich auf folgende Punkte beschränken, die ich im Einzelnen nicht unnötig super detailiert ausführe:

  • Buchiges
  • Blogging
  • Trallafittileben
  • Ausblick (und nun?)

Weiterlesen „Dezembertrallafitti“